Erfahrungen mit spätem Zahnwechsel??/ noch keine Milchzähne verloren

    • (1) 05.09.18 - 21:03

      Guten Abend,

      mein großer wurde mitte Juli 7 jahre und geht nun in die Schule.
      Er ist der einzige in der Klasse bzw des Jahrgangs der noch keinen Wackelzahn hat.
      Alle anderen haben schon mehrere Milchzähne verloren
      Muss ich mir sorgen machen?
      Kann mich evtl jemand beruhigen?

      • Hi!

        Ich kann dich beruhigen, ist bei uns auch so und laut Zahnarzt völlig in Ordnung!
        Meine Kleine wird Samstag 7 und hat noch nicht mal die Backenzähne, die ja normalerweise vor dem ersten Wackelzahn durchkommen. Meine Große war auch fast 7 als der erste Zahn raus fiel.
        Hat er denn die Milchzähne auch spät bekommen?
        Du kannst aber, wenn du dir Sorgen machst, beim nächsten Zahnarztbesuch mal nachfragen was euer Arzt meint.

        Lg

        Sandra

        • Nee..den ersten Zahn hat er mit 7,5 Monaten bekommen..aber die kamen auch nur sehr langsam..also es waren 3monate bis dann die Zähne oben kamen
          ...ich selbst hatte mit 7 schon Zähne verloren, aber es hat sich ewig hingezogen..mit 13 wurde mir der letzte gezogen.
          Ich hab bei meinem Sohn nur irgendwie angst das er keine bleibenden Zähne angelegt hat oder so...der Kinderarzt fand das neulich nämlich auch fragwürdig das mit 7 keine Wackelzähne da sind...

          • Entschuldige, aber wenn der Kinderarzt DAS merkwürdig fand, würde ich meine Arztwahl überdenken....

            Weder unser Kinderarzt noch der Zahnarzt finden das bei meiner bislang besorgniserregend. Ja, sie ist in ihrer Klasse die einzige und ja, sie findet das auch blöd, aber es ist nun mal so und ihre Milchzähne sind gesund. Ich finde es sogar gut, denn die bleibenden Zähne sind somit länger geschützt ☺️ Ich hab meinen ersten Zahn übrigens auch erst Ende der zweiten Klasse verloren, kann somit auch Veranlagung sein bei uns.
            Laut Zahnarzt würden sie ein Röntgenbild machen sollte sich bis zum achten Geburtstag nix tun.
            Lg

      (6) 05.09.18 - 21:10

      Meiner ist zwar erst seit Mai sechs, wird aber nächste Woche auch ohne wackelzahn oder Zahnlücke eingeschult. Mein Mann hatte auch einen späten Zahnwechsel. Laut Zahnarzt alles kein Problem so lange die neuen Zähne erst kommen, wenn der Milchzahn an der Stelle raus gefallen ist. Sollte ein bleibender Schneidezahn hinter oder vor dem Milchzahn kommen sollen wir kommen, weil der Milchzahn dann vermutlich gezogen werden muss.

    (10) 05.09.18 - 22:07

    Hallo, mein Sohn hat vor ca 5 Monaten seine ersten 2 Milchzähne verloren. Dabei blieb es bis jetzt, es wackelt nichts. In wenigen Tagen wird er 8.
    gestern hatte er seinen halbjährlichen Check beim Zahnarzt. Sie meint , er sei spät dran, aber besser spät als wenn der Wechsel sehr früh statt findet.

    Lg Maja

    • Hallo!

      "besser spät als wenn der Wechsel sehr früh statt findet. "

      Das ist relativ. Im Grunde genommen ist es zwar recht egal, wann der Zahnwechsel stattfindet, und wenn die bleibenden Zähne spät kommen, hat man noch den Vorteil, dass die Kinder das Putzen schon besser beherrschen. Aber später kann das auch problematisch sein: Für gewisse kieferorthopädische Behandlungen braucht man viel Wachstum. Dieser Wachstumsgipfel liegt bei Mädchen i.d.R. zwischen dem 11 und 12 Jahren. Wenn dann aber noch keine Milcheck- oder Backenzähne rausgefallen sind, darf man nach Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen nicht anfangen. Und wenn der Zahnwechsel spät ist, verpasst man so den Wachstumsgipfel. Außerdem finden die meisten Kids es nicht so prickelnd, wenn sie erst mit 15 oder 16 eine feste Spange bekommen, weil vorher noch nicht alle bleibenden Zähne da sind. Vor Abschluss des Zahnwechsels macht eine feste Spange aber keinen Sinn.

