Welchen Tornister?

    • (1) 05.02.18 - 13:07

      Hallo,

      mein Sohn ist recht klein (1,10 m) und wird dieses Jahr eingeschult.

      Habt Ihr Empfehlungen, welchen Tornister wir nehmen sollten? Früher gab es nur Scout und Mc Neill, jetzt ist die Auswahl so groß, dass mir das Entscheiden schwer fällt und ich keine Idee habe, was für mein Kind am besten ist.

      Danke

      fuxx

      • Geh zu einem guten Händler und lass Dich dort beraten und Ranzen aufprobieren, bevor ihr ihn möglichst auch dort kauft, wo ihr beraten wurdet.

        Nicht jeder Ranzen für zartere Kinder sitzt bei jedem Kind gleich.

        Und dann sind es bis zur Einschulung ja auch noch mehr als 6 Monate, vielleicht holt er noch ein bißchen was raus, auch wenn er in der Zeit sicher nicht zum Riesen mutiert.

        Hallo

        wir haben gerade am Samstag den Ergobag gekauft. Der ist schon für Kinder ab 1 m größe geeignet. Aber für alle Fälle im Fachhandel beraten lassen. Wir waren auf einen Ranzenfete und Junior konnte verschiedene Modelle probieren.

        LG Hexe12-17

        (4) 05.02.18 - 13:46

        Vor allem guck zu, dass er sowohl Brust- als auch Beckengurt besitzt!
        Gerade zartere Kinder brauchen den Halt, wenn das Teil voll beladen ist!
        Ich spreche aus Erfahrung!
        LG und viel Spaß beim Aussuchen!!!

      • Hallo
        Schaut euch mal den Deuter OneTwo und den Jack Wolfskin Schulranzen (? sorry weiß nicht wie der heißt bzw. ich meine es gibt mittlerweile sogar zwei). Die gibt es in meinem Umfeld jetzt ein paar mal. Nur sind sie wohl recht unbekannt und auch ich kannte sie vorher nicht.

        LG

        (6) 05.02.18 - 14:02

        Hallo, ich kann den Deuter one two empfehlen. Meine Tochter ist beim Kauf keine 110 gewesen und sehr schmal. Der Deuter ist im Verhältnis schmäler als die anderen und sitzt perfekt.

        Aber jedenfalls probieren!
        Alles Gute!

      • (7) 05.02.18 - 14:07

        Hallo,
        meine Tochter ist noch etwas kleiner und wir haben den neuen Cubo von Ergobag (unter 800g).
        Beim großen (er war damals auch nicht soo groß) hatten wir den step by step light 2.
        Bei beiden Kinder waren wir im Fachhandel und haben probieren lassen und auch dort gekauft.
        Die Modelle von Deuter, Mc Neil, Scout etc sind bei meiner Tochter alle raus gefallen. Lediglich der Ergobag Cubo light und der Step by step light 2 wären bei ihr passend gewesen.
        Mir war wichtig, dass es kein Rucksackmodell ist.
        Mir war ein niedriges Gewicht schon irgendwo wichtig, da meine Kids ihren Ranzen selber tragen müssen. Das Volumen hingegen war dafür nicht so ausschlaggebend, da bei uns der Großteil der Sachen in der Schule verbleiben und die Kids ihn eh nur ca 3 Jahre nutzen (in Berlin geht die Grunschule 6 Jahre).
        Beste Grüße
        Liebe Grüße

        (8) 05.02.18 - 14:11

        Hallo,

        wir haben den ErgoFlex von DerDieDas gekauft, der wiegt nur 800g und ist somit rund 400g leichter als die meisten Anderen im Vergleich. Trotz dessen hat er ein Fassungsvermögen von 20,5L. Wir sind sehr zufrieden damit.

        LG

        mir ist morgens auf dem Schulweg aufgefallen, dass unauffällige Ranzen scheinbar wieder sehr beliebt sind. Nur sieht man sie schlecht im Straßenverkehr. Ich würde also auch auf fluoreszierendes (sieht man auch in der Dämmerung) und reflektierendes (fällt nur auf, wenn es angeleuchtet wird) Material achten. (Fall das Kind nicht mit dem Auto bis zur Schultür gebracht wird)

        Ansonsten noch eine Stimme für Ranzen ausprobieren, im Fachgeschäft beraten lassen.

        LG

        Meine Kinder hatten/haben beide den derdiedas Fliegengewicht xs.

        Der reicht für die vier Jahre völlig aus. Selbst mein Sohn hat der Tornister gut überstanden.

        Ich sehe täglich, wie sich Kinder in der ersten Klasse mit diesen Zugbändern abmühen, die einige Tornister jetzt haben. Ich kann aus diesem Grund nur davon abraten.

        (11) 05.02.18 - 18:00

        Mein Sohn wurde letzes Jahr eingeschult und war auch sehr klein und ehr zierlich.

        Wir haben im Fachhandel durchprobiert und sind dann auch auf den bereits genannten Ergobag DerDieDas gestoßen. Das war der einzige bei dem es nicht so aussah, als würde das Kind jeden Moment nach hinten umfallen.

        Der ein Jahr zuvor eingeschulte Bruder hatte einen Scout...der paßt garnicht und war spürbar schwerer.

        Unbedingt probieren!

        Unsere Tochter war beim Kauf 1,09m/15kg. Vorher sagten viele Derdiedas Ergoflex oder Step by Step Light 2/ 2in1 oder Scout Sunny.

        Passten unserer Tochter alle nicht!

        Es saß am besten der Ergobag Pack. :)

        (13) 06.02.18 - 10:08

        Hallo,

        Scout ist von der Qualität her immer noch super.

        Ihr solltet den Ranzen auf jeden Fall anprobieren, und er sollte genug Leuchtflächen haben. Gerade die Jungs tragen ja häufig dunkle Kleidung. Die sieht man sonst als Autofahrer gar nicht mehr. #schwitz

        Ich würde auch bei zierlichen Kindern keinen super leichten Mini-Ranzen nehmen. Da muss das Schulmaterial, eine Trinkflasche und das Pausenbrot rein. Obwohl man in unserer Grundschule theoretisch viel Material dort lassen kann, sind/waren die Ranzen unserer Kinder immer sehr voll.
        Das passt in einige von diesen Ränzlein schlicht und ergreifend nicht rein, und dann lauft Ihr los und kauft einen größeren.
        Bei dem Gewicht sind 100 g mehr oder weniger auch egal. Was viel mehr ausmacht, ist das, was Euer Kind in den Ranzen rein tut.

        LG

        Heike

Top Diskussionen anzeigen