Cola ­čĄö

    • (1) 24.04.19 - 12:24

      Hallo zusammen Ôś║,

      mein Sohn wird 8 Jahre alt. Cola gab es bei uns bisher nicht. Nat├╝rlich bettelt er, wenn wir essen gehen und ich beispielsweise eine Cola trinke. Viele seiner Kumpels d├╝rfen bereits. Fanta und Sprite gibt es auch nur ganz ausnahmsweise, zum Beispiel bei Feiern. Jetzt frag ich mich, wann wir diese Grenze lockern sollten. Wir fliegen bald in den Urlaub und mit uns eine Familie, wo der f├╝nfj├Ąhrige Cola trinken darf. Wie w├╝rdet ihr das h├Ąndeln?

      Liebe Gr├╝├če, Kasano

      • (2) 24.04.19 - 12:37

        Unsere Kinder d├╝rfen ab und zu in Ausnahmef├Ąllen mal Cola trinken, aber nicht regelm├Ą├čig und wirklich nur als Besonderheit, zb an Silvester... Unser Sohn mag es eh nicht und unsere Tochter ist sehr trinkfaul, von dem halben Glas, welches sie sich dann einschenkt, bleibt noch die H├Ąlfte nach, von daher sehe ich es nicht so eng... Aber wie gesagt, es sind halt Ausnahmen, die auf Festen etc mal erlaubt werden, das wissen die Kinder auch...

        LG

      (7) 24.04.19 - 12:39

      es ist wie beim S├╝sskram. -- reglementiert man zu stark oder ├╝berzogen, drohen Gegenreaktionen, wie Ma├člosigkeit und ├ťberfluss.... bei Dingen, die Kinder haben wollen...

      Grunds├Ątzlich gilt bei uns: abends nicht. --- beim Essen gehen, gabs mal eine halbe kleine Cola und Papa hat die andere H├Ąlfte (oder das Geschwister) getrunken. Hey: man geht ja nicht viermal die Woche was Essen... --- und beim Essengehen ist das doch schonmal okay... und hat somit dort seinen Platz....

      ganz ehrlich: mehr Zuckergehalt als andere Limonaden hat Cola jetzt auch nicht. ├ťbrigens auch nicht, wie reine Fruchts├Ąfte --- -- es geht eher um das Koffein und da ist mal ein halbes Glas beim Essen tags├╝ber als Ausnahme nicht sch├Ądlich... man geht ja nicht dauernd Essen.... - und 100ml sind nicht viel.... --- Ich finde, solche AUsnahmen verringern die Gier.... (ist wie beim S├╝sskram f├╝r Kleinere Kinder, -- Komplettverbote sch├╝ren die Gier).

      • (8) 24.04.19 - 12:45

        Ich geb dir vollkommen recht. Mir geht es tats├Ąchlich um das Koffein. Kaffee trinkt er ja auch nicht. Wir sind ansonsten ziemlich entspannt, was S├╝├čkram angeht. Ich nasche selbst gern ­čśü. Sportlich und schlank ist er auch. Wahrscheinlich stell ich mich so an, weil vor mir fr├╝her alles versteckt wurde. Und Cola durfte ich erst ab 16

        (9) 24.04.19 - 12:49

        "es ist wie beim S├╝sskram. -- reglementiert man zu stark oder ├╝berzogen, drohen Gegenreaktionen, wie Ma├člosigkeit und ├ťberfluss.... bei Dingen, die Kinder haben wollen..."

        Sehe ich anders. Ab ca. 11 durften meine zu einem Anlass mal Cola. Ma├člosigkeit ist da jetzt mit fast 14, nicht draus geworden, im Gegenteil. Meine ├älteste bestellt sich lieber eine Fritz-Limo.
        Das Gleiche bei S├╝├čigkeiten. War immer im Schrank, sie sind viel S├╝├čes einfach von klein auf nicht gewohnt und greifen auch jetzt nur selten zu, da sie gar nicht so den Jieper drauf haben.
        Aber wahrscheinlich ist das wie mit vielen Dingen....viele Wege f├╝hren nach Rom #rofl

