Bücherregal fast 6-jährige

    • (1) 23.04.19 - 20:43

      Hallo,
      Ich möchte nun endlich ein richtiges Bücherregal für unser Kleinkind anschaffen und ich liebe diejenigen bei denen man das Cover sieht.
      Nun hatte ich die Idee ein solches auch für das Zimmer meines großen (5,5 Jahre, kommt dieses Jahr in die Schule) zu besorgen.
      Nun die Frage: ist das ab irgendeinem alter „uncool“ oder unerwünscht? Lohnt sich das also noch? Was meint ihr?

      LG

      • Meinst du so etwas wie in der Bücherei? Das würde ich aus Platzgründen nicht machen. Deine Kleine wird das vielleicht auch nicht richtig verstehen.

        Aber machen Sachen, die einem gefallen, macht man dann halt. Viel Spaß : ))

        • Sowas meine ich:
          https://www.google.de/shopping/product/9211080385873588576?q=bücherregal+kinder+tidy&client=safari&hl=de-de&biw=375&bih=553&tbs=vw:g,ss:44&prds=num:1,of:1,epd:15788409657976913659,paur:ClkAsKraX5CC9ymM5wo4uMjaKPIjn1GeUSw69_9cVXDvaDkw3qRxBnqV-w6g0IhoEFhGrwHtBSKJY1BP0c_CK0CXuXFvPX0Uh3JL8J8jLVriVkaUF4j4F15aLhIZAFPVH70gNdcdsBERslxplTtgUKAkggLjmA,prmr:1,cs:1

          Habe jetzt was DIY mäßiges gesehen was viel günstiger ist aber auf das gleiche rauskommt. Ich will da ja nur eine Auswahl stehen haben. Märchenbuch; 2-3 lieblingsbücher und ab und zu was neues?

      (4) 23.04.19 - 20:55

      Hallo Topfpflanze, ich habe ein solches Regal für unsere Kinder gekauft aber ich finde es ist viel zu klein, da passt kaum was rein. Ich hab daher von Ikea so ein kallax regal gekauft, finde ich viel besser.
      LG

      • (5) 23.04.19 - 21:21

        So ein ähnliches Regal haben wir schon aber gerade für das Kleinkind möchte ich es besser „präsentieren“.
        Dann hole ich es nur für den kleinen bzw. gestalte etwas selbst. Danke für deine Antwort.

    Hallo
    Sieht zwar hübsch aus, aber ein Raumwunder sind die nicht gerade.Wenn du das unbedingt möchtest, würde ich es nur als Ergänzung nutzen und die aktuell interessantesten Bücher dort reinpacken. Hier haben auch die Kleinkinder schon richtig große Bücherregale weil wir einfach so viele Bücher haben. Die Kleinen haben zusätzlich noch so eine Bücherbank neben dem Bett.

    LG

Hallo!

Wenn das Regal so schlicht ist wie in dem Link und nicht mit Blümchen / Autos etc. a la Vertbaudet verziert ist, dann kannst du das ruhig einem Grundschulkind vorsetzen, denn die Tatsache, dass es sich um eine übersichtliche Buchauswahl mit sichtbaren Covern handelt, ist dem Lesen förderlich. Als Grundschullehrerin sage ich also klar ja!

Alles Gute,
Gruß
Fox, die zwar Ahnung vom Lesen lernen hat, aber gerade an ihrer eigenen Erstklässlerin verzweifelt (Madame liest lieber Noten als Buchstaben... Aaaah!)

  • Ach schön dass jemand „vom Fach“ antwortet. Ich bestelle jetzt wahrscheinlich Bilderleisten von Ikea und stelle da dann die Bücher drauf.

    Hintergrund ist wirklich das schmackhaft machen von Büchern (obwohl meine beiden größeren im Moment sehr gerne vorgelesen bekommen aber damit das eben auch so bleibt 😁)

(10) 24.04.19 - 11:16

die Frage ist doch, wie viel ihr lest und die Bücher auch behalten wollt? -- schöne Cover kann man auch vor Bücher in ein normales Regal quer stellen. --- wir lesen viel und haben viele Bücher, ... alleine die Kinder-Sachbuch- und Kinderbuch-Abteilung ist ein ganzes Kallax 5*5, voll und wir haben schon viel aussortiert... ---

Uncool sind Bücher nie .... und vor allen Dingen unter 10 Jahren finde ich es toll, einen Riesen-Vorrat an Bilder- und Kurzbüchern zu haben, die man einfach nach Lust und Laune wieder rausziehen kann... -- oder später dann mal alleine lesen kann.....

ich würde eher langfristig denken und ein gescheites großes Regal mit Rückenwand kaufen, und eben die erste Zeit Bücher quer stellen, oder mit Spielzeug mischen... --- es wird sich über die Zeit schon von selbst füllen *g* ....

