Schreibtischfrage

Höhenverstellbar wichtig?

    • (1) 05.02.18 - 09:32

      Hallo

      Mich würde interessieren wie wichtig es wirklich ist das ein Schreibtisch höhenverstellbar ist.


      Unsere große soll bald einen schreibtisch bekommen. Es soll zur einrichtung passen (kiefer) und muss aus platzgründen ein eckschreibtisch werden.


      Zunächst soll er zum malen und basteln dienen. Sie wird 2019 eingeschult und soll dann natürlich auch für hausaufgaben und Lagerung der schulsachen genutzt werden.


      Nun ist es ehrlich gesagt schon schwer genug einen ecktisch in kiefer zu bekommen der keine 500€ kostet. Aber was höhenverstellbares ist mir noch garnicht untergekommen bei meiner suche.


      Nun frag ich mich ob nicht die standardhöhe von 75cm auch in dem alter problemlos funktionieren müsste. Natürlich mit gescheitem höhenverstellbarem stuhl so das sie vernünftig daran arbeiten kann.


      Eine kippbare tischplatte möchten wir eh nicht. Dieses ewige stiftegekuller hat mich damals als kind massig genervt und eine wirkliche hilfe war es beim zeichnen auch nicht.

      Was für erfahrungen habt ihr mit nicht höhenverstellbaren Schreibtischen gemacht?

      Ich danke im vorraus und wünsche allen eine schöne Woche.

      • Hallo!
        Also ich persönlich finde eine Höhenverstellung nicht wichtig. Meiner Erfahrung nach werden die Hausaufgaben zumindest anfangs eh am Küchen- oder Esstisch gemacht.
        Und selbst wenn nicht, Schreibtischstühle sind ja meistens höhenverstellbar.
        LG #winke

        • Hallo,


          Danke.
          Ja eben die stühle lassen sich ja eg passend an die tischhöhe anpassen. Sonst bräuchten mein mann und ich aich verschiedene tische 🤔

          Naja in erster linie geht es mir in sachen schule darum das all ihr bücher, hefte, Mappen, abreitshefte, etc. Einen festen platz haben und ich möchte das zeug nicht permanent in der küche gelagert haben. Ich koche da. Es kippt den mädels mal was um es entstehen gerüche und wasserdampf etc pp da möchte ich nicht einen stapel schulkrams rumliegen haben und dann irgendwann auch noch 3x.

          Das kann sie inkl ranzen alles im schreibtisch lagern und da ich eh meist mit oben bin zum spielen denke ich schon das sie da die hausaufgaben dran machen wird und nicht alleine unten sitzt.

          Aber wie es dann wirklich wird, wird die zeit zeigen. Wir haben ja noch 1.5 jahre und bis dahin soll daran erstmal gebastelt und gemalt werden.


          Ich danke dir für deine meinung. Hast du eine stuhlempfehlung?


          LG

          • Nein, schau einfach was zu deinem Kind passt.

            Ja, als Stauraum ist es schon nicht schlecht. Mein Sohn zum Beispiel hat alle Hefte und Bücher in der Schule, er nimmt nur Hausaufgaben mit nach Hause. Aber Bastelkram und Stifte und Papier gibt es genug.

            LG #winke

            • Hallo,

              Naja die schule kommt ja erst noch auf uns zu. Wir haben noch gar kein kind in der schule daher weiß ich nicht genau wie das mit den Büchern etc läuft.

              Allerdings gehe ich davon aus das die kinder da fächer haben wo sie einen teil lagern werden. Zumindest wasserfarbkasten pinsel, knete, wachsmaler, din a3 block inkl sammelmappe, atlas etc. Ich glaube nicht das sie das jedes mal wenn das fach ansteht hin und her schleppen muss.

              Da es also vermutlich ein fach geben wird nehme ich auch an das die kinder nur das mit nehmen müssen was sie für die hausaufgaben benötigen oder wenn sie es zum üben für tests brauchen (ab klasse 3 dann). Aber das kann ich noch nicht zu 100% sagen. Der schreibtisch sollte jedenfalls ein fach haben bzw einen platz wo sie bücher lagern kann.

              Wenn sie mo mathe hatte und es für die hausaufgaben bräuchte wird sie es ja mitnehmen wenn di kein mathe ist kann sie das buch bis zur nächsten mathe std halt im schreibtisch lassen. Das ist so mein Hintergedanken in punkto bücher.

