ergotherapie rezept verweigert

    • (1) 07.03.18 - 11:54

      ich hab da eine Frage vielleicht haben ja andere Eltern auch damit Erfahrungen gemacht mein Kind (6) sollte eigentlich in Ergotherapie nun hat unser Kinderarzt das Rezept verweigert und gesagt wir sollen in der Schule sagen das sie in Ergotherapie obwohl das er uns das Rezept verweigert . Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll .

      • (2) 07.03.18 - 12:03

        Hallo,

        warum soll dein Kind denn Ergo bekommen ? Möchte die Schule das ?
        Was meint ihr als Eltern ?

        Wenn ihr auch der Meinung seit euer Kind benötigt Ergo, würde ich einen anderen Arzt suchen.

        LG
        Tanja

        Ich habe eine Antwort vielleicht verstehst du ja andere erfahrung gemacht ich weiß nicht ob er dir ein Rezept geben muss weil du nicht sagst wofür oder wogegen was hat die schule damit zu tun. Ich warte auf erklärung

        • Ist doch total irrelevant, wofür oder wogegen die Therapie sein soll...

          Die Frage ist, wenn der Arzt es für unnötig hält, warum soll man das der Schule nicht sagen?

          • Es entzückt mich, dass du das für eine ernsthafte Antwort gehalten hast.

            Das warum ist nur wichtig um zu verstehen, warum der Arzt ablehnt und was die Schule damit zu tun hat.

            Ergotherapie wird ja gern als Allheilmittel für alles gesehen. Nutzlos, tut aber nicht weh.

            • Wenn man doch von vornherein gar nichts zur Problemlösung beitragen möchte, warum kann man dann nicht einfach mal die Klappe (oder in diesem Fall die Finger still) halten?

              • Hast du Schwierigkeiten mit dem Leseverständnis?

                • "Ich habe eine Antwort vielleicht verstehst du ja andere erfahrung gemacht ich weiß nicht ob er dir ein Rezept geben muss weil du nicht sagst wofür oder wogegen was hat die schule damit zu tun"

                  Meistens klappt's...
                  Aber ich gebe zu, dass ich Kommata und Punkte im Schriftgebrauch durchaus hilfreich finde...

                  • (9) 07.03.18 - 13:01

                    Aber genau darum ging es um diese Antwort!

                    So hat die TE geschrieben.

                    Ja, den Style hab ich aus dem Ausgangsposition übernommen. War gar nicht so einfach die Autokorrektur davon zu überzeugen.

                    Die Aussage lautet übersetzt: Woher hat sie die Idee Ergotherapie zu brauchen? Und wofür? Von der Schule? Der Arzt muss helfen der Forderung nicht anschließen. Gegen ADHS-Symptome hilft Standard-Ergotherapie z.B. nichts.

                    • Die Autokorrektur hat gewöhnlich ihre eigenen Vorstellungen davon, was ich sagen will: Ausgangsposting!!!

                      Ähm, ja, das war schon klar.

                      Aber ich finde trotzdem, dass man nicht immer anderen ihre vermeintlichen Mängel unter die Nase reiben muss oder sie der Lächerlichkeit preisgeben.

                      Dieses ganze "Haha, wie schreibt die denn? Und was hat die überhaupt für ein doofes Problem? Interessiert doch eh keine Sau! Da mach ich mir jetzt erstmal nen schönen Spaß draus..." finde ich einfach überflüssig!

                      Da kann man doch auch einfach mal NICHTS zu schreiben.

                      Darum ging es mir...

                      • (13) 08.03.18 - 01:00

                        Stimmt. Und dieses sich über Schwächen/Fehler anderer lustig machen zeugt auch nicht unbedingt von besonders viel Intelligenz; im Gegenteil, Dadurch kann man gut von eigenen Schwächen ablenken.

            (15) 07.03.18 - 14:05

            -Ergotherapie wird ja gern als Allheilmittel für alles gesehen. Nutzlos, tut aber nicht weh-

            Ja genau,
            nutzloser Nonsens!
            Er dient lediglich zur Beruihgung und Befriedigung überforderter Mütter, die mit ihren dicken, dummen oder ätzenden Kindern nicht zurecht kommen und die Verantwortung der Allgemeinheit übertragen, gell? :-)

            • Ergotherapie hat seine Berechtigung, aber nicht pauschal gegen alles von Stifthaltung bis Bettnässen.

              Weshalb ich nach dem Ziel gefragt hatte. Lohnt ja nicht mit dem Arzt zu streiten, wenn Ergotherapie z.B. eine Diagnostik ersetzen soll.

              (17) 09.03.18 - 15:50

              So und genau hier komme ich nun wirklich nicht mehr mit - was ernst gemeint ist und was nicht *kopfkratz

              Ich finde die Antworten hier nicht sonderlich hilfreich, Ergotherapie in den meisten Fällen aber schon.

        (19) 07.03.18 - 13:34

        Manche erkennen Satire nicht, wenn sie ihnen ins Gesicht hüpft.

    (22) 07.03.18 - 12:26

    #pro

(23) 07.03.18 - 12:04

Hallo,

mit welcher Begründung hat er das Rezept verweigert?
Hatte sie bereits Ergotherapie? Wer hat die Ergotherapie angeordnet/empfohlen?

LG

(25) 07.03.18 - 12:05

Arzt wechseln!!

Es ist ja eine Sache, wenn der Arzt die Therapie für unnötig hält; das wird er ja wahrscheinlich irgendwie begründet haben.

Aber warum sollst Du dann in der Schule erzählen, dass dein Kind die Therapie macht?? Wenn es wirklich nicht nötig ist, dann kannst du das ja auch in der Schule begründen bzw. kann der Arzt dann da was zu schreiben...

Top Diskussionen anzeigen