Tochter (10) erste große Liebe

    • (1) 04.09.18 - 21:09

      Hallo!

      Wie schon in der Überschrift erwähnt: Es geht um meine Tochter. Sie ist 10 Jahre alt und wirklich ein liebes Mädchen. Nun schwärmte sie seit 2 Jahren von einem Jungen. Sie lernte ihn Ende Juli 2018 bei einem Workshop schließlich kennen. Er ist 14. Meine Tochter gerade einmal 10.
      Findet ihr den Alteesunterschied zu groß? Ich meine die zwei sind wirklich verliebt, ein Herz und eine Seele, wie Bruder und Schwester. Aber der Alteesunterschied. Wie seht ihr das?
      Gruß
      Sonnenschein

      • Glaub kein Wort.

        Hm,
        Du schreibst "schwärmt seit 2 Jahren und "lernte ihn im Juli 2018...kennen". Ja was denn nun?
        Aber mal davon ab, gehe ich einfach mal davon aus, dass ein 14jähriger kein großes Interesse am einer 10jährigen hat. In dem Fall ist ein Altersunterschied von 4 Jahren doch recht viel. Unser Großer ist 14, der Kleine fast 10. Und wenn ich dann überlegt, dass unser Grosser theoretisch dann mit einer Mitschülerin des Kleinen befreundet wäre? Ne, das würde einfach nicht passen.
        In ein paar Jahren vielleicht.....
        LG
        Elsa01

        • Hallo Elsa01,
          Danke erstmal für Deine Antwort.
          Ja, richtig. Sie ging in die Grundschule, er in die Realschule. Grundschule und Realschule sind im gleichen Gebäude. Und so warf meine Tochter vor 2 Jahren schon ein Auge auf ihn, er wusste aber nichts davon. Erst bei dem Workshop - wo sie sich zufällig trafen - sprach meine Tochter ihn an.
          Und ja, er scheint doch ernsthaftes Interesse zu haben.
          LG Sonnenschein

          • Mit 8 warf sie ein Auge auf ihn? Und jetzt mit 10 ist sie verliebt und er hat "ernsthafte Interessen" ...nagut, wenn ihr meint. #gruebel Ich kenne sowas nicht - weder von meinen Kindern, meiner Enkelin oder anderen Kindern.
            Meine Enkelin hat zwar kürzlich auch ihre gleichaltrige Sandkastenliebe angeschmachtet, mit dem sie hier im Haus aufwuchs - er war zu Besuch - sie schrieben sich dann wohl ein paar WA - und die Flamme ist schon wieder erloschen. Sie wird in wenigen Monaten 12 - und Jungs sind im Großen und Ganzen noch doof.
            LG Moni

      Was genau ist denn deine Frage? Ob du den beiden den Kontakt verbieten solltest? #kratz Oder was willst du da machen?


      Achja wegen den anderen Kommentaren: Also ich hab mit 10 glaube ich schon Johnny Depp angehimmelt, da finde ich es nicht so abwegig, sich in einen 14-jährigen zu vergucken. Da steigert man sich in dem Alter auch gern mal rein und beschönigt sich vieles.
      Ob der 14-jährige tatsächlich Interesse an deiner Tochter hat oder welcher Art dieses Interesse ist, lässt sich aus der Ferne wohl schlecht beurteilen..

      • Dass eine 10jährige verliebt ist, ist nicht ungewöhnlich. Das das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht, ist schon unwahrscheinlichicher.

        Dass die seit 2 Jahren in dem Alter sich von Ferne anschmachten und sich dann erst treffen, ist schräg. Wenn die sich sowieso fast nie sehen können, was soll da in dem Alter draus werden, zumal der Altersunterschied für Erwachsenein einer Beziehung ja gängig ist, aber in dem Alter halt noch viele Jahre Welten dazwischen liegen.

        Ich halte es für eine erfundene Story.

    >> Ich meine die zwei sind wirklich verliebt, ein Herz und eine Seele, wie Bruder und Schwester. <<

    Was denn nun?
    Bei Bruder und Schwester wäre 'Verliebtsein' ein eher unglücklicher Zustand.

