Glasflasche für Kohlensäurehaltiges?

    • (1) 11.06.18 - 22:06

      Hallo,
      suche für bald 2. Klässler eine Trinkflasche aus Glas, die für Kohlesäurehaltiges geeignet ist. Könnt ihr eine empfehlen?
      Derzeit sind es noch die 0,5l PET- Flaschen. Wollen aber kein Plastik mehr.

      • (2) 11.06.18 - 22:26

        Ich würde keine glasflasche mitgeben. Wird der ranzen einmal durch die Gegend geschmissen, ist sie hin und die Verletzungsgefahr an den Splittern ist zu groß. Warum nehmt ihr keine alutrinkflasche? Gibt doch unkaputtbare extra für die Schule.

          • (5) 11.06.18 - 22:32

            Stell sie regelmäßig in die Spülmaschine oder spül sie jeden Tag mit einer flaschenbürste gründlich aus. Den Deckel entweder auch in die Spülmaschine oder regelmäßig mit einem Tuch und einem wattestäbchen reinigen. Glas Flaschen im ranzen sind zu gefährlich.

      Diese Glasflaschen mit Styroporummantelung, komme grad nicht auf den Namen... Emil oder sowas, die haben bei uns ne Menge Kinder im Kindergarten und Grundschule benutzt.
      Nachteil, Glas ist schwer....aber diese EMIL Flaschen zerbrechen nicht, sind gut geschützt! Natürlich nicht mehr wenn sie aus der Hülle raus sind, aber auch dann sind sie schwer kaputt zu bekommen!

    • (7) 12.06.18 - 08:43

      Emil die Flasche, aus Glas mit Styroporhülle- die schützt die Flasche und dient der Isolierung. Im Winter bleibt Tee warm, im Sommer das Wasser kalt.
      Manche Lehrer erlauben aber keine Glasflaschen.

      • (8) 12.06.18 - 09:45

        In unserer Schule sind Glasflaschen nicht gewünscht.

        Frage am besten direkt die Lehrerin. Dann bist du auf der sicheren Seite.

    Unsere Kinder (14,12 & fast 6) nutzen seit 2008 die Emil Flaschen (Glas) im Wechsel mit den Kivanta Flaschen mit Loop Verschluss (Edelstahl) für Sprudelwasser.

    Die Kleine wird auch ihre Emil mit zur Schule nehmen. Sie hat eine Nickelallergie und kann keine Edelstahlflasche nutzen.

    Aus Plastik mögen meine Kinder bei warmem Wetter nicht trinken. Die Kleine hat nämlich auch noch eine Fizzii, aber sobald das Mineralwasser warm wird schmeckt es ihr nicht mehr.

    (10) 12.06.18 - 12:01

    Hallo!

    Unser Sohn hat eine Emil-Flasche aus Glas, die hatte unsere Tochter schon im Kindergarten. In 5 Jahre ist uns von den Flaschen eine einzige kaputt gegangen - die wollte unser damals 3jähriger Sohn ohne Styropormantel aus einer Wasserflasche füllen, wobei sie runtergefallen ist. Im Kindergarten (hier haben übrigens einige Kinder diese Flaschen) oder bei unserer Großen in der Schule ist nie eine Flasche kaputt gegangen, wobei unsere Tochter mittlerweile andere Flaschen nutzt. Sie hatte eine zeitlang die Fizzii-Flaschen aus Kunststoff oder die Lifefactory Glasflaschen (haben einen Silikonmantel - auch hier ist nie etwas kaputt gegangen), jetzt nutzt sie eine Klean Kanteen Edelstahlflasche mit Isolierung.
    All diese Flaschen haben vor und Nachteile, welche am Besten ist, kann ich ehrlich gesagt gar nicht sagen.
    Bei der Emil-Flasche stört mich der enge Flaschenhals, da ist das Einfüllen schwer, außerdem werden im Geschirrspüler gerne Essensreste von Tellern und Co hineingespült, die dann festtrocknen und nur nach stundenlangem Einweichen wieder zu entfernen sind. Mit der Flaschenbürste kommt man auch nicht hinein.
    Bei der Fizzii-Flasche schmeckt mir persönlich das Wasser nach ein paar Stunden nicht mehr, die Kinder scheint es aber nicht zu stören.
    Die Lifefactory-Flaschen sind nur mit Schraubdeckel dicht, wenn man Trinktüllen nimmt, halten sie noch nicht einmal Getränke ohne Kohlensäure. Dann ist aber die Trinköffnung sehr groß.
    Bei der Klean Kanteen Flasche ist es ähnlich, Kohlensäuredicht sind sie nur mit Schraubverschluss, dann haben sie eine große Trinköffnung (etwas kleiner als Lifefactory), außerdem gehen die Flaschen bei kohlensäurehaltigem Inhalt sehr schwer auf, und je nach Füllstand und Durchschüttelung kann es extrem beim Öffnen spritzen.

