frage an die realschul eltern

    • (1) 24.04.18 - 20:18

      meine tochter möchte gern kinderkrankenschwester machen alternativ tierarzthelferin.

      welches wahlpflichtfach wäre da hilfreich?

      betriebwirtschaft und rechnungswesen. ( weis ja nicht ob kinderkrankenschwester auch mal verbände ect bestellen muss. als tierarzthelfer ist klar)

      oder
      naturwissenschaft mathemathik/physik

      zur not würde auch erzieherin gehen.


      mit den kindern wurde noch nicht darüber geredet. sie bekommen morgen das formblatt wo die entscheidung eingetragen werden soll. und bis spätestens 3.5 abgegeben werden muss.

      sprich 1woche zeit darüber nachzudenken was für die nächsten 4j verbindlich ist. kein wechsel möglich.

    (6) 24.04.18 - 22:02

    Passt eher Naturwissenschaft. Sollte deiner Tochter aber liegen, da es ja für die nächsten Jahre verbindlich ist.

  • Hallo.

    Welche Zweige gibts denn an eurer Schule?

    Bei uns gibts die Fachrichtung Hauswirtschaft + Ernährung/Soziales.
    Das wäre in eurem Fall wohl die optimalste Lösung.

    Wobei man natürlich in erster Linie auf die Neigungen des Kindes eingehen sollte.
    Was hilft z.B. der mathematische Zweig, wenn sie in Mathe schlecht ist.

    Im Endeffekt ist es ziemlich egal. Sie kann mit jedem Wahlpflichtfach jeden Beruf erlernen. Da gibt es keine "Verbote".

    Alles Gute!

    • sozialer zweig wäre werken.

      ausser bwr und naturwissenschaftlich mathematisch gibts noch französisch.


      die klassenleiting wäre für französisch,

      meine tochter wollte erst naturwissenschaft......
      als sie dann im erdgeschoss die ausgestellten lernbücher entdeckte. nahm sie physik in die hand. schaute die erste seite an.

      meinte das kann sie nicht

      sie macht werken.

      mathe wäre im moment 2,5 schnitt

      • Die Lehrer sind oftmals für Französisch, musste ich feststellen.

        Wohl aus dem einen Grund, dass (zumindest hier bei uns) es nur eine Hauswirtschaftsklasse geben darf, wenn es auch eine Französischklasse gibt.#zitter

        Scheinbar wird Französisch am wenigsten von den Kindern ausgewählt.....

        LG

Hi!
Mathe und Physik!
Für ne Apotheken- oder Materialbestellung braucht man wirklich kein Rechnungswesen. Spezielle Abrechnungsprogramme o.ä. bekommt sie in der Ausbildung beigebracht.
LG,
Hermiene

(11) 25.04.18 - 07:53

Sie sollte das nehmen, was ihr besser liegt und was sie selber möchte. Für die Berufe braucht man kein Abitur, also keine 2. Fremdsprache und alles andere lernt man in der Berufsschule.

Klammere die Berufswünsche mal bei eurern Überlegungen aus. Welche 11jährige kann schon mit Sicherheit sagen, was sie später mal werden will...

Interessant ist eigentlich nur, wo jetzt in der 6. Klasse die Interessen und Stärken deiner Tochter liegen. Bededenkt auch, dass diese Facher dann auch ihre Fächer für die Abschlussprüfung werden...

Ist sie gut in Mathe, knobelt sie gerne und kann logische Zusammenhänge schnell nachvollziehen? Dann wäre Mathe eine Überlegung wert.

Mag sie Englisch und lernt sich da leicht? Eher Sprachbegabt? Macht ihr Vokabellernen wenig aus? Dann evtl Sprachzweig.... 2. Fremdsprache ist auch sinnvoll, wenn evtl Abi gemacht werden soll (geht aber natürlich auch ohne).

Bei BWR ist ebenfall mathematisches Verständnis nötig. Oft wird dieser Zweig gewählt, wenn man nicht so genau weiß, was man wählen soll. BWR schadet ja nie... stimmt ja auch...

Und die anderen Zweige (H/E, Werken , Kunst, ...) hören sich recht spannend an, sind aber mit viel trockner Lernerei verbunden, außerdem verlangen sie eine saubere Arbeitsweise im praktischen Teil. Liegt auch nicht jedem... Nicht jeder, der gerne kocht, wird auch im H/E Zweig glücklich...


Was mich wundert: Ihr wusstet doch schon ewig, dass in der 6. Klasse Zweige gewählt werden müssen, oder? Habt ihr denn da noch gar nicht darüber gesprochen?

  • im erdgeschoss waren lernbücher ausgestellt. sie schnappte sich das mit physik schaute die erste seite an. meinte das kann ich nicht. ich mache werken.

    die klassenleitung wäre für französisch.

    sie kommt in jeden fach gut zurecht. im mom nen schnitt von 2.3


    darüber gerdet schon. deshalb weis sie ja welchen beruf.

    aber was genau in den jeweiligen fach kommt weis sie erst seit gestern.
    sie glaubt sie würde physik nicht schaffen.

    • Wie soll sie Physik jetzt auch können bzw verstehen, hat sie ja noch nicht.... Das musst du ihr mal klar machen.

      So wie es aussieht, hat deine Tochter gut verteilte Talente und keine deutlichen Schwächen. Sie kann also wirklich rein nach ihren Interessen wählen. Sie kann mit jedem Zweig alles machen, der Zweig bestimmt nicht ihre Berufswahl, wohl aber die Fächer in den nächsten 4 Jahren.
      Also lass sie wählen...

Sie soll unbedingt nach ihren Stärken gehen - vier Jahre können sehr lang werden. Und was sie im Beruf braucht lernt sie in der Berufsschule. Physik und Mathe muss man wirklich gerne machen , um gut zu sein.

Top Diskussionen anzeigen