Geschenk von Lehrerin - was würdet ihr machen?

    • (1) 14.02.19 - 07:53

      Hallo,
      gestern kam unsere Große (11 J., 5. Klasse Gymnasium) von der Schule nach Hause, sie hatte am Nachmittag noch AG Werken &Gestalten. Sie brachte eine schicke Stoffhose (Zara) mit. Der Lehrerin passt sie nicht (oder nicht mehr, das weiß ich eben gar nicht), sonst wohl auch keiner Kollegin ...2 Kinder probierten sie vorher an, einmal zu lang, einmal zu weit ...meiner Tochter passte sie. So bekam sie sie geschenkt! Natürlich hat das Kind "Danke" gesagt, aber ich denk mir: irgendwas müssten wir schon noch machen, oder nicht?
      Dachte an nichts großes, aber vielleicht, ich stricke Mini-Socken-Schlüsselanhänger, in die man Einkaufschip stecken kann, ...dazu noch ne Schachtel Merci? Ist das ok, oder doch noch irgendetwas dazu? Wir kennen die Lehrerin überhaupt nicht.
      2 neue Hosen wollten wir eh demnächst einkaufen gehen ...da sie wieder gewachsen. ist. Sie ist jetzt 1,60 m groß. Was würdet ihr machen?
      Viele Grüße
      Judith

      • Hallo,
        Bitte keine Einkaifssocken-Chips.. zumindest ich finde sowas extrem unnötig und denke auch nicht, dass irgendjemand sowas benutzt, vor allem weil es auch nicht in irgendeinem Zusamenhang zu der Hose steht. Das mit der Packung Mercie würde ich machen und lasst euer Kind eine nette Karte dazu basteln (und selbst auch unterschreiben).
        Lg

      (4) 14.02.19 - 08:44

      Stricksöckchen für Einkaufschips würden bei mir direkt im Müll landen (sofern meiner Mutter die nicht gefallen würden), finde ich kitschig. Wäre schade um die Arbeit. Merci-Packung finde ich gut. Soll ja nur ein kleines Dankeschön sein.

    • Ich würde auch auf Merci oder die Milkablüten mit Danke raten. Es soll nur ja eine Dankesgeste sein, dass ihr euch darüber gefreut habt und es schätzt.

      (6) 14.02.19 - 11:30

      Ich würde an deiner Stelle etwas von deiner Tochter schenken lassen. Was kleines Selbstgebasteltes, ein Bild o.Ä. Zumal du die Lehrerin gar nicht kennst.

    • (7) 14.02.19 - 14:26

      Bin ich die einzige, die es extrem merkwürdig findet, dass die Lehrerin ihre Hosen verschenkt?!?
      Ich bin selbst Lehrerin und käme im Leben nicht auf die Idee. Ein Buch vielleicht, ok. Aber eine Hose? Nächstes Mal der BH?
      Nun, wo es passiert ist, würde ich auch die Schokolade verschenken und meiner Tochter einbläuen, sich beim nächsten Mal dezent zurückzuhalten

      • (8) 14.02.19 - 17:16

        Ich lese nicht heraus, dass die Lehrerin zuschaute beim Umziehen oder ähnliches.

        Wir haben einen mittlerweile pensionierten Gym-Lehrer in der Familie. Er hat seinen Schülern auch schon Sachen geschenkt. Zwar keine Hose, aber Sportshirt vom Verein oder mal Pfeile oder Köcher wenn mal was übrig blieb.
        Wir hatten auch mal eine sehr nette Werklehrerin, welche Schülerinnen übriges Material auch aus dem privatem Bestand überließ, auch mal Wolle oder Farbe.

        Ich würde mir dann als Mutter etwas denken, wenn die Lehrerin sich irgendwie komisch benehmen würde, dabei gewesen wäre beim Anprobieren oder ähnliches. Aber ich finde viel eher diese „ist doch merkwürdig, ist die nicht ganz sauber?“ (so wurde es nicht geschrieben, aber so liest es sich für mich) Reaktion total übertrieben.

        1x eine Hose verschenkt, meine Güte. Ich finde das total nett und würde mir gar nichts dabei denken.