    Am Empfehlenswertesten finde ich persönlich momentan die Emil-Flasche, allerdings birgt die - wie jede Glasflasche - natürlich auch noch das Risiko, dass das Kind bei Trinken angestoßen wird und die Flasche gegen einen Zahn schlägt (Zahnschaden möglich). Es gibt zwar auch hier eine Trinktülle, da hab ich aber noch nicht getestet, ob die Kohlensäure hält. Unser Sohn hat die momentan drauf, trinkt aber Tee daraus.

    LG

    (11) 12.06.18 - 12:49

    Ich hab in letzter Zeit immer mal sowas hier gesehen:
    https://www.amazon.de/Lifefactory-Glas-Trinkflasche-inkl-Silikonmantel-Classic/dp/B003BG0Z6E/ref=sr_1_19?ie=UTF8&qid=1528800273&sr=8-19&keywords=trinkflasche+glas.
    So ähnliche gibts glaub ich auch noch von anderen Herstellern. Ich würde auf eine große Öffnung achten, dann lässt es sich besser säubern.

    Wir selbst benutzen diese, sind zwar aus Kunststoff aber für Kohlensäure geeignet:
    https://www.amazon.de/Nalgene-Trinkflasche-Everyday-Liter-5565-7024/dp/B0047GHCIQ/ref=sr_1_cc_4?s=aps&ie=UTF8&qid=1528800427&sr=1-4-catcorr&keywords=trinkflasche+nalgene.
    Wir sind damit sehr zufrieden, haben mehrere in verschiedenen Größen in Gebrauch.

    lg
    murkel

    (12) 12.06.18 - 13:12

    Hallo,
    mein 3. Klässler bekommt auch Glasflaschen mit.
    Seine erste war eine teure von A..... (Marke weiß ich nicht mehr). Diese hatte ich direkt mit Silikonschutzhülle gekaut und war super! Leider hat mein Sohn diese stehen gelassen.....

    Momentan hat er eine anonyme vom Kaufland für 12€.. Auch okay und mit Ummantelung.

    Er bekommt immer Saftschorle mit und wir hatten nie Probleme mit Bruch oder Auslaufschäden.

    Viele von seinen Freunden haben auch Glasflaschen!
    Nie wurde von einer kaputten Flasche oder so erzählt.

    So wenig Plastik wie möglich ist meine Meinung.
    Gruß

    (13) 12.06.18 - 13:57

    Meine Tochter hat eine Glasflasche von myequa. Die gibt es beim Müller Drogeriemarkt. Sind sehr zufrieden damit.

    (14) 12.06.18 - 13:59

    frag erst bitte in der Schule nach, in vielen ist es verboten.

    (15) 12.06.18 - 15:43

    Emil die Flasche. Die sind super.
    Alternativ wäre natürlich auch Alu/Edelstahl möglich - da riecht auch nichts, wenn man sie abends direkt spült.

    (16) 12.06.18 - 18:31

    Habt vielen Dank für die vielen Empfehlungen!
    Ich werde jetzt erstmal in der Schule nachfragen und dann entscheiden.

    (17) 13.06.18 - 10:59

    Ich würde auch kein Glas mitgeben. Zu schwer. Ich habe so für die Schulwoche bei 2 Kindern 5 culinario Flip Top Flaschen. Jeden Tag nach der Schule räumen sie ihre Trinkflasche in die Küche. Wenn ich komme, leere ich die Reste und ab in die Spülmaschine. Deckel und Flasche getrennt. Je nach Flüssigkeit weiche, ich vielleicht mal vorher mut bisschen Spüli ein. Aber wir haben durch die tägliche Reinigung keine Probleme mit Geruch oder Geschmack. Würde auch sagen, lieber ne leicht zu reinigende Flasche, Flaschenbürste und täglich zeitnah säubern.

Top Diskussionen anzeigen