Kaputte Jeans

    • (1) 15.01.19 - 20:42

      Hallo!
      Ich bin gerade auf 180! Mein Sohn schafft es innerhalb von einer Woche jede Jeans an den Knien durchzuschubbern. Ich bin nur nur noch am flicken, und das Kind hat nie ne heile, ungeflickte Hose im Schrank. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Der Junge rutsch beim Spielen permanent auf den Knien durch die Wohnung. Darum hab ich ihm jetz bei Jako-o Jogginghosen mit verstärkten Knien gekauft, die er nach der Schule anziehen soll, aber man muss das Kind immer x Mal daran erinnern, dass er eine Jogginghose anziehen soll, und außer mir macht das keiner. Ich muss dazu sagen, dass ich Vollzeit arbeite und die Kinder an einem Nachmittag vom Vater und an 2 Nachmittagrn von der Tagesmutter betreut werden. Die kann ich alle 2 Wochen wieder daran erinnern, dass der Junge zuhause eine andere Hose anziehen soll, dann klappt es ein3 Mal, am 4. Nachmittag bleibt wieder die Jeans an. Und ich bin wieder die Doofe, die ihre freien Tage an der Nähmaschine verbringen darf - ganz davon abgesehen, dass es mir unangenehm ist, wenn mein Sohn nur in geflickten Hosen rumläuft - als ich Kind war, war es zum Einen vollkommen normal, dass man sich nach der Schule umgezogrn hat, außerdem trugen nur Kinder aus sozial schwachen Familien geflickte Kleidung in der Schule - auch das wusste jedes Kind.

      #sorrySo, das musste mal raus, auch wenn ihr mir bri meinem Problem wohl nicht helfen könnt. Ich würde meinem Sohn ja auch gerne Immer Hosen mit verstörkten Knien anziehen, aber dem Hämfling passen nur super-slim Hosen, und die gibts nicht in robuster Form...

      LG und danke fürs Lesen#danke

      • Hallo,

        ich empfehle die Hosen von Engelbert Strauß. Sehr robust und an den Knieen sind extra mit Stoff versehen. Lieber gebe ich für zwei, drei Hosen mehr Geld aus als ständig günstige Jeans zu kaufen oder zu flicken.

        LG
        Affäre

        • Hallo!
          Die hatten wir auch schon - selbst da hat der Kleine es geschafft, sich die Knie durchzuscheuern. Ausserdem gehen die ihm nur noch bis zur Wade, wenn sie von der Weite her passen, da ist hm 98/104 noch fast zu weit, er ist aber 1,30 groß.
          Und günstige Jeans kann ich eh nicht kaufen, die sind auch zu weit.
          LG

      Hi,

      evtl. statt die bereits kaputten Jeans, die neu gekaufte Jeans vorab selbst verstärken?

      Ich weiß wie schwer es ist, für recht schmal geschnittene Kids Hosen zu finden, die nicht rutschen (auch dann, wenn das Innengummi bis an den Anschlag angezogen ist).

      VG
      Gael

    • Hallo
      Aufgeschlagene Knie und zerrissene Hosen jeglicher Marken, kenne ich sehr gut. Allerdings hat er hier gereicht, wenn die Lieblingshose durch war und es diese eben nicht gleich wieder gab. Kaputte Hosen haben wir so gut es ging weiter verwendet. Als kurze Hosen umfunktioniert, wirklich nur zum toben verwendet oder auch mal aufgehübscht ( je nachdem, manchmal geht das auch sehr gut, ohne dass es nach kaputter Hose und billigen Aufnähern aussieht. Auf Google findet man da jetzt Inspiration).

      LG

      Mein Sohn hat es auch ständig geschafft die Kniee durch zu kriegen noch dazu ist er auch sehr schmal günstige Hose kann ich daher sowieso knicken inzwischen trägt er fast nur noch Outdoorhosen von Strauss , Trollkids , Elkline oder Jako-o die sind mit Besatz und tatsächlich halten die Kniee .

      (9) 16.01.19 - 07:53

      Du könntest auch satt sooooo viel Zeit ein paar Euro investieren und Bügelflicken in Jeans draufmachen? die gibt es in A4-Bögen ja auch günstiger im Internet zu kaufen, als einzeln im Drogeriemarkt.....

      -- ja, - klar --- jede Woche geht dann sicher wieder einer ab (das meine ich mit etwas Geld) aber dafür sind die neuen während dem Bügeln in 2 Minuten wieder drauf.
      Lösen sich nur die Ecken ab, gibt es solches Flick-Pulver, das du unter den Flicken streuen kannst und eben wieder festbügelst nach dem Waschen....

      und hey --- in einem Jahr oder so verändern sich die Spielgewohnheiten und Du hast es geschafft.... -- es ist doch echt was "auf Zeit" .....

    (15) 16.01.19 - 07:59

    Hallo, ich kenne das Problem nicht, ich glaube, in fast 14 Jahren (3 Kinder) gab's noch nie Löcher in Knien in Jeans vom Rumrutschen. Okay, 2 von 3 sind Mädchen, vielleicht rutschen die weniger herum (?!) - und der Kleine ist erst 5.
    Eine Freundin macht es so: Sie kauft Cordura-Stoff, Meterware. Daraus näht sie "Knieflicken" auf jede neue Jeans. Das hält bis ins Seniorenalter - abgesehen von der Größe. Dann hast du das nervige "zieh dich um" nicht mehr (kenne ich auch gar nicht #kratz) und Löcher sollten der Vergangenheit angehören.
    VG

    • (16) 16.01.19 - 08:04

      Gerade nochmal nachgesehen: 150 x 100 cm kosten etwa 11€. Daraus kriegt man viiiiiiiiele Flicken. Am besten von Naht innenseite Knie bis Naht Außenseite Knie nähen. LG

      (17) 16.01.19 - 08:21

      Hallo,

      "ich kenne das Problem nicht, ich glaube, in fast 14 Jahren (3 Kinder) gab's noch nie Löcher in Knien in Jeans vom Rumrutschen. Okay, 2 von 3 sind Mädchen, vielleicht rutschen die weniger herum (?!) - und der Kleine ist erst 5."

