Jungs / Strumpfhosen

    • (1) 21.11.18 - 13:37

      Jetzt, wo es so plötzlich kalt geworden ist, habe ich mich daran gemacht die Garderobe meiner Kinder winterfit zu machen. Bisher waren auch für meinen jetzt Siebenjährigen Strumpfhosen drunter eine praktische Lösung für die kalte Jahreszeit mit der er bis jetzt auch gut zurechtgekommen ist.
      Trotzdem möchte ich mal in die Runde fragen, wie das bei euch , bzw. in den Klassen eurer Kinde ist. Wie lange sind Strumpfhosen bei Jungs o.k.?

      • (2) 21.11.18 - 13:39

        Ganz simple antwort: solange wie der junge das möchte.
        Meine sind noch klein, aber ich weiß noch aus meiner kindheit, das mein großer Bruder und mein Cousine so bis 8 oder 9 welche im Winter getragen haben.

        (3) 21.11.18 - 14:03

        Hallo, ich weiß ja nicht, wie kalt es bei euch in den Klassenzimmern ist … meine Kinder haben zum letzten Mal im Kindergarten lange Unterhosen - und auch das nur auf dem Weg dorthin getragen.

        Die Kinder sitzen 5 oder 6 Stunden in überheizten Klassenzimmern …

        Grundsätzlich gingen Strumpfhosen hier überhaupt nicht mehr (der Kleine ist 6 und fände das mehr als uncool - aber das ist ja typbedingt). Aber wie gesagt, wie kommen mit normalen Kniestrümpfen durch den Winter unter der Woche. Auch zum Fußballspielen braucht es nichts weiter.
        Zum im Schnee toben reicht bei uns eine Schneehose mit Fleecejogger drunter.

        VG
        B

        (4) 21.11.18 - 14:03

        Hallo,
        mein Sohn hat in der 1. und 2. Klasse noch welche getragen. Aber der 3. Klasse wollte er nicht mehr und hat das auch deutlich gesagt. Wenn es ganz kalt ist und kein (!) Sportunterricht ist, gibt es lange Unterhosen. Das akzeptiert jetzt mit 12 auch noch.

      • (5) 21.11.18 - 14:55

        Strumpfhosen hat meine Söhne ab der Einschulung nicht mehr getragen.
        1. Uncool
        2. Viel zu warm im Klassenzimmer

        LG

        (6) 21.11.18 - 15:08

        Hallo,

        Strumpfhosen haben meine Jungs im Kindergarten zuletzt getragen. Da gab's dann lange Unterhosen. Sie fanden Strumpfhosen unbequem und umständlich. Seit der Einschulung tragen sie nicht mal mehr diese. Die Klassenzimmer sind geheizt und auf dem Schulweg und in der Pause werden sie in unseren Breitengraden nicht erfrieren. Sie tragen nicht mal Kniestrümpfe. Meine Tochter, jetzt 8, trägt ebenfalls seit Kindergarten keine Strumpfhosen mehr. Unter Röcke oder Kleider zieht sie eine Legging. Unter Jeans etc. zieht sie auch nur Socken. Zum Schlittenfahren haben die Jungs damals ne Jogginghose oder lange Unterhose unter die Schneehose gezogen. Meine Tochter zieht eine Legging drunter.

        LG
        Michaela

      • (7) 21.11.18 - 15:10

        Strumpfhosen haben meine Jungs nur im Babyalter getragen. Danach gab es lange bunte Unterhosen, aber auch nicht in den Kiga oder zur Schule, sondern nur, wenn wir bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt waren. In der Schule und im Kig ist es für sowas viel zu warm. Der Kleine trägt max. Kniestrümpfe, der Grosse Socken. Lange Unterhosen tragen sie nur noch unter den Skihosen.
        LG
        Elsa01

      (10) 21.11.18 - 15:17

      Unser Sohn wird 10 und zwängt sich noch immer in die letzten Strumpfhosen, die wir noch haben... Er liebt Strumpfhosen, weshalb auch immer... Daher stimme ich dafür, dass du eurem Sohn Strumpfhosen anziehst, solange er es akzeptiert...