      LG

(12) 05.09.18 - 22:10

Hallo Jemalu

Ich selbst hatte kurz vor meinem 8.Geburtstag Erstkommunion und noch alle Milchzähne, hatte als Einzige ein schönes Lächeln!!

Mein Zahnwechsel hat glaube ich so bis zum 11. oder 12 Geb. herum gedauert.

Ich war ein Spätentwickler, ja mei, hat mir nicht geschadet!

Wird schon noch kommen bei deinem Sohn!

MfG Kelly

  • Hallo!
    Wenn Du erst mit 8 die ersten Milchzähne verloren hast, ist es unwahrscheinlich, dass der Zahnwechsel mit 12 abgeschlossen war. Normalerweise wechseln mit 6-8 Jahren die Schneidezähne, dann hat man 2 Jahre Pause, bevor die Seitenzähne wechseln. Alles in allem ist der Zahnwechsel bei Normalzahnern mit 12-14 Jahren beendet, bei Dir würde ich vermuten, dass Du frühestens mit 14, eher mit 16 ein vollständiges Gebiss hattest.
    Aber wer weiß das schon noch so genau ;-), ist ja schon ein Weilchen her.

    LG

    • (14) 06.09.18 - 13:00

      Meine Freundin verlor damals mit 9 auch nicht die Zähne nacheinander. Ihr fielen damals erst komplett die Schneidezähne raus und kurz darauf die Eckzähne. Sie war mit dem Zahnwechsel früher durch als ich. Obwohl ich mit Zahnlücke eingeschult wurde.

      Ja, du keine Ahnung.
      Zumindest den letzten Milchzahn hab ich so mit 11 - 12 verloren.

      Was da hinterher noch so passierte, weiß ich nicht mehr.

      MfG Kelly

(16) 06.09.18 - 05:34

Hallo unsere Tochter war auch ein Spätsünder. Den ersten Zahn verlor die auch mit Ende 7 und mit 8 J fing es flott weiter. Dafür verlor sie einen nach dem anderen. Sie hat nicht lange Lücken. Hat doch auch was :-). Die Zahnärztin sah es auch ganz entspannt. Mein Neffe liegt auch so , 7 J und erst 2 Zähne raus. .

(17) 06.09.18 - 06:14

Meine tochter wird in 2 wochen 7 jahre alt und kam auch ohne zahnlücke in die Schule. Bis jetzt noch alles bombenfest. Sie hat aber auch erst sehr spät zähne bekommen beim ersten zahn war sie fast 20 monate alt.

(18) 06.09.18 - 07:59

Das ist nicht schlimm, wir gehen regelmäßig zum Zahnarzt und es ist alles in Ordnung.

Mein Sohn hat erst spät Zähne bekommen, da war er fast ein Jahr alt. Kurz vor seinem achten Geburtstag hat er den ersten Zahn verloren. Danach folgten die anderen.

Meine Tochter hat Haifisch-Zähne, also die Milchzähne sind noch fest aber die neuen wachsen in der zweiten Reihe. Laut Zahnarzt auch alles kein Problem.

Irgendwann fallen sie schon von alleine raus.

(19) 06.09.18 - 08:20

Unsere Tochter hat ihre Zähne zwar nicht so spät verloren, hätte aber auch einen Haifisch Zahn. Der Milchzahn dass noch komplett fest. Damit der bleibende Zahn gerade kommen kann, würde der Milchzahn gezogen. Kurz mit Tupfer betäubt und Zack, raus. War gar nicht schlimm & Töchterchen war Mega stolz. Die bleibenden Zähne sind jetzt super gerade.