              Ich denke das muss jeder handhaben wie es bei ihm passt. Ich möchte halt keinen stapel schulkram in der küche rumliegen haben. Selbst wenn sie dort hausaufgaben machen würde. Wenn andere das nicht stört ist das ja vollkommen in Ordnung.



              Ja wir werden gucken.

              Wir sind grad am überlegen ob sie einen eckschrank bekommt damit das klobige ding rausfliegt und wir mehr auswahl bezüglich eines schreibtisches haben.

              Wir gucken am we mal im möbelhaus was für Möglichkeiten sich da bieten und welchen schreibtisch das kind denn besser fänd.

              Ecktisch gestaltet sich nämlich iwie schwer.


              Danke dir und LG

              • Wir haben auch nichts in der Küche liegen, Hausaufgaben werden gemacht und wieder im den Ranzen gepackt.

                Wir haben auch auf Grund des Schreibtisches das Zimmer umgeräumt und Möbel rausgeschmissen. Genutzt wird der Tisch ja trotzdem, nur nicht unbedingt für HA.

                LG #winke

      Hallo,
      meine Tochter hat einen höhenverstellbaren Tisch mit höhenverstellbarem Drehstuhl dazu. Passt super, denn eigentlich sollten die Füße am Boden stehen können beim Sitzen.

      Meine Tochter macht aber zwischendurch auch immer wieder Hausaufgaben an unserem Esstisch, dann sitzt sie auf ihrem TrippTrapp, hat also auch "Bodenkontakt".
      Meiner Meinung nach würde so eine Art Stuhl dann auch im Kinderzimmer Sinn machen, wenn es dort eben "nur" einen Tisch in "Normal-höhe" gibt.

      Viele Grüße

      Hallo, da ein Schreibtischstuhl auch nur passt, wenn die Füße auf dem Boden stehen, muss auch der Schreibtisch dazu passen. Ich bin also definitiv für Höhenverstellung. Ich habe den hier in Kiefer gefunden:

      https://www.123moebel.de/index.php?cl=details&anid=24E4961E4DC5C0ED802858DF9381BE68&utm_source=connexity&utm_medium=cpc&utm_campaign=connexity&campaign=connexity

      Alternativ kannst du dir bei Ikea höhenverstellbare Tischbeine a 10 Euro kaufen und im Baumarkt eine Eckplatte zusägen lassen.

      VG
      B

      • Hallo,


        Danke dir.

        Ich war eigentlich mehr auf der suche nach sowas hier

        https://www.roller.de/Möbel/Schreibtische/Eckschreibtische/Eckschreibtisch-KENT---Massivholz-Kiefer-gelaugt/p/9000598500?erid=1517821748192153805&lsft=parameter1%3Avalue1%2Cparameter2%3Avalue2&gclid=Cj0KCQiAnuDTBRDUARIsAL41eDocZ7MkWUa3gL4cUOdDnB12mgA0dkVVqXn_I9IDo3hah_3LFcR422waAlW3EALw_wcB

        Ich hoffe der link funktioniert.
        Bei schichten beinen mit platte müsste noch ein rollcontainer oder was vergleichbares her zum lagern.

        Aber ich werd mich mal nach lagerungen umgucken. 👍 danke dir.


        LG

    Meine Erfahrung mit Schreibtischen ist, dass sie alle wieder rausgeflogen sind, weil unnütze Staubfänger.

    Meine Kinder machen die Hausaufgaben entweder im Hort oder am Esstisch,die Große auch mal auf ihrem Bett. Schreibtische wurden immer nur als Ablage benutzt.

    Insofern war auch die Höhenverstellbarkeit bei uns nicht nötig, unser Esstisch ist es nicht.

    Dir auch eine schöne Woche!

    Höhenverstellbsr ist aus meiner Erfahrung unnötig, praktisch find ich unseren Stokke Stuhl dazu. Der ist auf die Größe einstellbar, die Kinder können Füße abstellen und es gibt kein Gezappel wie auf Drehstühlen.

