Helfen bei Bewerbungsschreiben?

    • (1) 03.11.18 - 16:22

      Hallo hier in die Runde.

      Im Moment bin ich irgendwie genervt. Mein Sohn soll oder möchte sich bewerben. Er macht allerdings kaum Anstalten ein ordentliches und für den Leser ansprechendes Schreiben zu erstellen. Lebenslauf und Anschreiben werde ich wohl heute selbst beginnen und morgen ausfeilen. Allerdings könnte oder sollte er es doch selbst machen, oder?

      Wie geht ihr mit einer solchen Situation um?

      LG
      Heike

      • Im Enddefekt lernen sie es in der Schule und sollten es zeitgemäß besser beherrschen, aber wenn du möchtest, das es sauber und ansprechend beim Arbeitgeber ankommen sollte, zwecks 1.Eindruck, würde ich ihn zur Sicherheit zur Seite stehen.

      "Allerdings könnte oder sollte er es doch selbst machen, oder?

      Wie geht ihr mit einer solchen Situation um?"

      Könnte er wirklich?

      Von PC und co gehe ich mal aus.

      Hatte er Bewerbungstraining?
      Weiß er, was er möchte?
      Hat er schon Adressen/Stellen, die ihm zusagen?


      Aller Anfang ist schwer.
      Auch für Erwachsene, die sich zuletzt vor vielen Jahren beworben haben.

      Unsicherheit: worauf kommt es an, was wird gewünscht.
      Auch Angst vor einer Absage.

      Ja, ich würde meinem Kind helfen!
      Meinen Freunden helfe ich auch, wenn sie sich bewerben. Von aktuellen Tipps (wer den neuesten Stand hat) über Problelesen, über Textbausteine, über refklektieren der eigenen Stärken, bis hin zu Mut machen.

      So haben mir auch Freunde geholfen. Der Wiedereinstieg ins Bewerben war ziemlich schwierig, nachdem ich es für lange Zeit nicht musste.

      Als Außenstehende fällt es mir leicht Freunden Tipps zu geben. Während sie selbst aus Angst vor einer Absage oder weil es ihnen wichtig ist, davor sitzen und keine "DIE IDEE" haben.

      Sich gemeinsam damit befassen, kann sehr viel helfen.

      Ebenso verschiedene Textbausteine (egal ob aus dem Internet oder von Muttern oder von Musterschreiben). Die ersten Versuche sind dann zusammengebaut. Irgendwann wird es flüssiger.

      Aber aller Anfang ist schwer. Besonders wenn es nicht nur eine Bewerbung ist, sondenr ein großer neuer Schritt. Ausbildung, neuer Job, Veränderung, neuer Lebensabschnitt. Das macht auch Erwachsene nervös, wenn sie sich selbst bewerben ;-)

    • Sag ihm er soll es machen und du schaust gerne drüber im Anschluss. Das wäre helfen. Machen muss er es schon selbst. Du gehst für ihn weder zur Schule noch später zur Arbeit. Helfen absolut...aber nicht das....nicht so.

      • (6) 03.11.18 - 18:16

        Achja und ich schreibe auch beruflich für andere Bewerbungen. Das ist schwer, aber selbst die, die nicht mal wissen, wie ein PC angeht, können ihre biografischen Daten aufschreiben und ordnen und das ist im groben und ganzen der Lebenslauf. Im Internet gibt es Muster. Das ist 10 Minuten sich ein Gerüst überlegen und dann das aufschreiben. Beim Formatieren und schön machen kannst du ja helfen.

        Beim Anchreiben, sollte er formulieren, warum er dahin will und was ihm an diesem Unternehmen und der Position anspricht, was er an Eigenschaften und individuellen Hobbys und Leidenschaften mitbringt und welches Ziel er mit dem Praktikum verfolgt.

        Darüber muss er sich Gedanken machen, nicht du. Du kannst es sprachlich glätten, die Reihenfolge verbessern, aber seine persönliche Motivation, das sollte er schon selbst wissen. Die Grundzüge schreiben kannst er selbst. Gar nicht schreiben und dich das machen, finde ich absolut das falsche Signal. Mit Faulheit bekommt man keinen Job in dieser Welt, auch kein Praktikum.

    Ich würde mich nicht alleine hinsetzen und es für ihn machen.
    Es ist sein Bewebungsschreiben und er muss es auch selbst schreiben. Aber natürlich solltest du ihm helfen. Lass ihn das Schreiben aufsetzen und korrigiere es gemeinsam mit ihm. Dann soll er es nochmal schön fertig schreiben.
    Wenn er dazu keine Lust hat, mach ihm klar, dass er dann auch schlechte Chancen auf den Job hat.

Hallo Heine,

Ich arbeite als Berufseinstiegsbegleiterin und kann gut verstehen, vor welcher Situation du gerade stehst.
Wende dich bitte an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit.
Wenn du Druck auf ihn ausübst und er sich weigert was vernünftiges für seinen Beruf zu unternehmen, dann hat er vielleicht noch keine Ausbildungsreife. Es gibt Überbrückungsjahre, um ihm da zu helfen.

Hat er denn einen Berufswunsch?

Du kannst auch den "leichten Weg" wählen und ihm die Bewerbungsunterlagen vorkauen. Vielleicht klappt das ja und er wird zu einem vorstellungsgespräch eingeladen. Vielleicht begreift er dann den Ernst der Lage.
Es kann gut passieren, dass er dann die Ausbildung schmeißt - auch hier hilft der Berufsberater.

Hat dein Sohn schon mal ein Praktikum gemacht, oder Ferienarbeit?

Wenn nicht, wäre ein Überbrückungsjahr wirklich ratsam, damit er begreift, dass man auch mal Sachen machen muss, die nicht so viel Spaß machen.

Hallo heike, ich hab noch was vergessen: unter azubyo.de findest du viel und altersgerechte hilfe. Gerade die arbeitsblätter zu anschreiben und lebenslauf nehme ich sehr gern.
Da gibts im menü nen punkt "bewerbungstutorial" und dann eben die anleitung zum bewerbungsanschreiben. Man muss sich da nicht anmelden.

(20) 04.11.18 - 00:10

Jetzt bewerben,dass ist entweder zu spät (für 2019) oder zu früh (für 2020).

Ich weiß nicht, ob das überall so ist, aber bei meiner Tochter wurde so 3 Monate vor Ende 10. Schuljahr in der Schule gefragt, was sie nach dem Sommer weiter machen wollen.

Wer sich mit Q- Vermerk am Gymnasium anmelden wollte, wurden von der Schule dort angemeldet: für den Fall, dass sie evtl. doch nicht den Q- Vermerk schaffen sollten.

  • (21) 04.11.18 - 11:42

    Also unser Kind hat sich auch jetzt erst beworben, viele Ausbildungen werden jetzt erst ausgeschrieben... Anfangen KANN man natürlich früher, MUSS man aber nicht.

(22) 04.11.18 - 12:32

schade, wenn er die Stelle nicht bekommt, weil es nicht ordentlich ist. also ja: ich würde auch helfen und feilen.
Aber alleine für den Sohn würde ich es nicht machen, - sondern gemeinsam.

Top Diskussionen anzeigen