Freizeitpark für ängstlichen 6 jährigen

Hallo

Ich möchte mit unserem Sohn Ende mai/Anfang Juni gerne in einen Freizeitpark fahren. Gerne mit Übernachtung im oder Nähe beim Park und entweder 1 Tag Park, 1 Tag was anderes oder eben 2 Tage Park.

Er ist 6 Jahre alt aber recht ängstlich und auf viele Fahrgeschäfte, die 6 jährige schon fahren, würde er sich nie trauen. Habe mit ihm letztes Jahr etwas Donnerfluss ähnliches Probiert (rundes Boot, das andotzt) und er hat nur geweint.

Ich hatte ja vor, und LEGOLAND zu fahren, glaube aber, das ist noch nichts. (Schade, da er Lego liebt!)

Ich lebe schon seit einigen Jahren in England und bin nicht mehr so up to date in Deutschland...

Bis zu 2 std fahrt von Heppenheim ad Bergstrasse wären in Ordnung.

Freue mich auf eure tips! :)

Warum muss das Kind auf Teufel komm raus in einen Freizeitpark, wenn es ängstlich ist und weint ?

Die meisten Freizeitparks sind ohnehin auf einen Ganztagsbesuch ausgelegt und die „tollsten“ Attraktionen auf ältere Kinder ausgelegt.

Es täte mir echt für das Kind leid, wenn es in Fahrgeschäfte gezwungen wird, damit sich der Kauf des teuren Tagestickets „gelohnt“ hat.

Muss man nicht, muss ich auch nicht - deswegen erkundige ich mich ja hier: ich moechte uns nicht einen Tag in einem tollen Tag planen und dann sidn zu viele wilde Fahrgeschaefte dabei und ein Besuch haette sich nich geloht. Von zwingen hat hier ja niemand geredet, das hast du falsch verstanden.

Ich wuerde eben gerne einen Tag in einem Themenpark mit ihm verbringen, wo es mehr um Erlebnis als Nervenkitzel geht. Es gibt bei uns zB Gulliver's World, das ist ganz nett, aber ziemlich veraltet.

Ich freue mich doch immer wieder ueber positive Rueckmeldungen. ;-)

Hallo. Wir haben hier in der Nähe „Traumland bärenhöhle“.
Der ist echt schön für kleine Kinder, selbst mein schüchterner 2,5 jähriger ist allein gefahren. Die meisten Attraktionen sind so ausgelegt, dass die Eltern mitkönnen. Und einige nur bis incl. 6 Jahre. Der Park hat auch noch mehr als Fahrgeschäfte (Märchen werden von sich bewegenden Figuren erzählt).
Übernachten kann man nicht im Park, aber die schwäbische Alb ist auch schön, so dass sich da sicher was findet. Ein Tag reicht da (Wochenende ist sehr voll)

Du darfst dein Kind halt nicht zwingen.

Vielen Dank - schau' ich mir mal an! :)

Wenn dein Kind mit 6 Jahren so ängstlich ist, wäre Legoland wirklich die harmloseste Variante. Viele andere Parks haben sehr extreme Fahrgeschäfte und bieten nicht viel für ängstliche Kinder. Ich hätte sonst Disneyland Paris vorgeschlagen, aber erst Mal liegt es nicht in Deutschland und wenn Du im Park oder in den Hotels übernachten möchtest, die sehr nahe am Disneyland liegen, ist es sehr sehr teuer.. Kommt halt darauf an wie viel Geld Du ausgeben möchtest und wie viele Tage ihr unterwegs sein möchten. Hier in Deutschland finde Ich Hansapark für Kleinkinder oder für ängstliche Kinder am besten geeignet. Heidepark ist für größere Kinder oder mehr für Kinder die nicht ängstlich sind, weil die meisten Fahrgeschäften ziemlich heftig sind. Phantasialand oder Europapark wäre auch eine Möglichkeit, aber erst Mal solltest Du uns verraten, ob es in Norden in der Mitte oder in Süddeutschland sein muss, wenn es unbedingt in D sein sollte..

Hat sie doch geschrieben. 2 Stunden von Heppenheim entfernt, weiter wollte sie nicht.

Ja, das dachte ich eigentlich auch - ich kann mir nur irgendwie kein Bild machen, was es den alles gibt, ohne zu fahren, bzw welche Fahrgeschaefte so gemaess waeren, dass er auch Spass daran haette...

