Nach 7 jähriger Freundschaft verbietet andere Mutter Kontakt

    • (1) 29.12.18 - 15:25

      Hallo ihr Lieben.

      Ich weiß gar nicht, ob ich hier richtig bin,aber ich muss meinem Ärger mal Luft machen und brauche mal eure Meinung....vllt lieg ich mit meinem Empfinden ja auch total falsch.

      Seit dem Kindergarten ist meine jetzt fast 10jährige Tochter mit einem Zwillingspärchen (Junge und Mädchen) befreundet.
      Nun kam es in letzter Zeit öfter mal zu Zickereien unter den 3en, was ich ehrlich gesagt total normal finde und da misch ich mich auch nicht ein.
      Gestern Abend war es dann wohl so, das meine Tochter zu den beiden gesagt hat, sie seien doof.
      Okeee, vielleicht nicht nett, aber gerade das Mädchen des Zwillingpärchens ist auch nicht ohne und hat meiner Tochter schon ganz andere Dinge um die Ohren gehauen.

      Naja, ich bekam dann von der besagten Mutter eine Sprachnachricht in der sie mir mitteilte, dass das Verhalten meiner Tochter extrem unverschämt wäre und sie den Kontakt nun verbietet. Jemand der ihre Kinder doof nennt,wäre keine Freundin.
      Hallo? Das sind Kinder.
      Meine Tochter versteht die Welt nicht mehr und ich ehrlich gesagt auch nicht.
      Mich macht es eher wütend.
      Die Kinder haben seit sie 2,5 Jahre alt waren miteinander gespielt und wegen einem “doof“ ist das jetzt vorbei?
      Finde ich extrem schade.

      Sorry für den langen Text und was genau ich davon jetzt erwarte weiß ich gar nicht, aber ich musste mir mal bisschen Luft machen.

      Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr

      • Wenn die Mutter keinen Kontakt wünscht, ist es halt so. Dass deine Tochter nicht nett war, ist ja Fakt. Vielleicht tut den Kindern auch die Pause gut, wenn sie sich oft streiten und wenden sich anderen Kindern zu. Ist ja auch nichts Schlechtes.

        Wenn die Kinder letzter Zeit öfters Streit hatten, weiß man nicht, was alles vorgefallen ist oder gesagt wurde. Genügt schon, dass die Zwillinge viel Dramatisiertes ihrer Mutter erzählt haben und deine Tochter eher weniger.

        Aber bei 10jährige Kinder, sollte man als Mutter, nicht so eine Sprechnachrichtschiene abliefern. Entweder man hält sich raus, heut Feind, morgen Freund oder man telefoniert mal als befreundete Mütter, ob jemand genauer weiß, woran es momentan hapert.

        Laß es so stehen und denke deinen Teil , die Kinder regeln ihre Feundschaften eh selbst.

        • Das hab ich mir auch gedacht.
          Gerade das Mädchen der Zwillinge hat sich auch meiner Tochter gegenüber oft daneben benommen,trotzdem hab ich nie was gesagt,weil ich denke bis zu einen gewissen Grad müssen die Kids das alleine regeln.
          Das es jetzt so Endet, finde ich schon schade

      Uiuiui, wenn sich Mütter da immer einmischen müssen#gruebel Meine 12jährige Enkelin und ihre allerallerbeste Freundin haben sich schon so oft angezickt - und wieder versöhnt - und wieder angezickt- und wieder......:-D . Wenn sich da jedes Mal die Mütter reinhängen würden, hätten sie viel zu tun.
      Lass es einfach mal auf sich beruhen, mal sehen, was die Kinder draus machen. LG Moni

      • Das Problem für mich und auch Zoey ist, wir ziehen Ende Januar weg und dann wäre es eh weniger mit dem Kontakt gewesen.
        Gerade deswegen ist es für sie denk ich noch härter,weil sie nun weiß, sie wird die beiden gar nicht mehr sehen, obwohl es anders abgemacht war. Da hat sie sich schon dran geklammert.

        Naja, nun muss sie da mit unserer Hilfe it klar kommen....aber ich finde es schon sehr übertrieben 🤐

    Nach so langer Zeit ist das hart und etwas überzogen. Typische Mutter, die es nicht ab kann, wenn Prinzesschen angegangen wird. Ob ihr auf Dauer mit diesem Sozialkontakt glücklich werdet? Schade, aber ist dann so.

