Ab wann schminken?

    • (1) 12.08.18 - 17:04
      Inaktiv

      Hallo Mamis,
      meine Tochter, fast neun jahre alt, schminkt sich natürlich noch nicht. aber das Thema kam schon auf. ich habe ihr gesagt, dass sie ab 13/14 ein bisschen Wimperntusche und rouge, sowie lipglos verwenden darf. Am liebsten würde sie eher starten, aber es wurde akzeptiert. Einige Mädels in ihrer Klasse, benutzen wohl jetzt schon dezent Make-up. da stellt sich mir die Frage, ab wann andere es für ok empfinden. in dem aktuellen Alter finde ich das persönlich viel viel zu früh.
      ich freue mich auf eure Meinungen 😊
      schönen Sonntag 🌻

      • Ich habe vor kurzem ein Mädchen beim Friseur gesehen die war geschminckt und liess sich komplett die Haare färben,Mutter war dabei,ich ging davon aus die wäre so 14 Jahre aber Pustekuchen die war 9!!!Das ist ein absolutes nein in dem Alter und ja ,meine Tochter würde auch wenn sie dürfte sich einkleistern,aber das gibt es nicht vor dem 14.Geburtstag da könnte sie auf und nieder springen😁Ich selber habe noch niemals Make Up benutzt 😉meine Haut dankt es mir.

      (4) 12.08.18 - 18:03

      Hallo,
      meine Mädchen (11&13) waren auch früh von allerlei Schminke begeistert (nein, ich rede nicht von bunter Faschingsbemalung). Die 11Jährige trägt Wimperntusche zu besonderen Anlässen, die 13Jährige alle paar Tage mal zur Schule. Nagellack beide ab und an (dezent oder bunt, nicht knallrot oder so). Die Große mag auch dezenten Lippenstift. Beide haben ein gutes Stilbewusstsein, es sieht immer gekonnt und nie billig aus.
      Wenn ich mich mal beraten lassen möchte, brauche ich nur die 13Jährige fragen, sie kennt alle Tricks und Kniffe, Techniken :-).
      VG

      • Lach! Meine Enkelin kritisierte auch schon meine Art, Augenbrauen nachzuziehen. Sie sah dann aber doch auch ein, dass meine extrem lückenhaften und teils grauen Borsten etwas anders behandelt werden müssen als ihre feinen dunkelblonden Härchen.
        LG

    Meine Enkelin wird in wenigen Monaten 12 Jahre alt und hat einen größeren Kosmetikbestand als ich :-D Allerdings darf sie sich nur mit Freundinnen zuhause schminken, außer Haus geht sie lediglich mal mit dezentem, fast farblosen rose Lipgloss.
    In die Schule darf sie mit Nagellack gehen, aber nur mit gut geschnittenen Nägeln und wenn der Lack abbröckelt, muss er runter. Manche Mädels laufen da wirklich seltsam rum - die Hälfte abgesplittert, abgenagt.
    Mit 9 durfte sie das definitiv noch nicht. Achtung bei Wimperntusche - darf sie nicht verwenden, nachdem zwei Freundinnen von ihr davon ziemliche Augenreizungen bekamen. Aber sie mag das Gefummel am Auge eh nicht. :-)
    LG Moni

  • (7) 12.08.18 - 19:36

    Zu Hause zum Üben: ok.
    Außer Haus: nein.

    In die Schule wird es noch etwas später sein, als zu besonderen Anlässen.

    Was andere aus der Klasse dürfen, höre ich mir zwar erst mal an, ist aber keine Richtlinie.

    Regelmäßig im Alltag, mit dem Teenie Alter (also circa ab 13). Zum probieren daheim natürlich jetzt schon, ausgewählte Produkte auch für besondere Anlässe. Natürlich mit vertretbaren Produkten.
    Allerdings finde ich es super wichtig am Kind zu bleiben. Es gab schon zu meiner Zeit Mädels bei denen Schminke absolutes Tabu Thema war. Da würde sich dann „schön“ morgens hinter der Ecke geschminkt. Kommt das Thema also schon früher auf, würde ich alterssngemessen das ganze im Rahmen halten (getönter Pflegestift, Gel Mascara,...).
    Meine Tochter ist noch klein, bei den Jungs hat nur der jüngere Interesse an dekorativem Körperschmuck (Nagellack) und er hat mittlerweile wieder längere Haare.

