Einladung 3.Klasse

    • (1) 26.01.19 - 07:42

      Mein Sohn kam am Dienstag nach Hause, das die Zwillinge in seiner Klasse Einladungen verteilt haben, er auch noch eine bekommt - sie haben seine wohl nicht gefunden. Am Donnerstag erzählt er nebenbei, was sie auf dem Geburtstsg machen. Da habe ich dann nachgefragt ob er denn schon eine Einladung hat - nein. Am Freitag hat er die Jungs wohl nochmal gefragt, aber sie meinten sie finden die nicht... würdet ihr die Eltern anschreiben und nett nachfragen oder es einfach dabei belassen? Mein Sohn würde gerne hingehen - aber ich möchte keinen wegen Einladungen hinterher laufen...

      • Hallo, ja, da würde ich kurz nachhaken bei den Eltern mit genau der Geschichte. Evtl. war das auch nur eine Ausrede und die Jungs wollten ihm nicht ins Gesicht sagen, dass er doch nicht eingeladen ist. Oder sie haben sie tatsächlich verdaddelt. Ich finde da nichts dabei. VG

        Da würde ich auch kurz Kontakt zu dem Eltern aufnehmen.
        Eine ähnliche Situation gab es im 3. Schuljahr auch bei meinem Sohn. Und wenn man einmal kurz mit den gastgebenden Eltern gesprochen hätte, wäre kein Problem daraus geworden.

        Das ist für mich kein "Hinterherlaufen", sondern ein informieren. ;-)

        (4) 26.01.19 - 08:48

        Wenn Du den Kontakt hast, würde ich bei den Eltern kurz anrufen und sachlich fragen, ob denn wirklich vorgesehen ist, dass er eingeladen ist, weil Du wissen müsstest für deine weitere Planung, was jetzt nun ist wegen dem Termin... Erzählen können Kinder ja viel.

      • Im Enddefekt müsste man in der 3. Klasse schon soweit sein, einen dann eben konkret mündlich einzuladen oder eben erneut eine Karte bis zum nächsten Tag (spätestens Freitag zu gestalten.
        Für mich wäre das Thema rum, aber wenn dein Sohn trotzdem noch unbedingt hinmöchte, dann informier dich bei den Eltern, ob er jetzt laut theoretischer Einladung jetzt auch ohne unauffindbare Karte eingeladen ist oder doch nicht.

        Wenn man böse wäre, sollte man das Geschenk auch mal zum Mitbringen nicht finden und über Tage hinweg trösten, mit der Ungewissheit , ob noch was kommt oder nicht..

        (6) 26.01.19 - 12:27

        Hallo,
        da würde ich wohl nur nachfragen, wenn die Kinder eng befreundet sind und man die Eltern auch gut kennt. Ansonsten wäre mir das zu blöd, danach zu fragen.
        LG
        Elsa01

      • Solche Dinge werde ich NIE, wirklich NIE verstehen....

        Uns wurde vor kurzem erzählt, dass ERWACHSENER Mensch (!!!) sehr traurig war, weil er vor 5 (!!!) Jahren nicht zu Party XY eingeladen war!

        Ich bin aus allen Wolken gefallen. Denn Person WAR aus meiner Sicht eingeladen. Wir haben sogar nachgefragt, als keine Reaktion kam. Da kamen irgendwelche Ausreden - wie wir heute wissen wohl deshalb, weil man schon sauer war wegen der fehlenden Einladung.

        Und wir haben sie abgeschickt. Sie war einfach weg.

        Wieso man das nicht offen VORHER klären kann - in eurem Fall durch eine einfache Nachfrage - verstehe ich echt nicht.

        Dass dein Sohn traurig wäre, wenn er doch nicht eingeladen ist, könnte ich verstehen. Dafür bist du ja da, um ihm das dann schonend beizubringen.

        Alles andere ist Kindergarten!

        Wie ist es ausgegangen? Hast du angerufen?

        • Ich werde Montag noch abwarten und wenn er keine mitbringt, nett fragen. Denke auch das sie entweder nicht direkt sagen wollten das er keine bekommt (was ja nicht schlimm wäre - aber dann bitte ehrlich) , oder wie die Jungs bei uns so sind - es einfach völlig vergessen zu Hause zu sagen das eine fehlte... ich werde berichten!

          • (10) 27.01.19 - 00:52

            Hallo,
            mein Sohn hat einfach mal mehr Kinder eingeladen als abgesprochen, weil er die Kinder auch unbedingt dabei haben wollte, aber zu faul war zumindest nochmal was zu schreiben.
            Es war absolut in Ordnung.
            Ich würde es nicht unbedingt von einer Einladungskarte abhängig machen.
            Grüße
            Meto

            • (11) 27.01.19 - 10:05

              Du gibst z.B. die Anzahl 6 vor, dein Sohn lädt aber einfach, ohne dich zu informieren, 10 Kinder ein, 4 davon nur mündlich und das ist für dich vollkommen in Ordnung? Essen, Plätze im Auto, Give-away-Tütchen, Eintritt - alles für 7 kalkuliert und nachher sind es einfach 11, die auf der Matte stehen? Da wäre ich schon angefressen, muss ich sagen.
              Wäre für mich gar nicht in Ordnung, denn a) gegen die Absprache und b) wäre eine vom Kind nett gestaltete Einladung schon angebracht.
              Ich spreche jetzt von GS-Kids, nicht von Teenagern. Da laden einige nur noch per WA ein, mein Ding ist es ja nicht, aber egal.
              Aber cool, wenn du das so locker siehst :-)!

              • (12) 27.01.19 - 22:13

                Wenn man zu Hause feiert, braucht man nicht unbedingt Plätze im Auto, auch keinen Eintritt, also kein Problem. Kuchen ist sowieso meist zu viel da und ich richte meist mehr Give away - bags, weil mit Eltern abholende kleine Geschwister auch manchmal kriegen. So viel essen die Kleinen auch nicht, Spiel und Action ist doch wichtiger. Dann ist es doch in Ordnung.
                Wenn es eine große Aktion ist, waren schon reiten und beim Eishockey mit Kartenkauf im Vorfeld, geht es natürlich nicht mit spontanen Zusatzeinladungen und das wissen meine Kinder.

                • (13) 29.01.19 - 18:47

                  Ich habe am Montag die Mama angerufen - leider hat sie nur zurück geschrieben- und ich habe ihr dann geschrieben. Sie meinte das er natürlich eingeladen ist und hat heute den Jungs eine neue Einladung mitgegeben... manchmal darf/muss man sich doch bei den Kids „einmischen“ um Missverständnisse zu vermeiden.

Top Diskussionen anzeigen