    Gibt so bekloppte Vögel. Wie sagt mein Opa immer? Gottes Tierreich ist bunt!

    Hallo,

    das Verhalten der Mutter ist total egozentrisch und ich wäre auch sauer. Das Mindeste wäre, dass sie dich anruft. Zusätzlich macht der Ton die Musik. Man muss nicht so persönlich werden, egal was vorgefallen ist.

    Vielleicht beruhigt sie sich ja auch wieder. Ich wünsche es deiner Tochter.

    LG

    Ich finde es lächerlich, dass sich eine Mutter so einmischt. Die Kinder sind 10 und sollten so etwas selbst regeln können! An deiner wäre ich genauso entsetzt...

    Ich bin mir sicher, dass sich in all den Jahren der Freundschaft die Kinder zigmal gegenseitig als "doof" tituliert haben. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass so eine Nichtigkeit tatsächlich die Ursache für den Beziehungsabbruch ist. Ich wette, da ist entweder deutlich mehr vorgefallen, oder es hatte sich seit langem etwas aufgestaut. An Deiner Stelle würde ich nachfragen

So ein Schwachsinn. Wenn es danach ginge, dürften meine vier Söhne untereinander auch keinen Kontakt mehr haben. Was die sich im Laufe der Jahre so an den Kopf geworfen haben. Aber sobald einer Ärger deswegen bekommt, werfen sich die drei anderen vor ihren Bruder und nehmen ihn in Schutz😂.

Bist du sicher, das nix anderes vorgefallen ist?

Hallo, ich muss mich hier doch auch mal einklinken... denn wir haben vor 2 Monaten das Gleiche durch, nur bin ich die „egozentrische“ Mutter die sich bei 10 jährigen eingemischt hat.
Unsere Große (fast 11) hatte auch seit dem Kiga eine beste Freundin, die beiden waren immer sehr eng miteinander - aber es gab auch öfters Zankereien - derbe Ausdrücke usw. Die Freundin hat unsere Tochter sogar mal mitten ins Gesicht geschlagen an ihrem Geburtstag vor ihren Gästen/Freunden 😤 da wollte ich dem Ganzen schon ein Ende setzen, was ich der Mutter und auch dem Mädel gesagt habe (die wurde mir gegenüber tatsächlich auch noch frech 🤬) ABER meine Tochter wollte das zu dem Zeitpunkt noch nicht...
Das änderte sich in den Sommerferien, die Mädels wechselten in verschiedene Schulen. Das andere Mädel auf eine private Schule - und so nahm das ganze Unschöne seinen Lauf. Meine Tochter war nach 2-3 Vorfällen totunglücklich, sie hatte Bauchschmerzen deswegen!!!! Ja und da bin ich eingeschritten und habe dem Mädel in aller verbaler Deutlichkeit gesagt was ich von ihr und ihrem Verhalten halte, und die Mutter (die im übrigen über das Verhalten ihrer Kinder - sind alle 3 so - Bescheid weiß) darüber in Kenntnis gesetzt dass ich weder sie noch ihre Tochter mehr bei uns sehen möchte!

Irgendwann muss und sollte man sich auch schützend vor seine Kinder stellen!

ICH glaube im übrigen nicht dass dieses Kontaktverbot auf Grund eines: „du bist aber doof“ kommt - sorry auch wenn du das nicht hören möchtest, da hat sich deine Tochter garantiert mehr „geleistet“!

VG

  • Da kann ich gegen halten. Meine Maus hat sich nix großes geleistet, sondern nur eine weitere Freundin gefunden. Da rief die Mutter von Freundin A an und schrie mich direkt an. Ihre Tochter war so von Eifersucht getrieben und ihre Mutter machte das Theater direkt mit. Völlig unverständlich, kindisch und lächerlich. Fazit meinerseits: Kontaktabbruch. Allerdings weiss ich, dass betreffende Mutter bei anderen auch schon so abgegangen ist. Hat große Probleme damit, wenn ihrem Prinzesschen nicht der Popo von allen gepudert wird. Wird es noch schwer haben, das Kind...

Top Diskussionen anzeigen