    Ab dann wenn dem Kind bewusst ist dass schminken nix mit Fasching zu tun hat ;)
    Dezenter Lippgloss ist ok, knallrote Lieben nicht. Bisl Lidschatten in sanften tönen ja, knallblau bis zum Haaransatz nicht usw.

    Daheim können meine probieren was sie wollen ;)
    Der Schminktisch meiner Tochter ist voll mit allen möglichen Produkten, ich glaub da geht es mehr ums sammeln als ums leeren ;)

    • (10) 13.08.18 - 07:04

      Meine ist 9, weiß das schminken nichts mit Karneval zu tun hat, kann sich selber schminken und dezent.
      Dennoch darf sie das ganz sicher in der Schule nicht.

      • (11) 13.08.18 - 13:40

        Ist doch cool :) ich sehe manchmal Kids die das noch nicht auseinander halten können. Da sich meine große ja nur sehr dezent schminkt wüsste ich nicht was dagegen spricht. Bis auf sie merkt es ja keiner ;)

(12) 12.08.18 - 22:54

Bei mir war es ab 12/13, jedoch dürfte man sick in meiner Schule nicht schminken (ich komme aus den USA) und somit blieb es eh eine sehr sporadische Frage.

(13) 12.08.18 - 23:12

meine älteste 11 interessiert sich nicht für sowas, und findet es sehr albern wenn gleichaltrige so rumlaufen sei es schule oder freizeit

(14) 13.08.18 - 06:54

Ich bin ebenfalls in USA aufgewachsen - da war es normal, sich ab ca 12 Jahre zu schminken (auch in der Schule). Solange es dezent ist, habe ich damit kein Problem. Mir ist es lieber, ich habe ein Auge drauf als das sie sich heimlich zuspachtelt.

Mir kommt es auf das Gesamtbild drauf an und ich hoffe, dass sie bis dahin ein Gespür dafür entwickelt, ob der Rock zu kurz oder der Lippenstift zu knallig ist.

Hier wird sich zT an der dritten Klasse mit neun geschminkt. Das wäre mir zu früh.

(15) 13.08.18 - 08:32

Mit mascara und Nagellack dürfte meine schon rumexperimentiert. Sicherlich auch mit lidschatten, weil's lustig ist. Ausser Haus aber nicht. Und was meines Erachtens für alle Jugendlichen gar nicht geht ist make up. Egal ob Rough, Puder oder flüssiges. Für Haut in der Pubertät ist es das schlimmste.

Hallo,

meine Tochter hatte mit 9 auch eine Schminkphase, meistens Lippgloss und Lidschatten. Hin und wieder auch Wimperntusche.
Hab sie machen lassen, verbieten würde ich es nicht.

LG
sonntagskind

(17) 13.08.18 - 09:25

Grundschule finde ich generell: NEIN.

Später maximal unauffälliger Lidschatten oder Wimperntusche. Mehr als durchsichtigen oder Hautfarbenen Lipgloss als Lippenstift erst einmal auch nicht bzw. "Farbe" sollte das letzte sein, das dann irgendwann später mal dazukommt...

(18) 13.08.18 - 10:13

Hallo,
ich kann jetzt nur von mir sprechen, selber habe ich ja "nur" Jungs, da kommt das Thema schminken nicht vor.
Ich durfte mit 12, 13 anfangen, mich zu schminken. Das hieß Pickel vernünftig abdecken, leichtes Make up, Wimperntusche, Kajal. Am Wochenende dann auch Lidschatten und Rouge. Ich habe mich für die Schule aber nie geschminkt, da hätte ich ja noch früher aufstehen müssen. Auch heute trage ich im Alltag nur eine getönte Tagescreme, Wimperntusche und Kajal.
Ich denke, wenn ich eine Tochter hätte, würde ich es ähnlich machen wie meine Eltern bei mir damals. Ach so, Haare tönen ging bei mir auch in dem los....
Ich denke, schminken im Grundschulaltet ist für zu Hause ok, aber nicht für die Schule.
LG
Elsa01