    Kann mich nur anschließen, dass die Höhenverstellbarkeit nicht notwendig ist. Meine Tochter hat in der Grundschulzeit ihre Hausaufgaben in der Betreeung gemacht und auf der weiterführenden Schule anfangs am Esstisch. Seit Ende der 5. Klasse benutzt sie ihren Schreibtisch, der nicht höhenverstellbar ist. Jetzt in der 7. Klasse ist der immer noch in Ordnung.

    Unser Sohn (4. Klasse) macht die Hausaufgaben ebenfalls meist am Esstisch (er sitzt oder kniet auf dem Stuhl, je nach Laune), nur in seltenen Fällen erledigt er sie an seinem Schreibtisch. Aber auch da klappt es gut.

    Meine Kinder haben übrigens beide auf eigenen Wunsch den Eckschreibtisch Micke von IKEA. Der kam mir anfangs total winzig vor, aber der Platz reicht scheinbar und mittlerweile finde ich den echt gut.

    Hallo

    Wir hatten mal einen höhenverstellbaren Tisch, den wir nie verstellt haben. Er blieb auf Normhöhe. Jetzt haben wir für jedes Kind einen ganz einfachen Schreibtisch mit Container. Für uns die optimale Lösung.
    Ein Kind sitzt auf einem Treppenhochstuhl daran. Das andere nutzt einen normalen Stuhl und hat eine kleine Stufe unter den Füßen.
    Bei ins wird der Schreibtisch übrigens tatsächlich genutzt. In der Küche / im Wohnzimmer macht hier tatsächlich niemand was. Unsere Schreibtische sind reine Papierarbeitsplätze. Da wird auch nicht geknetet oder so. Nur Schulaufgaben, malen und basteln.

    Lg

    Höhenverstellbar finde ich nicht wichtig.
    Entweder gleich einen großen mit passendem Stuhl und Aufstellfläche für die Füße
    oder erst mal einen günstigen, der nicht soo gut passt (optisch), insgesamt etwas kleiner ist und dann dafür später einen richtigen, der dann an die Bedürfnisse angepasst ist.
    Wenn sie dann weiß, was sie braucht, wie sie am besten klar kommt.

    Bei meiner hatten wir Glück. Im Kindergartenalter gab es seinen wirklich günstigen, aber durchaus guten Schreibtisch zu kaufen. Damals mit dem Gedanken: wenn er die Einschulung nicht erlebt, ist es um den Preis nicht schade.
    Basteln, kleben alles kein Problem.
    Jetzt in der weiterführenden Schule wird die Fläche langsam ein bisschen eng.

    Bei Freunden hat der Schreibtisch die Grundschule nicht überlebt.
    Höhenverstellbar, teuer.
    - die Auflagefläche wurde dann zu klein, was mit zusätzlichen Möbeln erweitert worden wäre
    - aber die Mal und Bastel-aktionen, sowie Grunschulklebehausaufgaben waren an der weiterführenden Schule nicht mehr tragbar.
    Kinder waren durchaus vorsichtig! Die Menge, die dort gebastelt und geklebt wurde, hat dann halt doch seine Spuren hinterlassen.
    - Die Schubladen und Fächerkombination passte super zur Grundschule. Zur weiterführenden Schule war die Anordnung unpraktisch.
    Im Hobby und Werkkeller tut er noch seine Dienste.

    Höhenverstellbare haben zudem auch oft den Nachteil, dass sie von der Fläche her unpraktisch sind.
    Ich selbst bin eher klein. Standardtische für Erwachsene kann ich nutzen, wenn ich einen höheren Stuhl nutze. Da mir das Beine Baumeln anstrengend vorkommt, nutze ich entweder eine separate Auflage für die Füße oder eine unbequeme dauerhaft ungünstige Sitzposition. Höhenverstellbarer Stuhl ist da für mich unverzichtbar.

    Mein Kind fand da den Tripp Trapp toll. Dort konnte sie die Füße abstellen und die Sitzhöhe auf angenehm anpassen.

    wir haben es so gelöst, dass wir zum höhenverstellbaren Stuhl den passenden Fuss-Hocker (gross genug und rutschfest) drunter gestellt haben... -- ist ja wie das Fussbrett vom Tripp-Trapp....

    solche Hocker kann man für wenig Geld passend bauen und hat einmalig eine Investition über einen richtig guten Schreibtisch, der eben bis zum Erwachsenen benutzt werden kann...

Top Diskussionen anzeigen