      Allerdings gebe ich auch zu bedenken, dass es meistens in den Klassenzimmern recht warm und stickig ist, zumindest bei uns... Die Fenster werden zwar in den Pausen weit geöffnet, allerdings sitzen dann wieder 24 Kinder im Raum, die schwitzen, atmen, Körperwärme mitbringen etc... Ich persönlich würde vermutlich zerfließen, müsste ich in so einem Raum mit Strumpfhose und Jeans sitzen...

      LG

      (11) 21.11.18 - 15:22

      Hallo,

      Strumpfhosen trägt meine Tochter nur wenn sie Röcke oder Kleider trägt.
      Mein Sohn hat auch nur im Kindergarten Strumpfhosen getragen. Es ist einfach zu warm mit Strumpfhose und Hose im Klassenzimmer und die paar Minuten Pause überleben sie auch so. Ausserdem wäre es beiden zu umständlich gewesen beim Sportunterricht der an 3 Tagen statt findet. Da ziehen sie eher nal Kniestrümpfe an. Zuhause oder unterm Schneeanzug werden long Johns oder leggings getragen.

      lg emilylucy

      Hi, meine 3 Söhne wollten bereits im KiGa keine mehr. Im KiGa haben sie eh Matschhosen über der Jeans angezogen und in der Schule haben sie ja hauptsächlich in geheizten Räumen gesessen und für den Hin-und Rückweg oder die Pausen waren Strumpfhosen/lange Unterhosen nicht nötig.

      (13) 21.11.18 - 15:37

      Hallo,

      hier waren Strumpfhosen für Jungs in der 1. noch ok. In der 2. Klasse wurden sie langsam uncool.

      Unser Sohn ist jetzt in der 4. Klasse und trägt in der Schule lange Unterhosen, wenn es kalt ist. Aber anscheinend werden die jetzt auch langsam uncool bei den anderen Jungs. #augen

      Aber wichtig ist das ja sowieso nur, wenn die Kinder Sport haben und andere sehen, was sie drunter tragen.

      LG

      Heike

      Hallo,

      mein Sohn wurde dieses Jahr eingeschult und möchte/muss dieses Jahr keine Strumpfhosen mehr tragen. Habe ihm Thermohosen gekauft, also zusätzlich gefütterte. Das reicht.

      LG

      es gibt so einen ähnlichen Beitrag bei rund ums Baby....ist dort gesperrt worden....

      (16) 21.11.18 - 16:46

      "Wie lange sind Strumpfhosen bei Jungs o.k.? "

      So lange es für ihn selbst in Ordnung ist.

      (17) 21.11.18 - 18:57

      Hallo!
      Mein Sohn hat noch nie Strumpfhosen getragen, im Kiga gingen, wenn es sehr kalt war, lange Unterhosen.
      Jetzt trägt er nur (warme) Kniestrümpfe, alles andere wäre ihm zu warm. Sein bester Freund friert schnell, der hat noch lange Unterhosen oder Strumpfhosen an (3. Klasse). Findet auch keiner komisch oder uncool, glaub ich.

      LG #winke

      (18) 21.11.18 - 19:09

      Richtige Strumpfhosen mit Füßen trägt mein Sohn seit Größe 98/104 nicht mehr. Er hat Strumpfhosen ohne Fuß für z.B. Unter die Jeans beim Weihnachtsmarktbummel oder so. Im Alltag hatte er schon im Kindergarten keine mehr an. Weil ich es nicht passend fand wenn er da dann nur mit Strumpfhosen rumgelaufen ist und für Strumpfhose plus Jeans war es zu warm. Beim rausgehen haben sie eh Matschhose oder schneehose drüber gezogen. Und jetzt wäre es im Klassenzimmer zu warm und an den Tagen an denen er schwimmen oder Sport hat auch zu umständlich und da bleiben dann eh nur noch zwei übrig von denen er einmal nachmittags noch Training hat....

