Suche die perfekte Flasche für die Schule

    • (1) 13.02.18 - 22:53

      So, nachdem wir einiges durchhaben und immer irgendwas nicht passt, was habt ihr oder eure Kinder für Trinkflaschen? Unser Anspruch: Es sollte Wasser mit Kohlensäure auslaufsicher darin transportiert werden und das Wasser sollte nach 7 Schulstunden immer noch wie Wasser schmecken, leider ist das unser Hauptproblem, bei der aktuellen Flasche schmeckt das Wasser nach einiger Zeit komisch. Oder kann das auch daran liegen das ab und an auch Tee darin ist? Im Moment nutzt unser Sohn diese, aber jetzt halt nur noch für Tee https://www.amazon.de/Super-Sparrow-Trinkflasche-Edelstahl-Wasserflasche/dp/B071R43Z58/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1518558532&sr=8-4&keywords=Edelstahlflasche

      Das ist jetzt auch die vierte Flasche in der das Wasser nach einiger Zeit seltsam schmeckt, wir hatten vorher verschiedene Plastikflaschen. Ich dachte erst das es daran liegt, aber die aktuelle ist aus Edelstahl und es ist genau dasselbe.

      • Mein Kind hatte im kiga und Sportverein die Emil Flasche aus Glas. Die war super und wir waren sehr zufrieden. In der Schule darf man aber keine Glasflaschen mitgeben. Die Emil Flasche ist 3 Jahre alt und immer noch wie neu. Die Plastikflasche hat er seit der Einschulung in 2017 und der Mundstück wird nicht mehr lange halten...

        Wenn Glasflaschen nicht verboten sind, kann ich dir nur die Emil Flasche empfehlen!!

        Kann auch nur die Emil- Flasche empfehlen: Vorteile: absolut dicht, geschmacksneutral und super in der Spülmaschine zu reinigen, hält ewig. Nachteil: schwerer als Plastik, aber da habe ich noch nie eine geschmacksneutrale Flasche gefunden. Hatte auch die teuren Edelstahlflaschen, aber da ist der Verschluß mit Sprudel auf Lange Sicht nicht dicht.
        LG
        Juva

        Wir haben ebenfalls viel ausprobiert. Die meisten Flaschen waren nicht dicht, aber das das Wasser komisch schmeckte, hatten wir nie. Es schmeckt halt irgendwann langweilig, wenn die Kohlensäure entweicht. Das tut sie in manchen Flaschen schnell, in anderen weniger schnell. Bei Tee kommt es auch auf die Reinigung an.
        Also wir verwenden fast nur noch 0,5 l PET Mehrwegflaschen unseres Lieblingswassers (da gibt es geschmacklich grosse Unterschiede) oder Contigo (mit Autoseal) oder Hydroflask. Wenn Tee in der Flasche war, kommt etwas Backpulver in die Flasche und heisses Wasser drauf. Kurz stehen lassen und dann gut spülen. Damit bekommt man auch Kaffeegeruch aus Thermoskannen weg. Die Contigo kommt ab und an in die Spülmaschine, wird aber anschließend noch mal heiss ausgespült. Je nach Spülmittelhersteller enthalten die Tabs nämlich Zusätze (Glanz und Trocknung, etc.), die sich auf die Oberflächen legen und dann riecht und schmeckt alles komisch. die Contigo kommt nur Sprudel. Das ist die einzige, die die Kohlensäure hält. Da zischt es abends noch leicht.

      • Hallo,

        meine Kinder haben seit nem Jahr oder so die Tritanflaschen von Tchibo.

        https://www.amazon.de/Trinkflasche-uberBottle-720%C2%B0DGREE-Auslaufsichere-Sporttrinkflasche/dp/B01F2HWLAC

        Das ist sie zwar nicht, aber diese ist zumindest vom Deckel her genau gleich.

        Die Flasche ist superleicht, kann nicht ungewollt in der Tasche aufgehen (und bei meiner Tochter kugelt die wirklich unkontrolliert durch den Rucksack und liegt gerne schon mal kopfüber #augen)

        Kohlensäurehaltiges Wasser ist kein Problem. Es läuft nicht nicht aus, verändert sich nicht im Geschmack und hält auch die Kohlensäure gut.

        Evtl. Nachteil, falls es für dich wichtig ist: Die Flasche darf zwar lt. Beschreibung in die Spülmaschine, es ist aber ein textiler Tragegriff angebracht, den man nicht abmachen kann (es sei denn für immer oder ich hab's nur noch nicht gerafft #gruebel). Daher stelle ich die Flaschen nicht rein, sondern spüle sie per Hand.

        Wir füllen allerdings nichts anderes in diese Flaschen als Wasser. (Haben das aber noch nie gemacht und hatten trotzdem schon viele Flaschen, in denen das Wasser nach kurzer Zeit muffig schmeckte.)

        Wenn du eh eine neue Flasche ausprobieren möchtest, kannst du ja auch einfach die jetzige Flasche für den Tee nehmen und die neue ausschließlich für Wasser verwenden.

        (6) 14.02.18 - 07:15

        Mein Sohn nimmt einfach jeden Tag eine 0,5 Liter Wasserflasche mit, die es so im Laden zu kaufen gibt, oder die von Tupper (mit separat erhältlichem Deckel ist sie auch mit Kohlensäure auslaufsicher)

        • Wir hatten früher die Eco Flaschen von Tupper, die natürlich dank Schraubverschluss total dicht waren. Am Anfang fand ich die toll, aber nach ein paar Monaten hat daraus das Mineralwasser innerhalb von 2-3 Stunden nach Einfüllen richtig fies geschmeckt.

          Da du aber von einem speziellen Deckel geschrieben hast, meintest du vielleicht eine andere Tupperflasche?

          • (8) 14.02.18 - 09:45

            Wir haben die Eco-Flaschen seit Jahren und da hat nur einmal Wasser merkwürdig geschmeckt, als vorher Saft drin gewesen war, und die Flasche irgendwie nicht richtig sauber geworden war. Nach ausgiebigem Schrubben war sie wieder ok.

            • (9) 14.02.18 - 10:25

              Ah ok. Dann versuche ich es auch noch mal mit kräftig schrubben. Wir haben die immer nur in die Spülmaschine gestellt. Wäre ja cool, wenn es dadurch weg wäre. Die Flaschen an sich sind nämlich super!

          (10) 14.02.18 - 18:53

          Doch,genau die meine ich.
          Der Schraubdeckel ist ja nicht dabei, den muss man extra kaufen. Und mit dem ist die Flasche absolut dicht.
          Dass das Wasser nach ein paar Monaten fies schmeckt, hatten wr noch nicht.

    (11) 14.02.18 - 07:24

    Alles probiert, keine war wirklich dicht oder für Kohlensäure geeignet.

    Wir kaufen für die Schule und Sport wieder die 0,5er Flaschen von Aldi & Co.

    Warum Eltern immer so einen Aufriss machen wegen Trinkflaschen, ist mir echt ein Rätsel. Bei uns gab es immer die gekauften Getränke, da läuft nichts aus und mal ehrlich, hygienischer ist es auch.

    LG

    Es soll ja Leute geben, die gerne ihre eigenen Getränke transportieren möchten und nicht die von der Industrie angebotenen.

    Und dann soll es auch noch Leute geben, die verabscheuen den ganzen Plastikkram.

    Und dann soll es auch noch Leute geben, die finden den vielen Müll der Plastikflaschen nicht gut.

    Hhhmm, und nun?

Top Diskussionen anzeigen