Wir fliegen schon aus GB ein, daher wollte ich auch nur 2 Tage oder so und nicht gleich weiter nach F huepfen. :)

EuropaPark sieht auch ganz gut aus, von den ganzen Parks her auch eher auf Erlebnis als nur 'Nervenkitzel' ausgelegt. :)

Wir legen von Heppenheim aus los, Europapark waere also auch machbar...

Danke!

weitere 2 Kommentare laden

Hallo!

Kennst du Tripsdrill (in Cleebronn). Das dürfte ca. 1-1,5 Stunden Fahrt sein von Heppenheim. Autobahn bis Sinsheim und dann ein Stück Landstraße.
Wir wohnen ein Stück südlicher von Tripsdrill und haben eine Jahreskarte. Ich finde den Park super für (kleinere) Kinder. Es gibt sehr ruhige und gemütliche Fahrgeschäfte (da kann sogar unser knapp 1,5 jähriger mit rein), einige die sich einfach nur bisschen im Kreis drehen aber auch eine Kinderachterbahn ab 3 Jahren - meine 4-jährige fährt die auch schon seit sie 3 ist und ich find die harmlos - ist aber natürlich total subjektiv! Evtl. kann er auch am Ausgang warten und du fährst eine Testrunde?
Übernachten kann man im Park nicht aber in der Umgebung gibt es genug Pensionen/Gasthäuser/Hotels (bei Bedarf schick ich dir gerne Tipps/Adressen per PN). Zum Freizeitpark gehört auch noch ein Wildparadis gleich nebenan.

www.tripsdrill.de
Gibt zu jeder Attraktion eine Beschreibung.

Viel Spaß schon mal - egal wo euer Ausflug hingeht!

Muss mich korrigieren!
Mann kann da inzwischen doch übernachten im „Baumhaushotel“ 😉

Im Tripstrill war ich vor ca 30 Jahren mal, glaube ich... :D da hast Du mich dran erinnert - und den schaue ich mir mal an. Danke!

weitere 2 Kommentare laden

wie schon empfohlen wurde Tripsdrill.
Playmobil Funpark müssten von HP 2,5 Stunden sein. Legoland könnte aber auch was für ihn sein, sind ja auch an die 3 Stunden.

Vielleicht wären aber auch einfach Ausflüge mehr was für ihn zB in den Zoo, Luisenpark oder Planetarium Mannheim, Märchenparadies Heidelberg.

Da es mit einem 'Urlaub' dieses Mal doch nichts wird und wir 'nur' bei Oma & Opa zu Besuch sind, wollte ich 1-2 Naechte irgendwo mit ihm hin. Die og Attraktionen in Mannheim & HD sind sehr schoen und da sind wir auch des oefteren mal, einfach fuer den Tag von HP aus. Danke :)

Der holiday Park hat wohl einen schönen Bereich schon für Kleinkinder ab 3 oder 4. Das könnte was für ihn sein. Sonst gibt es noch Tripsdrill, aber da ist der Eintritt auch nicht mehr so günstig.
Dann gibt es noch den Kurpfalzpark, da gibt es eine Sommerrodelbahn und verschiedene Fahrgeschäfte und einen Wildpark.
Sonst würde mir noch der Märchenpark in Heidelberg einfallen. Ist jetzt kein richtiger Freizeitpark, aber man kann viel fahren, muss aber jedes Fahrgeschäft bezahlen. Es gibt aber auch einen schönen Spielplatz zum Toben und überall Märchenhäuser, wo man sich die Märchen anhören kann.
Ist auf jeden Fall nicht so teuer, falls es ihm doch zu wild ist, was ich nicht glaube. Mein Großer ist da auch mitgefahren mit 2,5 und eher schüchtern und ängstlich gewesen.

Ja, in dem Maerchenpark war er letztes Jahr schonmal mit Oma & Opa. :)

Ich kann auch den Kurpfalzpark wärmstens empfehlen. Meine Kinder lieben das Puppentheater und die Spielplätze sind grandios. Die beiden Rodelbahnen sind auch nicht so extrem und man kann die Geschwindigkeit selbst regulieren.

