1./2. Klasse Verbot von Wendepailletten - Shirts

    • (1) 19.04.18 - 22:47

      Hallo,

      neulich habe ich meiner Tochter einige neue Shirts gekauft und viele sind mit diesen Wendepailletten. Nun kam meine Tochter von der Schule heim und sagte, sie wären dort jetzt aut Lehrerin verboten. Ein Junge aus ihre Klasse hatte deswegen schlecht gearbeitet und immer bei anderen an diesen Pailletten rum gefummelt, damit massiv gestört.
      Darf sowas deswegen einfach verboten werden? Hat jemand damit Erfahrung? Ich gehe morgen mal in die Schule.

      Liebe Grüße Meto

      • (2) 19.04.18 - 22:51

        Die verschwundenen Buchstaben müsst ihr euch denken!🙈

        (3) 19.04.18 - 22:57

        Hallo,

        natürlich kann eine Lehrerin das nicht verbieten. Du kannst dich kleiden wie du möchtest. Würde sie jemanden verbieten sich so zu kleiden wie er möchte, würde sie gegen Artikel 1 des Grundgesetzes verstoßen. "Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt." Es sei denn es ist eine bestimmte Kleiderordnung mit der Schule vertraglich geregelt.

        Ich würde die Lehrerin darauf ansprechen. Ich denke, sie meint es nicht so wie es deine Tochter aufgefasst hat.

        LG
        Michaela

        • Wenn der Junge mit den Pailletten der anderen spielt, muss das mit dem Jungen oder dessen Eltern geklärt werden. Die Lehrer kann nicht einfach verbieten, dass etwas nicht mehr getragen werden darf.

          • (6) 19.04.18 - 23:08

            So sehe ich es auch, aber die Lehrer machen es sich auch recht leicht an der Schule. Ein Kind ist laut und bekommt gleich einen roten Eintrag angedroht, sollte es nochmals einen Schrei los lassen. Es war auf dem Weg von der Turnhalle zur Schule. Bei vier roten Einträgen gibt es eine Woche Unterrichtsausschluss. Mein Sohn bekam immer Striche weil er gelacht hat. Die Menge an Strichen wurden zu einem roten Eintrag. Weil er gelacht hat. Er hat nicht gelacht, wenn sich einer weh getan hat.

            • (7) 20.04.18 - 05:18

              Auch der Ausschluss vom Unterricht ist nicht rechtens. Ein Schüler kann zwar, nach mehreren Verweisen, vom Unterricht suspendiert werden, aber da muss er sich schon heftige Dinge geleistet haben. Das Strafmaß legt übrigens das Schulgesetz des jeweiligen Landes fest und nicht die Schule. Der Verweis muss schriftlich in Briefform erfolgen, darin muss der Grund und auch das Recht auf Widerspruch vermerkt sein. In Deutschland herrscht Schulpflicht und Schulen können nicht willkürlich vom Unterricht ausschließen. Schon gar nicht wenn ein Schüler laut ist, schwatzt oder im Unterricht schwatzt. Klar, rote Striche und Vermerke im Hausaufgabenheft sind sinnvoll um die Eltern über das Verhalten zu informieren, in höheren Klassen mündliche Leistungskontrollen über das Thema, bei dem der Schüler gestört hat und nicht aufmerksam war sind für mich völlig legitim. Aber nichts was darüber hinaus geht. Und würde mein Kind nur mit der Androhung der Suspendierung, aus so nichtigen Grund, nach Hause kommen, würde ich dies ans Schulamt weiterleiten und auch die Schule über meine Schritte informieren.

          Was ich mich auch frage: Warum lassen sich die Mädels das denn gefallen? Meine Tochter würde jdm. der ihr ans T-Shirt fasst und da Pailetten umdreht aber "einen auf die Finger geben". Da würde es keiner nochmal versuchen.

          Finde ich aber eine seltsame Reaktion der Lehrerin. Statt eine Lösung für/mit dem Jungen zu suchen bestraft sie quasi alle Anderen.

      Wenn Du schon mit der Keule GG kommst, dann doch aber bitte korrekt!

(12) 19.04.18 - 23:43

und sollte irgendein junge nen haarfetisch entwickeln, müssen sich die mädels alle den kopf rasieren, oder was?!

ich glaub's geht los.

(14) 20.04.18 - 06:37

Hallo,

natürlich kann die Lehrerin nicht einfach so bestimmte Kleidungsstücke verbieten. Verstehen kann ich sie aber schon. Ich finde auch, dass diese Wendepailletten - Shirts verboten werden sollten. Die Kinder spielen wirklich ständig daran rum, an sich selbst und an anderen. Furchtbar!

LG

(15) 20.04.18 - 07:35

Hallo,
kann es sein, dass der Wendepailletten-Hype viele Kinder einfach sehr ablenkt vom Unterricht im Moment? Ganz ehrlich, ich finde es nicht schlimm, wenn sowas mal ein paar Wochen verboten wird. An der GS meiner Töchter waren Sammelkarten eine Weile tabu, jetzt in Kl. 5 der Jüngeren ist es Knete und selbstgemachter Schleim. Es ist einfach ein riesen Hype, die Kinder quatschen pausenlos darüber, sind abgelenkt. Ich sehe kein Problem darin, die Webdepaillettenshirts ab 13 Uhr zu tragen und vorher eben etwas anderes. VG

Top Diskussionen anzeigen