(20) 06.09.18 - 09:35

Hallo,
alle unsere drei Kinder sind Spätzahner und laut dem Papa, der Zahnarzt ist, ist das auch völlig o.k. Unser Jüngster ist jetzt 8,5 Jahre und hat erst vier Frontzähne verloren. Den ersten auch erst als er bereits in der 1. Klasse war. Alle drei haben auch erst ab dem 7. Monat Zähne bekommen...
LG

(21) 06.09.18 - 09:37

Hallo!

Mit 7 ist dein Sohn etwas spät dran, aber bedenklich ist das noch nicht. Du musst Dir auch keine Sorgen machen, dass er keine bleibenden Zähne bekommt, das wäre äußerst ungewöhnlich. Was allerdings sein kann, ist, dass die bleibenden Zähne nicht direkt unter den Milchzähnen liegen. Dann kommen sie u.U. erst hinter den Milchzähnen raus, obwohl diese noch sehr fest sind. Der Zahnwechsel funktioniert nämlich so, dass die bleibenden Zähne die Wurzeln der Milchzähne auflösen. Wenn Du also einen bleibenden Zahn entdeckst und der Milchzahn noch so gar nicht wackelt, solltest Du zum Zahnarzt gehen. Wenn der Milchzahn noch rechtzeitig rausfällt oder entfernt wird, ist die Wahrscheinlichkeit nämlich groß, dass der bleibende Zahn doch noch an die richtige Position wächst, wenn der Milchzahn zu lange bleibt, bleibt u.U. auch der bleibende Zahn schief und muss später gerichtet werden.

LG

(22) 06.09.18 - 12:49

Moin!

Mein Sohn ist der absolute Spätzünder: Er ist 11 und hat erst 2 Erwachsenen-Schneidezähne und sonst komplett Milchgebiss.

Meine Tochter dagegen verliert jetzt mit 7 einen Zahn nach dem anderen...
Beide haben spät mit 13 Monaten Zähne bekommen.

LG, Nele

(23) 06.09.18 - 12:52

Hallo,

meine beste Freundin hat ihre ersten Milchzähne erst mit 9 verloren. Blöderweise die fordere Front gleichzeitig und zeitlich passend zur Kommunion. Die Kommunionfotos sahen wirklich gut aus 😂. Mittlerweile ist sie 36 und hat keine Milchzähne mehr. Meine Tochter ist jetzt fast 8 und hat bisher auch erst 2 Milchzähne verloren. Wenn du dir unsicher bist, geh zum Zahnarzt und lasse eine Röntgenaufnahme machen. Da sieht man ob die bleibenden Zähne angelegt sind und richtig stehen.

LG
Michaela

(24) 06.09.18 - 14:10

Bloß kein Stress... Ich hätte mit 13 noch milchzähne, die wurden dann von der ungeduldigen zahnärztin rausgerissen... war nicht sehr toll. Vor allem da einer stehen geblieben wäre, da es den zweiten Zahn nie gab. Jetzt fehlt mir ein Zahn, der unnötig gezogen wurde.

Der Körper deines Sohnes weiß schon, wann er welchen Zahn rausschmeißen sollte ;)

(25) 06.09.18 - 15:26

Einerseits finde ich 7 noch nicht sooo spät.
In meiner Klasse damals (Einschulung kurz vor dem 7. Geburtstag) waren noch einige mit keinen Wackelzähnen und auch einige, die schon mit 5 Jahren einige neue hatten.

So gesehen würde ich mir da noch keinen Stress machen.

Allerdings würde ich mal beim Zahnarzt nachfragen. Noch ohne Behandlung oder sofort was tun müssen, sondern entspannt nachfragen.

Z.B. auch ab wann er überhaupt handeln würde? Wenn ja, wie?

Wenn es bei euch jemanden in der Familie gibt, der keine neuen Zähne angelegt hatte oder wenn es jemanden mit darunter schiefliegenden/querliegenden gibt/gab, dann würde ich auch das dazu sagen.

Bei Bedarf und wenn der Zahnarzt es nötig sieht, könnte er ein Röntgenbild machen.
Damit kann er dann auch noch mal sagen, ob abwarten reicht oder ab wann langsam ein Handeln sinnvoll wäre.

Top Diskussionen anzeigen