Neuer Kindersitz od. Sitzerhöhung?

    • (1) 07.11.18 - 11:54

      Hallo,

      meine Tochter 9,5 J (ca. 1,36 cm) ist nun aus ihrem Kindersitz (Zweitwagen) rausgewachsen. Da ich nur kurze Strecken & nicht auf der Autobahn mit diesem Auto fahre, tendiere ich dazu nur eine Sitzerhöhung anzuschaffen.

      Kauft ihr in diesem Alter einen neuen Sitz oder nehmt ihr die Sitzerhöhung?

      Bitte keine Diskussion um Sicherheit - mir ist klar, dass ein Sitz sicherer ist.

      Danke, Andrea

      (6) 07.11.18 - 12:08

      Hallo,

      auch auf kurzen Strecken hat man Unfälle und der Seitenschutz ist bei einer
      Sitzerhöhung nun mal überhaupt nicht gegeben.
      Ich würde einen richtigen Sitz kaufen und darauf achten das die Rückenlehne möglichst noch lange passt.

      LG
      Tanja

      • (7) 07.11.18 - 13:36

        Ja, genau, das möchte ich eben nicht (siehe weiter unten - Rückspiegelproblematik).

        • (8) 07.11.18 - 13:43

          Sitzt dein Kind in der Mitte ? Meiner saß immer außen und da gab es selbst bei voll ausgezogener Rückenlehne keine Probleme.
          Beim Spurwechsel und entsprechendem Schulterblick hatte ich keine Probleme.

          In der Mitte ist das natürlich was anderes, allerdings für die kurzen Strecken, die du ja nur fährst, würde ich das hinnehmen.

    "Da ich nur kurze Strecken & nicht auf der Autobahn mit diesem Auto fahre, tendiere ich dazu nur eine Sitzerhöhung anzuschaffen."

    Was hat das damit zutun?

    Dir ist bereits klar, dass ein Sitz sicherer ist und überlegst trotzdem ernsthaft, etwas weniger Sicheres zu kaufen?

    Geh nochmal in dich!

    VG

    • (10) 07.11.18 - 12:37

      Mich interessiert nur wie sich andere Eltern in dieser Situation entschieden haben. Sonst nichts - ich brauche keine Belehrungen.

      • (11) 07.11.18 - 12:41

        Anscheinend schon ;-).
        Richtiger Sitz natürlich, gar keine Frage :-)!

        • (12) 07.11.18 - 13:06

          Eltern, die in dieser Situation aber schon mal waren, wissen dass Kindersitze, wenn sie in der Maximalposition sind die Sicht nach hinten extrem einschränken können. So lange er gepasst hat, hab ich das auch in Kauf genommen. Aber ein noch höher Kindersitz, würde mir die Sicht nach hinten so einschränken, dass ich bei einem Spurwechsel gar nichts mehr sehe und nur noch auf die Aussenspiegel angewiesen bin, was mir zu wenig ist. Ich kann den Platz des Kindersitzes im Auto auch nicht wechseln, da der Sitz des Geschwisterkindes anschnalltechnisch nur auf einen best. Platz im Auto passt, und genau das ist der Platz wo ein noch höher Kindersitz nicht stören würde. Auf dem Beifahrersitz möchte ich keinen Kindersitz haben, weil ich da kein Isofix habe...

          So jetzt bin ich gespannt was von Dir kommt!

          • (13) 07.11.18 - 13:10

            Ich habe 3 Kinder, 2 davon sitzen schon nicht mehr im Sitz. Das Problem mit dem "nicht mehr gucken können" hatte ich nie und kenne auch keinen, der das hatte. Sicherheit geht für mich vor, gar keine Diskussion, aber jeder entscheidet für sich. Eine Sitzerhöhung hat keine niedrigere Sitzfläche als ein richtiger Sitz.
            VG

            • (14) 07.11.18 - 13:15

              Nur weil DU dieses Problem nicht hast, heißt es aber nicht, dass es andere nicht haben.

              • (15) 07.11.18 - 13:19

                Warum fragst du denn überhaupt, wenn die Option "sicherer Kindersitz" gar nicht zur Diskussion steht? Hier wird dir keiner den Segen aussprechen "Liebe ea73, lass deine 9Jährige ruhig weniger sicher fahren, ihr seid ja nur auf Kurzstrecken unterwegs, da passiert BESTIIIIIMMT nichts!" #rofl
                Soweit so gut (oder auch nicht), alles Gute für deine Tochter

Top Diskussionen anzeigen