(11) 24.04.19 - 13:50

Ich finde das sinnlose Spielerei. Wenn du es hübsch findest und das Geld hast, okay. Aber Stauraum hat es kaum und der Effekt eher zum Buch zu greifen ist vielleicht anfänglich eher da, aber dann ist es genauso wie alles andere im Raum auch, es steht, weil es da steht.

Da finde ich es deutlich effektiver vorzulesen, mit Kindern zu lesen, selber das Lesen vorzulesen etc.

Da würde ich lieber ein normales kaufen, eine fertzige Buchstütze und immer Mal das ein oder andere Buch wechselnd besonders gut sichtbar aufstellen, während die anderen normal stehen. Wie in der Bücherei.

Alles andere finde ich doch eher kleinkindlich. Für Schulkinder nimmt der Text sehr bald zu und das bildliche ab. Und alles was dann zu kindlich aussieht, wird eben doch nach und nach Out. Ich nehme an Du schaffst ein Bücherregal für länger als 1-3 Jahre an.

Nimm ein Gewürzregal von Ikea (heißt Bekväm). Da kann man super ein paar Bücher reinstellen und das Cover sehen :-). Mein Sohn hat das am Bett, der Rest ist in einem Kallax. LG

In so ein Regal würde vielleich 1/10 der Bücher unseres 7jährigen passen,,und das such nur, wenn sie geschichtet wären. Von daher würde ich eher ein normales Regal nehmen. Allerdings haben wir für die wichtigsten Bücher je zwei Gewürzregale. Mittlerweile hat Ikea den Nutzen sogar selbst erkannt und bekväm das Flisat-Wandregal entwickelt. Das ist deutlich breiter und auch höher.

LG

(14) 24.04.19 - 22:29

Hallo noch einmal,

für alle, die sonst noch mitlesen: Es gibt Kochbuch-Ständer aus durchsichtigem Acryl,
in denen sich Bücher gut präsentieren lassen, eben auch aufgeschlagene Seiten.

Außerdem habe ich kleine Staffeleien (gab es mal bei IKEA) im Gebrauch.

Gruß
Fox

(15) 26.04.19 - 23:24

Hallo,

ist das deine Idee oder wünschen sich deine Kinder so ein Regal?

Ich würde nicht sagen, dass so ein Regal "uncool" ist, sondern einfach unpraktisch und auch unnötig. Ich wüsste nicht wozu so ein Regal gut sein soll, aber meine Kinder lieben auch seit jeher Bücher und kamen immer mit einem normalen Bücherregal super zurecht. Sie wissen genau welches Buch wo steht und suchen sich gezielt eines der Bücher aus, dass sie lesen wollen.

Was genau möchtest du damit denn bezwecken? Mag dein Kind Bücher nicht so gern und du hoffst, dass es seine Bücher eher anguckt, wenn es das Cover sehen kann? Wie alt ist dein kleines Kind überhaupt? Dann würde ich wohl eher die Menge reduzieren.

Soll es einfach schön sein? Dann mach es doch. Wenn später keine Bücher mehr auf den Regalen stehen, dann kann man dort auch Figuren aufstellen. So schnell wird es auch für ein Schulkind nicht doof sein.

LG

  • (16) 27.04.19 - 08:29

    Hallo,
    Es soll nur schön sein. Ich hab es nun auch schon umgesetzt mit Bilderleisten. Hab 3 leisten an die wand gemacht und auf jede passen 4-5 Bücher. Meine Kinder sind (noch) 5, 3 und ein halbes Jahr. Sie haben sich tierisch darüber gefreut. Die übrigen Bücher stehen nun in einem anderen normalen Regal.

Top Diskussionen anzeigen