    (10) 24.04.19 - 12:43

    Cola f├╝r eine 5J├Ąhrige #schock?! In dem Alter gab's mal Saftschorle im Restaurant, sp├Ąter mit 7/8 mal Sprite/Fanta als Ausnahme.
    Koffein ist f├╝r mich ein NoGo mit 8, das w├╝rde ich auch gleich im Vorfeld (vor dem Urlaub) klar machen. Fanta und Bionade ist auch s├╝├č, Saft ebenso.
    VG

    • (11) 24.04.19 - 12:47

      Ich bin da ganz bei dir. F├╝r meinen Gro├čen sieht das nat├╝rlich "unfair" aus, wenn der kleinere darf und er nicht. Kann ich aus kindlicher Sicht total verstehen. Das Koffein ist f├╝r mich das Problem

      • (12) 24.04.19 - 12:52

        Jede Familie hat andere Regeln. Paul darf morgens um 7 schon TV gucken, Lisa nur 30 min am Wochenende, einer dsrf bis 21 Uhr aufbleiben, ein anderer hat ab 19 Uhr Zimmerzeit. Das kennt euer Sohn mit Sicherheit schon von Freunden....die Eltern des M├Ądchens haben ihre Regeln, ihr eure, ganz einfach. Ansonsten gibt's einfach Wasser, falls Saft o.├Ą. nicht gut genug sein sollten ;-)

(13) 24.04.19 - 12:50

Meine d├╝rften immer in den Ferien oder Urlaub oder beim Geburtstag mal eine cola trinken...

(14) 24.04.19 - 13:01

Ein paar Gedanken dazu:
Wenn du deinem Kind Cola als ungesund verkaufst und verbietest ist es nat├╝rlich daneben von dir wenn du dann vor ihm welche trinkst. (Alkohol ist da in meinen Augen etwas anderes weil es eine gesetzliche Regelung gibt).

Verbieten ist immer schwierig. Dadurch wird das f├╝r die meisten Kinder nur noch besonderer und spannender und sie holen es sich bei Gelegenheit im ├ťbermass.

Ein Cousin von mir hat Zuhause beispielweise nie S├╝ssigkeiten bekommen. Daf├╝r hat er bei uns dann Mousse Au Chocolat aus dem Suppenteller gefressen wenn keiner hinschaute und unsere S├╝ssigkeiten gepl├╝ndert. Wir durften immer, aber uns wurde Verantwortungsbewusstsein vorgelebt und wir haben nie ├╝bergrosse Mengen gegessen.

Meine Empfehlung: keine Cola selbst vor dem Kind trinken, gesunde Alternativen vorleben, kleine Gl├Ąschen Cola f├╝r dein Kind an besonderen Anl├Ąssen erlauben

  • (15) 24.04.19 - 13:14

    Ich trinke selbst sehr selten Cola und bisher haben meine Erkl├Ąrungen dazu f├╝r ihn gereicht. Es gibt einfach Dinge die f├╝r Erwachsene okay sind und f├╝r Kinder aber noch nicht gehen. Das Problem sehe ich im bevorstehenden Urlaub.. Mal gucken, wie wir das regeln.

    Ich trinke Kaffee, meine Kinder nicht. Es schadet ihnen im Wachstum. Mir jedoch schaden 2 Tassen pro Tag nicht.

    Ich gucke TV bis 22 Uhr, meine Kinder nicht, denn sie brauchen mehr Schlaf als ich.

    Ich sehe da schon einen deutlichen Unterschied zwischen einem 8j├Ąhrigen Kind und einem Erwachsenen.

    Meine Gedanken dazu :-)

    • (17) 24.04.19 - 13:19

      Genauso sehe ich das auch. Ich bin gern auf Augenh├Âhe mit meinen Jungs, aber ich bin Erwachsen und das ist der Unterschied, wenn es um Entscheidungen geht

      F├╝r mich ist der Unterschied, dass Kaffee f├╝r Erwachsene nicht sch├Ądlich ist (Klammer auf: Da gibt es genug wasserfeste wissenschaftliche Studien dazu, Abh├Ąngig ist die Wirkung aber von der Zubereitungsart).
      Ebenso ist weniger Schlaf f├╝r Erwachsene nicht sch├Ądlich.