(19) 13.08.18 - 10:59

Meine Tochter (13) benutzt nur Nagellack und seit einem Jahr zur Schule nur Wimperntusche. Sie hat mal mit Cremepuder herumexperimentiert, es aber wieder gelassen, da sie eigentlich eine schöne Haut und Teint hat.
Mit Freundinnen experimentieren sie auch mit You Tube videos herum, aber so rausgehen würden sie (erstmal) nicht.
In ihrer Klasse gibt es vereinzelte Mädels, die es bunter mögen, aber von den Jungs deshalb auch veralbert werden.
Grelle oder kräftige Farben beim Make up im Form von Lidschatten, Rouge oder Lippenstift wäre allgemein in der Schulzeit unangebracht. Weniger ist mehr. Kinder können so herumlaufen, so wie es die auch Eltern zulassen.

(20) 13.08.18 - 11:41

mein Kind wir im November 14...schminkt sich dezent seit kurzen täglich...

manchmal muss ich sie darauf hinweisen das es etwas zu viel des guten wäre...

aber...ich lass sie machen...

(21) 13.08.18 - 12:48

Ich glaub, wir waren so 14/15 als schwarzer Kajal total hipp war.
Das war dann aber nicht für die Schule, sondern für auf Partys.
Meine Freundinnen haben sich dann auch die Augenbrauen gezupft, total dünn (heute haben sie fast keine mehr).

Wenn dann würde ich aber mit dem Kind zusammen gute Produkte kaufen, damit sie sich nicht irgend einen billigen Dreck auf die Haut und um die Augen schmiert. Ein Nachbarsmädchen war etwas älter und hatte eine schmickpuppe, da haben wir uns danna uch mal dran ausprobiert.

(22) 13.08.18 - 13:41

Sollen sie machen, wie sie denken. Es ist ihr Körper. Sie müssen sich mögen. Die Gedanken anderer sollten ihnen egal sein, solange sie glücklich sind. Fand das Thema schon immer sinnlos. Ja, was soll schon groß passieren, wenn sie sich frei ausprobieren dürfen. Gar nix.... schminke Kann man abwaschen.

Die meisten bestimmen schon als Kleinkind selber was sie anziehen heutzutage. Die ersten Jahre gehen sie vielleicht noch mit Kleidchen bei Minusgeraden raus, aber danach pendelt es sich ein und sie ziehen sich normal an. Mit schminken ist das nicht anders.

Meine dürfen schon immer alles benutzen was sie besitzen. Passiert ist gar nichts außer, dass sie sich ein paar Mal im Zimmer mit Freundinnen bunt angepinselt haben, sich dann schief gelacht haben und ich dann zur Hilfe geholt wurde, um Abschminktipps zu geben ;) Und dann war meist laaange Ruhe. Inzwischen benutzen sie wenn überhaupt ganz wenig Schminke, ganz dezent und das quasi nur 5x mal im Jahr zu Hochzeiten und Geburtstagen.

Learning by Doing. Letztendlich laufen meist nur die wie sonst was rum, die unbedingt gegen ihre meist verklemmten Eltern Sturm laufen wollen. Eltern mit ein bisschen Farbe auf die Palme bringen. Rebellion ganz easy! yeah. Oder, die die dann die große Freiheit ab Alter x verspüren aber einfach keinen Plan haben, weil sie vorher nie üben durften.

Meine wissen wie es geht, aber wissen auch längst, dass sie natürlich schön sind und dass weniger mehr ist. Das ist ein Lernprozess.

Ich bin dafür dieses ewige Getue abzuschaffen und die Kinder als Kinder experimentieren zu lassen, damit sie als junge Menschen der Sache keine unnatürlich hohe Bedeutung Beimessen. Wenn sie ewig auf das warten müssen, bis sie angeblich reif dazu sind, glauben sie ja doch nur dass erwachsene Frauen sich schön machen müssen und dass das dazu gehört, wenn man erwachsen sein will. Und das man nur schön ist als Frau wenn man sich schminkt.