        Freilich kann das jeder so bewerten wie er möchte, dass ist doch immer so. Aber mir persönlich scheint hier nichts merkwürdig zu sein, ich finde es einfach nur nett von der Lehrerin. Wenn was komisch gewesen wäre, dann hätte es die TE doch sicherlich dazu geschrieben.

        Auch wurden keine Grenzen überschritten, zumindest lese ich nichts heraus. Solange die Lehrerin nicht versucht ist, verquertes freundschaftliches Verhältnis zu Schülern aufzubauen und Grenzen nicht überschreitet: war es einfach nur nett, nicht mehr und nicht weniger.

        LG Snow

    (9) 14.02.19 - 15:00

    Hallo,
    Ich finde es auch sehr merkwürdig und würde meinem Kind verbieten, zukünftig solche Geschenke von Lehrpersonen anzunehmen.
    Ist für dieses Mal zu spät, daher würde ich wohl auch eine kleine Süssigkeit als Dankeschön mitgeben.
    LG
    Elsa01

    (10) 14.02.19 - 15:14

    Ich würde mich freuen und gar nichts machen. Deine Tochter hat doch "Danke" gesagt, passt doch.

    Ich bekomme öfter von meiner Schwiegermutter Sachen geschenkt, die mir nicht passen, verschenke sie auch an denjenigen weiter, dem sie zuerst passen und sehe da kein Problem.

    Wahrscheinlich hat die Lehrerin auch so eine Schwiegermutter.

    (11) 14.02.19 - 15:28

    Nichts weiter und hoffen, dass ab jetzt solche Geschenke an meinem Kind vorbeigehen werden.
    Ich würde mit meinem Kind auch darüber reden, dass es sich nicht in der Schule irgendwelche fremden Kleidungsstück anzieht. Kleidung umziehen ist ausschließlich im Rahmen des Sportunterrichts in der Umkleide.

    Ich habe einmal von einer I-Kraft Kleidung für meine Söhne bekommen...in einer Tüte und für Zuhause zum anprobieren. Was nicht passt, wird zurückgegeben. Aber nicht so!

    Das war eine AG und daher wahrscheinlich eine Betreuerin aber keine Lehrerin und die hat sich vermutlich nichts weiter dabei gedacht als jemandem eine Freude zu machen anstatt das Ding in den Müll zu werfen. Würde mir nix weiter bei denken.

    (13) 15.02.19 - 13:23

    Ich würde gar nichts schenken. Nicht bei einer Hose.
    Wäre es eine ganze Tüte Klamotten würde ich mir überlegen schoko oder ähnliches zu besorgen (mag sie überhaupt schoko?!)

    Aber wegen einer Hose nicht.
    Dein Kind hat sichbedankt undfertig.

    (14) 15.02.19 - 14:13

    Hey,

    ich würde die Hose zurückgeben. Was ist das für eine unklare, suspekte Situation, in der eine Lehrerin ihre nicht-passenden Klamotten an Schülerinnen verschenkt?
    Das ist keine professionelle Beziehung.

    Also von mir dafür kein Geschenk, sondern die Hose zurück!

    Schöne Grüße

    (15) 15.02.19 - 16:28

    ...ich würde weiter gar nichts machen. Sie hat ja danke gesagt.
    sie soll die Hose in der nächsten Lektion der Lehrerin tragen und ihr nochmals sagen, dass sie diese cool finden. Ende.

    Sonst wirds ja ein hin- und her.

    (16) 16.02.19 - 09:46

    Dass man sich hier fragt, wie man sich für eine gebrauchte Hose der Lehrerin erkenntlich zeigen soll, zeigt doch, dass die Situation irritierend ist. Ich würde das auch nicht nochmal haben wollen und daher nichts zurueckschenken.

    Selber bastel ist okay. Etwas kaufen schon schwieriger, da die Lehrerin, als Beamte, eigentlich nichts annehmen darf.

    Die Frage ist, was die Schulleitung für okay erachtet in einem solchen Fall.

    So gesehen ist weniger mehr.

Top Diskussionen anzeigen