      Cola ist in meinen Augen f├╝r Erwachsene ebenso ungesund. Daher macht das f├╝r mich einen Unterschied. L├Ąsst man das Koffein ausser Acht ist der Zucker bzw S├╝ssstoff schlecht egal in welchem Alter. Und hier wiederum greift f├╝r mich die Vorbildfunktion. Ich betrinke mich auch nicht vor meinen Kindern und esse auch nicht eine Packung Gummib├Ąren alleine auf w├Ąhrend die Kinder zuschauen.

(21) 24.04.19 - 13:14

Ich w├╝rde in Anwesenheit meiner Kinder keine Cola trinken, wenn ich ihnen nicht erlauben m├Âchte zumindest in Ausnahmef├Ąllen auch eine Cola zu kriegen.

Alkohol und Kaffee sowie Tabak, ok, wobei auch da darf es mal ein Kinderkaffee sein, ein Moccajoghurt, oder Kindersekt. Aber bei Softdrinks? Da bin ich eher f├╝r die Ausnahmeregel, zb. Cola mal im Restaurant oder bei Magen Darm Grippe. Fanta/Sprite zb. Sonntags zum Mittagessen usw.

(22) 24.04.19 - 13:34

Erlaube ihm doch im Urlaub ne Spezi oder ne Cola light

Moin

Wenn es nur um Koffein geht, gibt es auch ohne.
Ich pers├Ânlich habe da keine Probleme an gewissen Tagen Cola oder Mezzo Mix zu erlauben.
Wenn ich mich Recht erinnere waren in meiner Grundschulzeit die Eltern alle lockerer. Wenn Geburtstag gefeiert wurde, dann mit ordentlich Cola und S├╝├čem und ganz ehrlich, wir leben alle noch.
Cola war fr├╝her auch nicht ges├╝nder.

Ich pers├Ânlich finde man muss sich auch Mal lockerer machen, man hat nur die eine Kindheit, und da geh├Ârt auch Mal ein Keks oder Schoki und und auch das Glas Cola.
Wassereis strotzt vor Farbstoffen, T├╝ten von Maggie usw sind voll von ungesunden Dingen, da fragt ja auch keiner ob es f├╝r einige Altersklassen zul├Ąssig ist.

Wenn es f├╝r dich angenehmer ist, streck das Glas Cola mit Mineralwasser, macht meine Schwiegermutter und meine Schw├Ągerin, denen schmeckt es.

(24) 24.04.19 - 13:50

Hallo,

Meinen Kindern erlaube ich kein Koffein da es auch noch bis nach der Pubert├Ąt die Gehirnentwicklung hemmt (ja, bei gr├Â├čeren Mengen aber es gibt genetisch bedingt Unterschiede wie und wie schnell Koffein
verstoffwechselt wird) und meiner Meinung nach in einem Kinderk├Ârper (wenn nicht medizinisch notwendig) nichts zu suchen hat. Genauso habe ich es meinen Kindern (7 und fast 11 Jahren) erkl├Ąrt und sie fragen nicht mehr nach Cola und lehnen auch ab wenn sie ihnen z.b. beim Kindergeburtstag angeboten wird.

Aber es gibt ja auch koffeinfreie Cola. Vielleicht ist das eine Alternative. Habe mich selber damit jedoch nicht besch├Ąftigt.

Gr├╝├če,
Jojo

Ich kenne dein grunds├Ątzliches Problem, da ich oft mit meinen Kindern meine Mutter besuche, wenn auch gerade die Cousine meiner Kinder da ist. Die darf, im Gegesatz zu meinen Kindern, gef├╝hlt alles.

Jetzt sind meine Kinder mit 10 und 14 Jahren alt genug, um das zu verstehen, aber davor gab es schon mal Tr├Ąnen.

Ich habe es so gehalten, da es sich ja auch um Urlaub handelte: Ich habe immer erkl├Ąrt, dass dies ja besonderer Urlaub ist, weil sich ja die ganze Familie trifft. Und deshalb auch MAL Dinge erlaubt sind, die es sonst nicht gibt. Und dann haben wir uns geeinigt, was gibt es jeden zweiten Tag, was vielleicht 2 mal im Urlaub etc.

So kann eine L├Âsung auch aussehen.;-)

Top Diskussionen anzeigen