    Grüsse
    BiDi

    Ich bezweifle auch den Wahrheitsgehalt deiner Geschichten, wenn ich in deinen anderen Post (Jugendliche) dazu lese, wo dein Sohn noch nie Freundschaften hatte im Leben und du beiläufig als normal erwähnst, dass dein Sohn mit 15 Jahren 39kg wiegt . Zwei Geschichten fern von der Realität. Entweder es ist alles Fake oder bei dir läuft familär oder aufmerksamkeitstechnisch etliches schief. Sorry, aber so ist mein empfinden.

    Also bei meiner Kleinen (11) geht das schon seit Jahren in der Klasse so. Sie selbst findet das komisch, aber andere haben schon ihren dritten Freund und so... Ich würde die beiden einfach machen lassen. Ist doch schön. Und der Altersunterschied ist ja nicht deine Sache, sondern sollte einfach die Beziehung nicht stören ;-)

Meine Tochter ist seit sie 8 ist in einem Jungen aus ihrer Klasse verliebt und er in sie, was wir aus sicherer Quelle wissen. Sie sind jetzt 10 und Spielen regelmäßig auch außerhalb der Schule zusammen. Allerdings ganz ganz harmlos. Sie gucken Trickfilme und tauschen Pokemon und wollen laufend miteinander spielen, gehen zusammen zu bestimmten Veranstaltungen etc. Aber offiziell wollen sie nicht als Paar gelten. Das ist zu peinlich. Manchmal sitzen sie mit arm um die Schulter des anderen und gucken Film. Und dass ist dann schon so für meine Tochter als hätten sie gerade geheiratet.

Also ich denke schon dass es möglich ist, sich früh über einen längeren Zeitraum in einen Jungen/Mädchen zu vergucken, auch wenn es nicht typisch ist für das Alter.

Wir stehen dem nicht im Weg, haben aber ein Auge darauf. Die Pubertät setzt heute früher ein. Die Reife nicht unbedingt.

Hallo,

wie die anderen schon sagten, dass eine 10jährige einen 14jährigen anhimmelt kann ich nachvollziehen. Aber, dass ein 14jähriger auf eine 10jährige stehen soll finde ich amüsant. Ich hab 2 Teenies daheim. Einer 15, der andere 13. Erstes verliebt sein und Interesse am anderen Geschlecht ist hier durchaus Thema. Aber definitiv nicht an Mädels aus der Grundschule. Da sind schon 2 Jahre jünger zu viel und die Mädels gelten als Kinder. Meine beiden jüngsten Kinder haben einen Altersabstand von 4 1/2 Jahren. Da liegen Welten dazwischen. Eventuell macht der Junge deiner Tochter falsche Hoffnungen oder sie bildet sich was ein weil er vielleicht nett zu ihr ist/war. Als mein Großer in der 8. Klasse war, hatte sich ein Mädel aus der Nachbarschaft in ihn verguckt. Sie war damals 5. Klasse. Er war nett zu ihr, hat sie an ihrem ersten Schultag am Gymnasium mit zur Schule genommen und ihr anfangs vieles gezeigt. Die Kleine war dann völlig hin und weg, hat ihn angehimmelt, ihn bei ihren Freundinnen als ihren Freund ausgegeben und mein Sohn kam irgendwann ganz verzweifelt zum mir und fragte wie er sie wieder los wird. Sie würde jede Pause bei ihm stehen und er fühlt sich schon verfolgt. Sie hat ihm dann mal eine WhatsApp mit Liebesbekundungen geschrieben und mein Sohn hat klar gestellt, dass sie sich da was einbildet und er nicht auf sie bzw. generell nicht auf Fünftklässler steht. Das arme Mädel war fix und fertig und auch erst Mal vor ihren Freundinnen blamiert. Um deiner Tochter das zu ersparen und um zu verhindern, dass sie sich in eine Wunschvorstellung verrennt, würde ich da schon mal genauer spekulieren und die Tochter warnen. So etwas kann für Mädels in dem Alter echt peinlich werden.

LG
Michaela

Top Diskussionen anzeigen