Hallo!
Also wenn du schon sagst, dass so eine Bootstour schon in weinen geendet hat, würde ich mal stark davon ausgehen, dass er (noch nicht) Freude an einem Freizeitpark hätte.
Ich kenne mich in der gewünschten Stadt und Umgebung nicht aus. Generell könntest du vielleicht mal nach Alternativen suchen wie: Sealife, Zoo, Indoorspielplatz, Trampulinland oder was in die Richtung.
Viel Erfolg bei der Suche und LG

Ich kann dir die Lochmühle empfehlen, ein schöner kleiner Freizeitpark für kleinere Kinder. Auch gibt es einen Streichelzoo und typische "Bauernhoftiere", einige Fahrgeschäfte (auch sehr ruhige ohne Schaukeln, Höhen usw.), Riesenrutsche, Trampolinpark, mehrere Spielplätze..Der Park ist wirklich nett gemacht und trotz der kleineren Größe kann man sich prima den ganzen Tag über dort aufhalten.

Es gibt auch noch das Taunus Wunderland, der soll für 5-6jährige sehr gut sein - da war ich aber selbst noch nicht.

Genau die beiden Parks hätte ich jetzt auch vorgeschlagen :-)

Wenn er Tiere, Bauernhof etc. mag, würde ich eher die Lochmühle in Wehrheim nehmen. Im Taunuswunderland gibt es zwar viele ruhige Fahrgeschäfte, aber die sind doch eher für Kleinkinder ausgelegt und ich könnte mir vorstellen, dass er die dann mit 6 vielleicht schon zu kindisch findet. Die Sachen für größere Kinder sind dort doch schon wieder relativ "wild".

In der Lochmühle ist die Auswahl an Spielplätzen und ruhigen Fahrgeschäften für alle Altersklassen größer. Außerdem gibt es dort einen kleinen Wasserspielplatz, der an heißen Sommertagen eine prima Abkühlung ist.

Hallo,
Das ist ja ein Zufall, wir kommen auch aus der Gegend😂 Vor allem früher waren wir mit den Kleinem öfters in der Lochmühle. Das Taunus Wunderland ist auch sehr empfehlenswert (sind wir aber sehr selten, ca 1 mal im Jahr).
Lg

Das ist zwar weiter weg wie von Dir gewünscht,
aber ich könnte mir evnt das Ravensburger Spieleland für Euch gut vorstellen

Beim Lesen deines Textes musste ich auch sofort an Tripsdrill denken 😊 Habe dann gesehen, dass das schon ein paar empfohlen haben 😊 Das würde deinem Kleinen bestimmt gefallen. Meine Schwestern und ich haben es schon als ganz kleine Kinder geliebt 😍

Jetzt hast du mir richtig Lust drauf gemacht 😂 Leider ist meine Tochter noch zu klein. Sie wird am Donnerstag erst 1. Da muss ich mich noch etwas gedulden 😂🥰

Hi.

Ganz ehrlich... Was soll der Quatsch mit deinem Sohn in so nen Park zu fahren, wo er Ängste hat. Erstens tust du ihm nichts Gutes, da sich die Angst verstärkt und zweitens ist der Tag für euch beide hin. Warum willst du ihm das zumuten?
Es gibt so viele Alternativen, die ebenso Spaß machen. Gibt deinem Sohn Zeit. Vielleicht will er irgendwann mal von selbst in so nen Park. Und meins z. B. isses auch absolut nicht. Jeder ist da anders. Und ich denke, du wärst da gut beraten deinem Sohn die Fahrt dahin zu ersparen.

Vielen Dank fuer die nette Antwort. :)

Mein Sohn hat sich einen Ausflug in so einen Park gewuenscht. Ich bin mir jedoch dessen bewusst, dass er eben nicht an den grossen Fahrgeschaeften Freude haette und moechte ihm den Wunsch dennoch erfuellen - aber eben mit einem Besuch in einem Park, bei dem es mehr um 'Erlebnis' und weniger um 'Nervenkitzel' geht.

Gut beraten waere ich dann, wenn ich von Eltern auf dieser Seite Alternativen angezeigt bekaeme (wie schon oben mehrfach getan). Und die Fahrt wuerde ihm dadurch nicht 'erspart' sondern durch eine nette Alternative 'ermoeglicht'. Und darueber freue ich mich und er wird sich daran erfreuen wenn ich's gebucht habe. :)

Schau dir doch mal die Fahrgeschäfte im Legoland auf der HP an, da gibt es einige, wirklich harmlose für kleine Kinder, die wilderen Fahrgeschäfte muss man ja nicht machen. Und durch das Miniaturland aus Lego und die vielen Legodekorationen, die Lego-Fabrik... es gibt so viel zu schauen, kann man da auch gut einen Tag verbringen, ohne wild fahren zu müssen. