12. Geburtstag Junge - was tun? München

    • (1) 02.05.19 - 22:10

      Ja, ich weiß, die Frage kam schon oft...
      aber dennoch stehe ich auf dem Schlauch.
      Wir hatten schon diverse Partys zu Hause, Schatzsuchen, Abenteuerspielplatz, Hocheilgarten, Heldenverlies, Forscherparty...
      Nicht gewünscht (weil es alle machen) ist Kino, Bowling, Bouldern, Soccer, Airhop.
      Was macht Ihr mit ca. 10 wilden Jungs in dem Alter?
      Am liebsten hätte er eine Gamer-Party :-) aber da würden mich etliche Eltern steinigen...
      Hilfe! Habt Ihr noch Ideen, bei denen unser Haus nicht zerlegt wird?
      Danke, LG
      Petra

      • (2) 02.05.19 - 22:17

        Wie wäre es mit Lasertag oder Schwimmen?

        (3) 02.05.19 - 22:59

        Hallo,

        ich war zum 12. Geburtstag meines Mittleren auch ganz banal schwimmen. Irgendwie war alles was Action brachte schon durch. Wir überlegten auch hin und her und sind dann ins Spaßbad gefahren. Das war der entspannteste Geburtstag den wir je hatten.

        LG
        Michaela

        (4) 02.05.19 - 23:01

        Lasertag ist ab 12 und viele seiner Freunde sind noch 11...
        Und schwimmen gehen wir eh ständig. Exit-Room geht nur mit maximal 6 Kindern, geht also auch nicht...
        Parcours und Fablab hatten wir auch schon.
        Es kommt mir vor, als ob wir schon 100 Geburtstagspartys gehabt hätten, dabei hab ich nur zwei Kinder im Alter von 10 und fast 12, ist also rechnerisch nicht möglich :-)

      • Hallo
        Wie wäre es mit einer „modernen“ Schnitzeljagd? Also mit Handy,GPS,..
        Wir mussten die letzte Geburtstagsfeier ganz schnell umplanen und haben nicht viel Zeit gehabt, richtig was auf die Beine zu stellen.
        Trotzdem ist es sehr gelungen, alle hatten Spaß und fanden vielfältigeren Aufgaben toll.

        LG

        • GeoCashing find ich ja auch ganz spannend - habs aber noch nie gemacht. Schnitzeljagd-Erxperte bin ich eh schon:-). Wie habt Ihr es gemacht, welche Apps sind da geeignet?

          • Wie gesagt, wir hatten nicht viel Zeit zum planen und haben es einfach gehalten. Gebraucht wurde nur eigentlich nur das, was schon auf einem Smartphone ist. Wir haben nur noch eine bessere App zur Eingabe von Koordinaten zusätzlich genutzt. Geht auch mit den regulären Maps, nur war die Eingabe dort schneller möglich.
            Letztendlich kann man sich das wirklich wie eine stinknormale Schnitzeljagd vorstellen, nur mit moderner Unterstützung.
            Die Aufgaben haben wir zB. so gestaltet:
            -Mit den Koordinaten gab es eine Nahaufnahme von einer Stelle in der Nähe. Mit Maps/Streetview musste dann erst einmal geschaut werden, wo das sein könnte
            -Rätsel bei dem Dinge in eine Reihenfolge gebracht werden mussten (zB. Entfernungen). Richtig gemacht ergab das dann Koordinaten, wo sie schauen mussten was richtig ist (2 vor Ort, aber eins natürlich falsch,1 am anderen Ende der Welt)
            -Koordinaten mit Anweisung um nächsten Punkt zu finden (zB. 30 Schritte in die Richtung, in der die Sonne auf geht. Da musste sie also noch den Kompass nutzen.)
            -Mathe Aufgabe die sie lösen mussten, die eine Telefonnummer ergab, bei der sie die nächsten Koordinaten bekamen.
            -bei einem Punkt gab es eine Liste, mit Dingen in fremder Sprache, die sie übersetzen und dann finden & fotografieren mussten, mit der Anweisung das bei (Koordinaten, in unserem Fall einem Laden) zeigen mussten. Dort bekamen sie die nächste Info.
            - usw.
            Wir haben das also als Mischform gemacht und auch an den Punkten etwas deponiert. Die Sachen mussten sie alle behalten. Mit der letzten Info konnten sie sich dadurch die Ziel Koordinaten erknobeln.
            Hat man mehr Zeit, hat man natürlich mehr Möglichkeiten. Gerade wenn man es nur digital machen will, mit SMS genau zum passenden Moment usw.

      (9) 02.05.19 - 23:17

      Hallo,

      wir hatten in den letzten Jahren: Abendführung im Planetarium, Longboardkurs, E-Kartfahren, Yu-Gi-Oh-Turnier, große Schnitzeljagd.

      Mein Neffe hat mal Schnuppertauchen veranstaltet.

      Vielleicht etwas dabei?

