Weißer Fleck auf durchbrechendem Zahn

Guten Abend zusammen!

Meinem Sohn (6 J.) ist vor kurzem der kleine, spitze Eckzahn vorne rausgefallen.
Eine zeitlang tat sich dann nichts und nun merkte er, dass da einer durchkommt. Wie es ausschaut, ist es kein 2. Eckzahn, sondern ein großer Frontzahn.
Beim näheren Betrachten entdeckte ich, dass ein weißer Fleck auf dem neuen ist. Und das auch nicht mal gerade nur minimal.
Nein, das wird auffällig sein später.

Hatte das schon mal jemand hier bei seinem Kind?
Was macht der Zahnarzt dann?
Kann man den Zahn sonst auch etwas "bearbeiten", dass es nicht mehr so dolle zu sehen sein wird?

Bild folgt gleich...

Ich bedanke mich im Voraus und sende liebe Grüße,
Cayli

1
Thumbnail Zoom

Hier mal ein Bild...

2

Hi,

Ich hab das auf meinem vorderen Schneidezahn schon immer und meine hat es bei ihrem neuen Zahn nun auch.
Bei mir hat das nie ein Zahnarzt bemängelt,ich wüsste auch nicht was man da machen könnte.

War jetzt keine Hilfe aber sowas gibts eben.

Glg

3

Hallo!
Mein 12-jähriger hat das leider auf 2 oberen Schneidezähnen auch. Ich würde es beim Zahnarzt ansprechen.
Höchstwahrscheinlich ist es nur eine kosmetische Frage, also nichts, was dem Zahn schadet. Neulich bei der Zahnprophylaxe habe ich das Mal angesprochen, man kann da auch etwas gegen machen, wenn es einen sehr soll stört. Allerdings würde ich da erstmals abwarten. Lange Zeit wird es ihm egal sein.
Vor kurzem waren aber auch "Kreidezähne" ein großes Thema in der Presse. das wäre dann ein Problem, sieht aber eigentlich anders aus.
LG Jujo

4

Das hat meiner auch, der Arzt meinte das liegt am Antibiotika was den Kindern zu schnell verschrieben wird.

5

#pro das oder an Überfluoridierung. Machen kann man da m. W. nichts. Das soll wohl eine Entkalkung sein.

LG

8

Mein Sohn hatte noch nie ein Antibiotikum, ich auch nicht, als ich mit ihm schwanger war.
Das wird zwar als ein möglicher Grund gehandelt, aber es gibt auch noch andere Ursachen, die in Frage kommen.

weitere Kommentare laden
6

Hallo, mein großer Sohn hat dies auch an seinen Eckzähnen und an den hinteren Backenzähnen. Bei ihm ist es eine fehlerhafte Mineralisierung / Mineralisierungsstörung. Das lässt sich weder wegputzen noch sonstwas. Der Zahnschmelz ist besonders sensibel gegenüber Karies, so dass eine wirklich gute Zahnpflege notwendig ist.
Im Frontbereich könnte man später, wenn alle Zähne da sind und an ihrem Platz, Keramikschalen anbringen.

VG
B

7

Bei ihm kommt es wohl, weil er mit dem Frontzahn als ganz kleines Kind einen Unfall hatte.
Wenn der Zahn richtig draußen ist, kann man dann nicht schon eine Keramikschale drüber machen?

9

Wenn es nur ein kosmetisches Problem ist würde ich warten. Mit Keramik drauf geht Zahnspange (wenn er die später braucht) glaube ich nicht.

weitere Kommentare laden
10

Genaueres wird dir der Zahnarzt sagen können, wenn der Zahn ganz durch ist. Eventuell ist es ein klassischer Flourschaden. Die habe ich auch auf den Schneidezähnen bzw. haben die aus unserer Generation sehr viele, weil die Flourtabletten zu lange gegeben wurden.
Frag doch einfach den Zahnarzt, wenn der Zahn draussen ist.

15

Meine Tochter hat das auch. Besonders anfällig sind dafür Schneidezähne und die hinteren Backenzähne. Meistens tritt das erst bei den bleibenden Zähnen auf.

Das nennt sich MIH (Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation) oder auch Kreidezähne.

In dem Fall liegt eine Störung bei der Mineralisierung des Zahnschmelzes vor, die Zähne sind dadurch anfälliger für Karies und teilweise auch schmerzempfindlicher.

Viel machen kann man da wohl erstmal nicht, außer besonders gründlich putzen. Meine Tochter soll auch einmal die Woche mit Elmex Gelee putzen, was den Zahnschmelz stärkt.

Es liegt übrigens nicht an mangelnder Zahnhygiene oder schlechtem Putzen. Das ist bei ihr alles in Ordnung. Ihre Brüder, die ähnlich putzen, haben das z.B. gar nicht.

18
Thumbnail Zoom

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.