      (19) 21.11.18 - 20:10

      Da gibt es wohl, wie bei vielem, keine allgemein gültige Antwort.

      Ich persönlich finde Jungs, wenn sie dem Krabbelalter und der Windel entwachsen sind, in Strumpfhosen ganz schrecklich.

      Unser Sohn (5 Jahre) trägt normale Hosen. In der Kita zieht er beim Rausgehen eine gefütterte Matschhose drüber. Zum Skifahren gibt es Skiunterwäsche drunter.

      Die ziehen wir auch drunter, wenn es zum Weihnachtsmarktbummel mit der gefütterten Jeans zu kalt wäre.

      (20) 21.11.18 - 20:27

      Strumpfhose hier kein Thema es gibt ja thermo leggings für klein und groß

      (21) 22.11.18 - 07:37

      Es ist okay, so lange das Kind es möchte. Meine beiden Großen sind 7 und 9 und tragen keine Strumpfhose drunter. Meine Jüngste mit 5 auch nicht. Ich finde es in den Klassenräumen viel zu warm dafür - und draußen bewegen sie sich.

      Mein Sohn ist erst 2 und trägt folglich im Winter mehrheitlich Strumpfhosen. Indoor schon mal nur Strumpfhosen und Outdoor drunter.

      Wie lange ich ihm welche kaufen werde? Auf jedenfall bis zum Ende der Kindergartenzeit. Wo noch viel auch drausen über Stock und Stein gekrochen wird. Da sind Strumpfhosen einfach praktisch zumal sie schwerer auszuziehen sind wie Socken.

      Ab dem Schulalter wäre ich hier jemand, der seinem Kind die Wahl lassen würde zwischen Strumphosen drunter, lange Unterhosen oder Thermohosen. Allerdings entsprechend "überwarme" Kleidung nur dann anzieht bzw. anziehen lässt, wenns drausen entsprechend auch vom Wetter ist. Winter bedeutet nicht zwangsläufig, permanent eisige Temperaturen. Zumal es auch ein Unterscheid macht ob er das Zeug nur aufm Weg zur Schule hin und zurück an hat, für die Pause die ca eine halbe Stunde beträgt und die Aufenthalte drausen eher kurz sind - oder wenn wir vor haben Rodeln zu gehen, lange Spaziergänge drausen zu unternehmen etc. Berechenbar kurze Aufenthalte drausen müssen bei mir jetzt selbst im Winter nicht in Vollmontur stattfinden. Da reicht eigentlich auch ne normale Jeans und dicke Socken sowie Winterschuhe unten rum.

      • Wie gesagt, soweit die Theorie...mit 5 hätten mich meine Söhne mit einer Strumpfhose höchstens erwürgt #rofl

        • Gut das spielt natürlich auch noch mit rein. Ich hab halt einen der eher selten rebeliert und wenn z.b. eher nur selbst wählen will ob jetzt z.b. die grüne oder graue Strumpfhose angezogen wird aber das Teil als solches nicht in Frage stellt... dem gehts mehr ums selbst aussuchen/selbst machen. Aber sonst hält er sich eigentlich brav an Vorgaben oder ist zumindest schnell überzeugbar mit guten Argumenten. Aber gibt natürlich auch ganz andere Kaliber an Kinder die früh nicht nur eine eigene Meinung haben sondern auch früh schon rebellieren (was ja auch nicht schlecht ist, eine natürliche Entwicklung zum unabhängig werden von den Eltern). Wäre meiner so ein Kaliber, würd ich ihm diese Wahl zwischen langer Unterhose, Strumpfhose und Thermo (bei entsprechendem Wetter und je nach Vorhaben was gemacht wird) schon frühre einräumen. Aber ab dem Schulalter ist glaub ein guter Zeitpunkt gekommen, wenn der Input nicht vom Kind aus geht, diesen "künstlich" zu setzen.

Top Diskussionen anzeigen