      LG

      (10) 02.05.19 - 23:18

      Hey, warum nicht zum Geburtstag eine Gamer Party?
      Dazu noch eine Tischtennisplatte oder einen Tischkicker, für die die gerade nicht dran sind. Ab dem Alter ist es cool, wenn die einzige elterliche Unterstützung im Aufbau und der Bewirtung besteht.
      Wenn's kein rüdes Geballer sein soll, dann halt Fifa oder Autorennen, oder was auch immer, Euer Sohn ist da sicher flexibel, wenn er dafür seine Gamer Party kriegt...

      • (11) 02.05.19 - 23:59

        Wir wohnen in einem Viertel mit hoher Helikopter-Eltern-Dichte, ich glaub, die killen mich. Minecraft würde vielleicht gehen, aber so viele Kinder können parallel auch nicht spielen, die müssten dann nur zusehen, iat ja auch fad...
        Die Kombi mit Tischtennis ist gut, meine Jungs sind eh im TT-Verein, aber das ist dann auch wieder blöd für die nicht TT Spieler...
        Hach ist das kompliziert!

    (12) 03.05.19 - 01:22

    Hallo :)
    Vielleicht Laser Tag oder ein Room Escape, schwimmen, Minigolf 😊

    Nerf-Party

    (14) 03.05.19 - 10:16

    Kart.bahn. neu.finsing. war der Renner bei uns.

    (15) 03.05.19 - 10:28

    Hi,

    mit 12 werden bei euch noch organisierte Geburtstagspartys gemacht? Ich glaube, bei uns war die letzte mit 10 gewünscht und auch besucht.

    Seit dem gingen die Jungs Fußball spielen und man sieht sie irgendwie nur beim Kommen, zum Essen und wenn sie wieder gehen... Mittlerweile sind alle 16 und feiern seit 3 Jahren ganz ohne Einmischung von uns Eltern und auch nicht mehr Zuhause.

    Ich weiß ja nicht, wie interessiert die Jungs sind, aber vielleicht ein Besuch im Sealife (wenn es das bei euch gibt), Zoo mit Zooschule (z.B. mit Schlangen anfassen, Affen füttern etc.) ein interessantes Naturkundemuseum oder ein Technikmuseum / Flugzeugmuseum. Oder Bogenschießen - das war hier bei uns sehr gut angekommen (nicht alles haben wir gemacht!).

    Gruß
    Kim

    (16) 03.05.19 - 10:34

    Indoor Kartbahn!!!!

    Das würde auf jeden Fall mein Sohn sagen

    (17) 03.05.19 - 15:58

    Hallo,
    Kartfahren hätt ich jetzt auch vorgeschlagen, je nachdem wo in MUC ihr wohnt ist die in Bergkirchen/ GADA super!
    VG Dani

    (18) 03.05.19 - 17:27

    Hallo.

    Schau mal hier
    http://www.deutsches-museum.de/angebote/fuehrungen/fuer-kinder/

    Meine Tochter war auf einer Führung im deutschen Museum selbst schon in Schleißheim und sie war absolut begeistert.


    Sonst vielleicht die gravity lab in der Flößergasse. Das ist auch toll.

    Oder vielleicht ist es möglich mit den Fahrrädern in der S-Bahn zum Ammersee oder zum Starnberger See zu fahren und dann zu radeln. Nett picknicken und dann wieder heim. Oder vielleicht könnt ihr dort irgendwo, wo es erlaubt ist, grillen.


    Wir haben für dieses Jahr einen Kurs bei Pflanzen Kölle gebucht. Aber das ist wohl eher was für Mädchen.

    Lieben Gruß Yvi

    (19) 03.05.19 - 20:37

    Soccerhalle mieten, hie muß man für diese Fußballhallen mind. 8 Leute sein, also wäre das für 10 Person anbieten.

    (20) 04.05.19 - 00:07

    Vielen Dank für die tollen Ideen, wir überlegen noch, da ist aber bestimmt was dabei!

    Hallo Petra,

    wir waren am 12. unseres Großen im Phönixbad in Ottobrunn. Günstiger als Erding und trotzdem Spaßfaktor wegen Sprungtürmen und Rutschen. Und in der Nähe ist noch ein beliebtes Schnellrestaurant (M..D...).
    Was weniger bekannt ist als das Air Hop, ist das Gravity Lab. Ähnliches Konzept, aber mehr auf Parcour ausgerichtet und man kann seinen Tricscooter (Stuntroller) mitnehmen und auf Rampen rumdüsen und in Luftkissen springen. Meine Jungs lieben es. Wenn man Roller mitnimmt, muss man allerdings Helme tragen. Entweder mitnehmen, oder ausleihen (allerdings 50 Euro Pfand). Super ist auch, dass man da nicht wie im Airhop Sessions buchen muss. Bei Geburtstagsparty würde ich es jedoch schon vorher anmelden.

    Liebe Grüße,
    Juliane

Top Diskussionen anzeigen