Zahlung für angeblich kaputtes Schulbuch

    • (1) 10.08.18 - 11:03

      Hallo zusammen,

      vor ab, normalerweise stehe ich sofort für Schäden, die von meinem Kind verursacht werden, ein.

      Allerdings habe ich nun den folgenden Fall mit einem von der Schule gestellten Buch:

      mein Sohn hat zum Schuljahresbeginn (6. Kl.) ein neues Schulbuch geliehen bekommen, für den Französisch Unterricht. Das Buch wurde ca. 2 Wochen vor den Ferien (NRW) wieder eingesammelt. Vorher hatte ich mir das Buch noch angesehen. Es war m. M. in Ordnung, man konnte zwar sehen, dass damit gearbeitet wurde, aber es war nicht beschmiert , keine Eselsohren usw. Ein Umschlag war selbstverständlich auch vorhanden und wurde sogar mit abgegeben (Sohn hatte vergessen ihn abzumachen)

      Im Laufe der 1. Ferienwoche bekamen wir Post von der Schule, dass dieses Buch nicht in Ordnung gewesen sei und ich bitte 5,00 Euro #kratz überweisen solle.

      Mich stören nun mehrere Punkte:
      1. hätte ich gern gewusst, welche Beschädigung moniert wird, denn ich habe keine festgestellt.
      2. hätte ich davon gern eher erfahren, denn da nun Ferien sind, kann ich in der Schule niemanden mehr erreichen.Damals, bei der Abgabe, gab es keine Beanstandung
      3.Habe ich inzwischen die Info das 7 weitere Familien dieses Schreiben bekommen haben, evtl. sind es noch mehr, hab nicht zu allen Eltern Kontakt.

      Ich habe den Verdacht, dass auf diesem Weg die schwachen finanziellen Mittel der Schule aufgestockt werden sollen, denn die meisten Bücher die mein Sohn bisher aus der Ausleihe bekam, waren in einem eher schlechten Zustand (mussten fast alle flicken) Selbst diese Bücher hat er super durchs Schuljahr gebracht und soll das plötzlich bei einem neuen Buch nicht mehr schaffen ??
      Ich werde die 5,00 Euro vorerst nicht zahlen und dies in einem Brief der Schule mitteilen.
      Sollten sie nicht in der Lage sein mir das Buch und die Mängel nochmal zu zeigen.

      Sehe ich das alles zu eng?

      LG
      Tanja

      • Was hält Dich davon ab, zu Beginn des neuen Schuljahres die Schule zu bitten, Dir den konkreten Grund für die Zahlung zu nennen/zeigen?
        Ich würde da gar kein großes Aufheben machen, einfach anrufen und sagen, dass Du den Mangel gern sehen möchtest bzw. genannt bekommen möchtest. Vielleicht war es ein Versehen oder Mißverständnis, dass man leicht klären kann.

        • Hallo,

          das tue ich ja, aber eben in schriftlicher Form (besser nachzuweisen)

          Ich gehe davon aus, das dieses Buch längst in einem großen Stapel für die nächsten 6. Klassen zur Verteilung liegt und es der Schule nicht willens sein wird, dieses herauszusuchen.

          Zudem soll es ein Zufall sein das mindestens 7 andere Familien auch diesen Brief bekommen haben ?

          LG
          Tanja

        • Da würde ich mich nicht abwimmeln lassen. In den Büchern stehen die Namen der Kinder. Das Buch ist zuordbar. Du kannst sagen, Du hast es extra vorher durchgesehen und keinen Mangel bemerkt, daher möchtest du bitte den konkreten Mangel gezeigt bekommen, da du denkst das hier eine Verwechslung vorliegt. Und bubs ist die Schule in der Nachweispflicht.

          • Ja, das habe ich vor. Mal sehen, manchmal ist die Schule recht "stur".
            Mich ärgert nur das sich das noch fast 3 Wochen hinzieht bis die Schule wieder losgeht.
            Ich mag es nicht, wenn ich Dinge nicht gleich klären kann. Die Bücher wurden gute 14 Tage vor Ferienbeginn abgegeben.

        wenn das neue bücher waren ist das kei zufall sondern einfach kinder die gegenstände nicht sachgemäss behandeln

        • Ich habe das Buch vor der Abgabe angesehen. Es war komplett i.O. Klar wurde drin geblättert, aber es gab kein Eselsohr, Risse oder Flecken. Da bis auf einen Elternbeitrag für ein Fach ALLE Bücher aus der Leihe kommen, hab ich keine Angst das wir davon ausgeschlossen werden.

Hallo,

lass Dir das Buch zeigen. Ich würde nicht zahlen, wenn augenscheinlich alles in Ordnung war und würde das so auch mitteilen. Schließlich wurde es zur Übergabe abgenommen, ich meine, bei uns schaut man im Vorfeld schon nach und mit Übergabe ist das Ding durch.

LG

Bei uns werden zu Schulende, die aktuelle Jahrgangstufenbücher abgegeben und erhalten im gleichen Zuge das kommende Jahrgangsbuch dafür.
Kinder sollen ihre neuen Bücher sofort selbst nochmal auf evtl. übersehenden Schäden überprüfen, um sie gleich wieder zu reklamieren und bei Mängel zu tauschen.
Werden stark beschädigte Bücher abgegeben, müssen sie einen Unkostenbeitrag zahlen, aber bekommen das beschädigte Buch ausgehändigt.

Ohne Buch gesehen zu haben, würde ich erstmal nichts zahlen. Bei Zahlung werden bei uns diese Bücher ausgehändigt.

  • Die Bücher werden bei uns 3 x verwendet (Stempel hat zumindest 3 Namensfelder).
    Mein Sohn war in den letzten 2 Jahren leider oft das 3. Kind und die Bücher in einem mehr als erbärmlichen Zustand. Nochmals tauschen ging leider nie. Wäre nicht möglich lt. der Schule ?#klatsch
    Auch Bücher die er als 2tes bekam, sahen oft schon schlimm aus, da würde ich die Zahlung noch verstehen. Aber dagegen war sein Französisch Buch jetzt noch wie neu.

    Ich habe daher jedes Buch am Anfang bildlich dokumentiert, um zu vermeiden das uns diese Schäden nochmal zugeschoben werden.

    • Hallo,
      Passt jetzt nicht zur ausgangsfrage, aber es wundert mich: Drei mal nur? Und dann sind die Bücher in einem derart desaströsen Zustand?
      Das wundert mich... unsere Schulbücher werden an mindestens 8 Schüler weitergereicht und sind oft noch sehr ordentlich.
      Wir dokumentieren zu Beginn des Jahres die Schäden, das heißt, jeder Schüler bekommt ein Blatt, auf dem vermerkt ist, welche Bücher er bekommen hat und es wird unterschrieben, dass die Bücher pfleglich behandelt werden.
      Ich lass sie dann auf der Rückseite notieren, welche Schäden das Buch bereits hat und zeichne das dann gegen. So kann ich bei Abgabe nachsehen, ob der Schaden bereits bestand oder neu verursach wurde. Ist zwar etwas zeitaufwändig, aber lohnenswert.
      Liebe Grüße
      Delfinchen

Top Diskussionen anzeigen