      Das liegt tatsächlich daran, wie viel die Kinder auf dem Boden herum rutschen.
      Freunde von uns haben seit neuestem das Problem mit ihrer 11 (!)-jährigen Tochter, bei der das noch nie ein Problem war.
      Sie haben sich Kaninchen angeschafft und jetzt rutscht die Tochter immer neben denen auf dem Boden herum. ;-)

      LG

      Heike

      • (18) 16.01.19 - 08:25

        Mein Sohn (7) rutscht nicht auf den Knien, der spielt in jeder freien Minute Fußball. In der Pause, bei Freunden, zu Hause. Jede Hose ist durch, das geht in Windeseile. Ihm sind die kaputten Hosen egal.

        Meine Töchter spielen viel auf dem Boden, denen ist noch nie eine Hose kaputt gegangen.

        • (19) 16.01.19 - 10:42

          Hallo,
          da kann ich dir den Tipp meines 6-jährigen fußballverrückten Sohnes weitergeben:

          Also er liebt natürlich schwarze Sporthosen, allerdings gleiches Problem wie bei dir, einmal gestürzt schon Loch (und Bügelflecken auf Sportsachen - neee neee neee, das zieht Manuel Neuer oder Ter Stegen ja auch nicht an :-)).
          Kurzum, er zog schwarze Sporthose an, aber Loch drin. Ich sagte ihm, dass er mit Loch in der Hose nicht rausgehen darf.

          Sein Kommentar darauf: "Ach Mama, ist doch wirklich kein Problem! Ich mal mir einfach mein Knie schwarz an, da sieht man das Loch dann nicht mehr ! Coole Idee Mama, oder?"

          So wahlweise bei euch dann eben blau :-)

          VG
          B

(23) 16.01.19 - 12:12

Wie alt ist denn dein Sohn?

In der Grundschule meines Kindes war es üblich, dass viele Kids mit Löchern in den Jeanshosen herumgelaufen sind.

Fußball, spielen auf dem Boden, toben, spielen auf dem Spielplatz.
Die meisten Eltern berufstätig. Sie hatten weder Lust ihren kurzen Feierabend mit flicken zu verbringen, noch dazu, ihr Kind ständnig zu ermahnen oder das Spielen zu verbieten.

Daher: ganz viele hatten Löcher in den Jeans.

Einzige Bedingung: die Kids sollten mit sauberen Sachen zur Schule hingehen.
Spätestens in der ersten große Pause, war aber auch das nicht mehr gegeben :-p


Vollkaputthosen wurden nur noch für den Spielplatz angezogen. Dann aber erst recht.
Mittelkaputte Hosen wurden im Sommer über dem Knie abgeschnitten und als Shorts weitergetragen.

Erzieherinnen freuten sich über Kids mit löchrigen Hosen
- die dürfen noch spielen
- keine extra besonderen Regeln von der Art Kind darf dies nicht das nicht jenes nicht


Strenger wurden die meisten Eltern mit der weiterführenden Schule.
Jeans mit vorgefertigen Risslöchern kosten teilweise etliches mehr. EINE habe ich meinem Kind geschenkt. Diese mit Fertig-Risslöchern wird aber nicht auf Spielplätzen angezogen, sondern nur für Schule (modern) und zu coolen Oberteilen.

Normalpreishosen dürfen im Alltag getragen werden. Wobei es hier kaum auffällt, ob diese nun gekauft-gerissen sind oder durch Spielen kaputt gegangen sind.


Eine Nicht-Löcher-Hose sollte heil bleiben, für Arztbesuch, Feste etc. Zumindest in den "ich will keinen Rock anziehen" Phasen.

Saubere Sachen sind mir wichtig. Auf Spielplätzen gibt es die Sachen, bei denen es egal ist, ob Flecken nicht mehr rausgehen.

Bei Rissen fällt das keinem mehr auf.

Das Hosen müssen geflickt sein, haben die allermeisten Eltern im Kindergartenalter aufgegeben. ;-)

(24) 16.01.19 - 12:13

Hallo,
ich kenne das nicht so, kenne aber eine Mutter, die für ihr Kind (behindert, kann nicht laufen) die Knie der Jeans mit Resten von alten Jeans verstärkt. Das bedeutet zwar auch Flicken, aber Flicken aus richtigen Jeans halten länger.

(25) 16.01.19 - 14:13

Hallo,
das Problem kenne ich so nicht. Meine Söhne haben von klein auf zu Hause Jogginghosen getragen. Auch heute mit 10 und 14 ist meist das erste, was sie machen, wenn sie nach Hause kommen, umziehen. Das ist halt einfach drin.
Jeans gehen bei uns höchstens durch hinfallen kaputt. Wenn sie noch passen, bringe ich sie zum Schneider, der dann eine neue kurze Hose drausmacht. Mit geflickten Sachen geht hier keiner zur Schule.
Die Engelbert-Strauss-Hosen werden bei uns nur im Garten o.ä. angezogen. Das gehört für und zur Rubrik Arbeitskleidung. Ich finde es furchtbar, wenn diese zur Schule angezogen werden.
LG
Elsa01

Top Diskussionen anzeigen