Brille zerkratz, müssen wir die bezahlen?

    • (1) 03.05.18 - 17:35

      Hallo Zusammen....

      DANKE IM VORAUS FÜR DAS LESEN UND BEANTWORTEN #kuss

      Zu dem Fall....
      Heut rief mich ein Mutter von einem Jungen (4 Klasse) zu Hause an. Unser Sohn (2 Klasse) hätte absichtlich mehrmals die Brille von Ihrem Sohn runtergerissen und auf den Boden geschmissen, dadurch kam es zu Kratzern am Gestell und Gläser....der Vorfall ereignete sich vor ca. 3-4 Wochen

      Geschichte zu dem Vorfall meines Sohnes...
      1 und 2 Klasse haben in der Pause Fußball gespielt, der Benannte Brillenjunge (den Namen von Jungen kann ich hier nicht verraten) ist auf meinen Sohn zugegangen und hat ihm den Ball weggeholt worauf mein Sohn sagte er soll das lassen , der Brillenjunge hat darauf nicht reagiert. und schoss den Ball in eine andere Richtung. Dann hat mein Sohn ihn getreten (mein Sohn ist kleiner als diese Junge)..darauf hin tretete der Brilllenjunge auf mein Sohn ein und wendete Karatetechnik an, mehrmaliges, kurzes treten auf die Oberschenkel meines Sohnes, durch das verteidigen und im Effekt ist mein Sohn mit der Hand an seine Brille gekommen und die ist vom Gesicht des jungen auf den Boden gekommen. Daraufhin kamen die Lehrer und unser Sohn musste ins Lehrerzimmer. Ich bekam nur die Information von diesem Fall von meinem Sohn. Die schule hat mich nicht informiert.

      Die Mutter des Brillenjungen behauptet jetzt, dass unser Sohn die Brille mehrmals (drei mal in letzter Zeit) mit Absicht runtergerissen hat, so dass diese auf den Boden fiel und zerkratzt wurde. Sie hätte Zeugen dafür. Und da es Absicht war, müssen wir die neue Brille bezahlen.

      Mein Sohn behauptet dass es nur einmal war und keine Absicht, die anderen male haben die sich nur gestritten.

      Der Schulleiter (mit dem habe ich heute auch noch telefoniert) ist nur über den einen Vorfall informiert, wird sich aber beim Aufsichtspersonal erkundigen.
      Er habe auch einen Ersattungsantrag gestellt, aber da die Brille beim ersten mal nicht kaputt ging, könne die Schule dies auch nicht ersetzen. Der Schulleiter meinte auch, dass die Mutter nicht so eine wäre, die jetzt auf Geld aus ist......bei mir entwickelt sich ein anderes Bild.

      Und nachdem die Mutter es erfuhr, meldet sie sich bei mir und erklärt mir dass wir dafür zuständig sind, ohne einen Wort darüber zu sagen, dass sie es schon mit der Schule versucht hat.

      Dann teilte sie mir mit, dass unser Sohn sich unmöglich in der Schule verhalten würde und viele Eltern stört dass und es wird über uns geredet, aber keiner traut sich mit uns zu reden. Sie sei Eine die nicht lange wartet und den Mund aufmacht...Ich muss dazu sagen, dass wir hier auf dem Dorf leben, zugezogen. Und alle scheinen hier über uns mehr bescheid zu wissen als wir es selbst tun.
      Unser Sohn hat ADHS und ja ist auffällig in seinem Verhalten. Er tut kleinen Kindern nichts, legt sich immer mit den grösseren Kindern an......da wohl an der Schule eine Regel (von wem auch aufgestellt) gibt, dass nur 4 Klässler mit dem Ball Fussball spielen dürfen (DAS ist mir neu, obwohl das ein drittes Kind von uns an dieser Schule ist... habe heute zum ersten mal von dieser Frau gehört und dass mein Sohn es akzeptieren soll und die älteren Jungs in Ruhe spielen lassen soll).

      Was denkt ihr?

      Wenn das wirklich Absicht gewesen wäre, hätte ich die Kosten übernommen.....aber da ich das Gefühl nicht loswerde das die Frau einfach uns dafür in Verantwortung ziehen möchte, frage ich hier nach.....
      Sollten die Brille nicht vom Besitzer versichert sein? Das ist doch so bei Kindern, oder?


      LG

            • Nun ich gehöre zu den Menschen die nicht immer ja und Amen sagen..... wenn ich für etwas bezahlen soll dann muss ich genau Eisen wieso, weshalb, warum.... könnte ja sonst jeder kommen. Streit würde ich am liebsten verhindern aber nicht wenn ich die Klappe halten muss und zahlen.