Meine eine Tochter ist letzten Endes das erste mal mit 9 richtig geschminkt mit Makeup Wimperntusche und Lippenstift zur Schule. Grund: Ihre Freundin wollte für einen Auftritt bei der Zeugnisausgabe, dass sie sich schminken. Sie durfte jederzeit....aber das war das erste Mal in der Schule. Und sie hat gesagt, es war lustig wegen dem Jungen, der sie schon ewig mag. Der hat wohl Telleraugen bekommen, aber ihr war es zu nervig für jeden Tag.

Glaube nicht, dass sie auf die Idee kommen sich später hinter Masken zu verstecken. Mich können sie damit sowieso nicht ärgern.

Ich habe mich auch geschminkt und rasiert, wie ich wollte, als ich jung war und hatte trotzdem meinen ersten ernsthaften Freund erst mit 17/18 als ich bereit dazu war.

Meine Freundin durfte gar nichts selbst bestimmen und hat sich dafür heimlich alles besorgt. Sie war so getrieben alles ausprobieren zu müssen, was ihr verboten wurde, weil sie sowieso nichts durfte. Sie hatte immer das Gefühl sie würde sonst zurückbleiben. Und ihr würde was fehlen. Das hat uns auseinander gebracht. Sie ist dann auch in scheiß Kreise gekommen und hatte in einem brutal jungen Alter Sex mit einem wesentlich älteren Typen.

Man kann die Kinder nicht aufhalten. Ein offenes vertrauensvolles Verhältnis ist deutlich mehr wert als starre Verbote. Schminken heißt nicht, dass sie früh abrutschen, alleran lassen und Drogen nehmen.

  • Ob sich 9jährige Kinder Zuhause mit Schminke ausprobieren oder mit Freundinnen spaßeshalber einen Schminknachmittag veranstalten ist überhaupt nicht vergleichbar ob sie aus Normaltät im Alltag schon so zugepinselt in die Schule (Grundschule) gehen.
    Wenn Mädels Zuhause mit Mamas Pumps aus Spass herumstöckeln, geht sie mit 9 ja auch nicht damit in die Schule. Zuhause können sie klar herumexperimentieren und sich ausprobieren. Zum Thema, für jedes Alter wachsende Rechte und Freiheiten.
    Erziehung besteht weder aus , alles zu dürfen was sie möchten, noch aus strikten Verbote, beides kann zu abstürzen führen, sondern aus Kompromisse des machbaren und gewisser Toleranz.
    In meinen Beispiel zu 9jährige Mädels, zuhause dürfen sie sich mit Schminken ausprobieren, aber ernsthaft geschminkt in die GRUNDschule...nein. (dezenter Lipgloss und Nagellack würde ich erlauben, aber mehr nicht).

(24) 13.08.18 - 16:01

Hallo,

ich muss mir zwar keine Gedanken drum machen, aber ich habe trotzdem eine Meinung: In der Grundschule würde ich das Schminken, egal wie dezent es ist, verbieten! 8-jährige schminken sich für die Schule? Was ist das für eine Entwicklung? #aerger

13, 14 finde ich auch ok, obwohl ich der Meinung bin, dass junge Mädels sowas überhaupt nicht brauchen. Aber verbieten kann man es in dem Alter nicht mehr.

  • (25) 13.08.18 - 16:47

    Nein, die schminken sich bestimmt nicht für die Schule. Die ziehen sich auch nicht für die Schule Glitzerfunkelshirts an oder die Jungs die den Tropfen Gel ins Haar streichen, die machen das sicher auch nicht für die Schule.
    Ich vermute Mal dass die Kinder das machen weil es ihnen Spaß macht und nicht weil eine Schule sich daran erfreuen soll.

    Nur meine Meinung, aber meine haben sich in der Grundschule auch nicht geschminkt, vielleicht Mal nen Lippgloss oder so.
    Meinst du Jungs dürfen dann in der Grundschule auch keine coolen Klebetattoos tragen?

    LG
    Mona

Top Diskussionen anzeigen