Tenniskurs heute bei ca. 32 Grad....ja oder nein?

    • (1) 07.08.18 - 11:16

      Hallo zusammen,

      vielleicht glucke ich mal wieder vor mich hin, aber ich weiß heute echt nicht was ich machen soll.

      Mein Sohn ist heute zum Tenniskurs angemeldet... Leider soll es heute sehr heiß werden.

      Jetzt weiß ich nicht ob er hingehen soll oder nicht. Die Hitze verträgt er leider auch nicht so gut. Ihm wird dann manchmal schwindlig, durch Trinken wird es dann wieder besser.

      Der Kurs ist von 14 - 18 Uhr.

      Was meint Ihr?

      Danke und lg

      • Hallo,

        ich würde ihn hinschicken/bringen und sehen wie die Trainer das so geplant haben. Am Tennisplatz ist ja meist kein Schatten, aber vielleicht drumherum (ist bei uns so, weil am Wald)
        Dann gehen kurze Einheiten auf dem Platz und wieder runter in den Schatten ganz gut.

        LG
        Tanja

        • Hallo,

          danke für deine Meinung. Dazu tendiere ich eher auch. Rund um die Plätze sind Büsche, die ein bisschen Schatten bringen, habe ich gerade auf Google gesehen.

          Danke schön.

      (4) 07.08.18 - 11:37

      Ich würde ihn gehen lassen aber ihm vorher eindrücklich sagen, dass er viel trinken soll und eben auch zwischendurch Pausen machen und sofort eine Pause einlegen, wenn er sich irgendwie komisch fühlt. Und ich würde ihn sicherheitshalber zusätzlich mal noch ein wenig Traubenzucker mitgeben. Hilft ja kurzfristig gegen Kreislaufprobleme wenn man sonst Gefahr läuft nicht rechtzeitig genug trinken (und essen) zu können. Aber das ersetzt natürlich das Trinken nicht.

    • Hallo, klar würde ich ihn hinbringen, aber meine beiden Jungs sind was das betrifft es auch gewohnt und daher abgehärtet (spielen beide im Verein seit sie 4 Jahre sind Fußball, da gibt es KEIN unpassendes Wetter, weder Regen, Schnee noch Sonne).
      Die bewegen sich auch so den ganzen Tag in der Sonne …. allerdings kann ich mich drauf verlassen, dass sie viel trinken.

      Gib ihm am besten mehrere Flaschen Wasser mit. Du sprichst doch sicherlich dort kurz mit dem Trainer - da kannst du ihm ja sagen, dass er ihn ans Trinken erinnern soll … Ich bin mir sicher, dass auch die Trainer einschätzen können, was sie ihren Schülern zutrauen können.

      VG
      B

    Hallo!

    Wir hatten hier in den letzten beiden Wochen Tennis-Camp.

    Die Trainer (sofern sie gut ausgebildet sind) achten darauf, dass die Kinder ordentlich trinken, es werden auch deutlich öfters und längere Pausen gemacht und der Sandplatzsprenkler wird auch oft angemacht - weil es der Platz und das Kind braucht.
    Der Trainer steht ja auch auf dem Platz, also kann es ihm gar nicht entgehen, wie sich das Wetter so auf den Menschen auswirkt.

    LG, I.

    Dein Sohn ist 13 - oder redest du vom 20Jährigen #rofl? Beide sind nun allmählich wirklich alt genug, selbst zu entscheiden. Ich dachte beim ersten Lesen, du sprichst von einem 5- oder 6Jährigen!
    Mit 13 (und erst recht 20!) kann man bei Unwohlsein dem Trainer Bescheid geben und sich etwas ausruhen.
    VG

    • Na der 20jährige kann das wohl schon selber entscheiden #rofl

      Du hast natürlich recht, manchmal bin ich einfach doof. #klatsch

      Von daher find ich es ganz gut auch andere Meinungen zu hören.

      LG

      • Naja, du kennst deinen 13Jährigen ja am besten. Wenn er super-ehrgeizig oder wenig bedacht ist und sich z.B. Pausen lieber verkneift, ist es gar nicht schlecht, da als Mama noch ab und an ein Auge drauf zu haben :-). Ich würde ihn fragen, ob er will, und wenn ja, nochmal kurz über Hitze/Trinken/Pause sprechen. Viel Spaß!

Meine hätte ich alle hingehen lassen als 13jährige. Aber, ich hätte mit ihnen noch einmal die Regeln vereinbart (Trinken, Schatten aufsuchen, Kopfbedeckung und Kühlung mittels Wasser, zudem hätte ich sie daran erinnert, dass sie mit 13 genug alt sind um die Konsequenzen eines Sonnenbrandes/Sonnenstiches selber zu tragen wenn sie sich nicht an die vereinbarten Regeln gehalten hätten.
Ab dem Alter haben meine Kinder recht schnell gelernt, dass man die Notfallstation ohne Mutti finden und aufsuchen kann wenn man sowas selbst verschuldet hatte.

  • Hallo. Natürlich geht er da alleine hin. Da es aber 20 km weg ist muss ich ihn natürlich hinfahren. Was ich auch getan habe.
    Über genug trinken und immer mal wieder in den Schatten weiß er natürlich bescheid. Bin ja nicht überall dabei.
    Einen Wassersprenkler hatten sie auch aufgestellt.
    Ich hab mir einfach mal wieder zu viele Gedanken gemacht.
    Lg

    • Mein letzter Satz bezog sich nicht darauf, dass der Teenie nicht irgendwohin gefahren werden soll.
      Sondern dass er sich bei selbstverschuldeten Blessuren selber zum Notfall begeben kann ohne Muttis Begleitung.

Hallo,

unbedingt neben genügend Wasser an eine Kopfbedeckung denken.

LG bluehorse

Top Diskussionen anzeigen