Geschenk Lehrer Geburt Kindes

    • (1) 18.02.18 - 16:41

      Hallo,
      Unsere Klassengemeinschaft möchte gerne dem Klassenlehrer ein Geschenk zur Geburt seines Kindes zukommen lassen. Wie ist das, unterliegt das Einschränkungen wegen möglicher Vorteilsnahme bei Beamten. Eigentlich hat das Geschenk nichts mit der Tätigkeit des Lehrers zu tun. Kennt sich da jemand aus. Wir kämen auf einen Gesamtwert von ca 40 Euro. Danke d

      Wenn Du das vorher mit der Schulleitung absprichst, dann kann man auch mal Ausnahmen machen. Prinzipiell sollen Lehrer natürlich keine Geschenke mit materiellem Wert annehmen.

    • Wie wäre es einfach mit einer schönen Karte die von den Kindern unterschrieben wird? Langt doch vollkommen aus und dazu ein paar Blumen für die frisch gebackene Mama. Fertig!

      Hallo,
      ich bin auch Beamtin. Zwar keine Lehrerin, aber das ist ja egal 😀 ich würde das Geschenk nicht annehmen, 40 Euro sind echt zu viel.

      Kann die Klasse nicht irgendwas basteln oder so? Fände ich auch persönlicher.

      Die Idee mit Karte und Blumen finde ich auch nicht schlecht.

    • Hallo!

      Ich lebe in Hessen, hier gibt es eine Verordnung, die Geschenke an Lehrer regelt. Bis zu einem Wert von 10€ wird das Geschenk als geringfügig angesehen und darf problemlos vom Lehrer angenommen werden. Bei Geschenken, die einen höheren Wert haben, muss die Genehmigung der zuständigen Stelle (Schulleitung, bei hochwertigeren Geschenken das Kultusministerium) die Annahme genehmigen. Wenn der Leher ohne Zustimmung ein hochwertigeres Geschenk annimmt, droht ihm - auch bei 40€ - im Zweifelsfall die Kündigung!

      LG

      Also wenn das Geschenk von der ganzen Klasse kommt, kann es die 10 Euro auch ruhig überschreiten.
      Bin auch Lehrerin. Wir müssen es so handhaben, dass wir unserer Chefin Bescheid geben, wenn wir einen größeres Geschenk erhalten.

Top Diskussionen anzeigen