              • (6) 04.05.18 - 08:33

                Bei solchen Streitigkeiten unter Kindern weiß man häufig nicht genau, was vorgefallen ist. Dein Sohn ist offenbar kein Engel und der andere auch nicht. Und natürlich stellt es jedes Kind so dar, als sei es das arme Opfer. Die andere Mutter glaubt ihrem Sohn genauso, wie Du Deinem.

                Die Sache wird sich nicht klären lassen. Da steht Aussage gegen Aussage.
                Daher kannst Du Dich jetzt langwierig mit der anderen Mutter herum streiten, oder Du lässt Eure Haftpflicht bezahlen.

                Mir wären meine Nerven, ehrlich gesagt, für so ein Theater zu schade.

          >>Es geht hier um Prinzip.... <<
          Dein Junge hat die Brille beschädigt, das ist das Prinzip und auch ohne Versicherung würde mein Kind hier ordentlich etwas zu hören bekommen, denn anscheinend weiß er nicht, was so eine Brille kostet!

          LG

          • Meinem Kind habe ich auf den Kopf getätschelt und gesagt, dass es gut war, was er getan hat.....#klatsch Manche Kommentare kann man echt sparen!

            Es war keine Absicht von ihm!!!!! Und die Mutter hätte sich direkt bei mir melden sollen und im "normalen" Ton mit mir reden sollen (was für ungezogenes Kind ich doch habe...usw.)...und nicht nach mehreren Wochen, wo man die Brille schon woanders zerkratzen könnte .....
            Ich warte immer noch auf den Bericht aus der Schule...

      (10) 03.05.18 - 19:57

      Die wird nicht zahlen, da die Mutter zum fraglichen Zeitpunkt nicht aufsichtspflichtig war.

      Wusste ich bis vor kurzem auch nicht - bis mein Sohn einem Mädchen im Bus versehentlich die Brille vom Kopf fegte.

      Ich hatte Glück, der Schulweg zählt zum Aufsichtsbereich der Eltern. Aber dadurch erfuhr ich, dass es bei Unfällen IN der Schule anders ist.

      Übrigens auch wenn das Kind woanders zu Besuch ist und andere Erwachsene die Aufsicht haben. #schwitz

      • Mein Sohn hat einem Klassenkameraden im Schulsport mit dem Ball eine Brille von der Nase geschossen. Wir haben bei unserer Haftpflicht den Schadensfall angekündigt, und es wäre kein Problem gewesen. Aber die Mutter den Jungen hatte eine Schulversicherung (dieser Standardzettel mit Wegeinfall, Instrument, Jacken etc.) abgeschlossen, und wollte es zuerst dort einreichen. Die hatte das dann letztendlich übernommen. Aber unsere Haftpflicht hätte auch gezahlt. Evtl. aus Kulanz, das ist möglich.

        • Danke für den Hinweis! Ich hatte damals hier im Forum nach genau so etwas gefragt - ob jemand eine Haftpflicht hat, die auch in diesem Fall ersetzt. Ich würde dann nämlich wechseln, um vernünftig abgesichert zu sein.

          Hatte damals aber kein User geantwortet, dessen Versicherung sowas abdeckt.

          LG

(13) 03.05.18 - 17:49

Ganz ehrlich; Du wirst nie herausfinden, wie es wirklich war. Melde es deiner Haftpflichtversicherung und gut ist... Dieses Mal. Deinen Sohn würde ich ins Gebet nehmen, dass er ja nun nicht gleich zutreten muss, wenn einer ihm den Ball wegnimmt. Außerdem würde ich ihm mit auf den Weg geben, dass er sich Hilfe eines Erwachsen holen soll, wenn das wieder vorkommt. Und der anderen Mutter würde ich zu verstehen geben, dass ich es meiner Versicherung gemeldet habe, aber ganz sicher nicht jedes Mal, wenn ihr Sohn seine Brille zerstört (und vor allem auf so provokante Art und Weise, indem er sich an Jüngeren vergreift) ersetzen werde. Dann würde ich ihr einen schönen Tag wünschen und das Thema wäre für mich ein für alle Mal erledigt.
Natürlich hat sich der 4.-Klässler wie ein Arschloch verhalten, keine Frage, aber dein Sohn hat zu erst zugetreten. Klar, er hätte sich das auch gefallen lassen können, dann wäre die Brille noch heile oder eben auch nicht... wer weiß das schon....

  • (14) 03.05.18 - 18:05

    Danke für deine ausführliche Antwort .... natürlich weiß mein Sohn dass Gewalt nicht DIE Lösung ist... aber der andere junge ist doppelt so groß und schwer, da hat meiner im Effekt gehandelt ohne groß darüber nachzudenken

    • (15) 03.05.18 - 18:08

      Ja, ich kenne auch solche Kinder und trotzdem war es deiner, der zu erst getreten hat.

      Es gibt immer Idioten um einen herum, wollte man sich mit jedem anlegen, würde man nie fertig damit werden.

Top Diskussionen anzeigen