Update Notwehr und Klassenleiterverweis

    • (1) 05.09.18 - 13:07

      Hallo ihr Lieben,

      und vielen Dank für eure zahlreichen Meinungen und Ratschläge gestern.

      Ich habe gestern mit der Klassenlehrerin telefoniert nachdem ich eingesehen habe, dass ein persönliches Gespräch mehr klärt als der formelle Schriftverkehr. Die Klassenlehrerin hat den Tathergang vom Klassenlehrer des anderen Schülers geschildert bekommen. Es wäre sogar die Rede davon gewesen, dass mein Sohn den anderen zusätzlich noch die Treppe hinunter geschubst hätte. Da die Klassenlehrerin dies von vorn herein nicht geglaubt hat, hat sie dies auch nicht in den Verweis geschrieben. Gestern hat sie beide Schüler nochmals gegenüber gestellt und der andere sollte noch mal seine Version schildern. Dieser ist dann eingeknickt und hat die Wahrheit gesagt. Der Verweis ist somit aufgehoben und die Lehrerin hat sich bei mir und meinem Sohn entschuldigt, dass mein Sohn nicht ordentlich Stellung beziehen konnte und sie ihm nicht geglaubt hat. Mir gegenüber hat sie noch geäußert, dass sie über die Anschuldigungen sehr verwundert war, da sie meinem Sohn derartiges nicht zugetraut hätte, sich aber auf die Aussage des anderen Lehrers verlassen hat.

      Ich danke euch noch mal fürs gestrige Zuhören und auch für den Ratschlag Kontakt mit der Lehrerin aufzunehmen. Meist bewerten Außenstehende Dinge doch wesentlich objektiver als wütende Mütter, die das Recht ihres Kindes verteidigen.

      LG
      Michaela

      (4) 05.09.18 - 21:17

      Danke für das Update.

      Und schön, dass sich das geklärt hat.

Top Diskussionen anzeigen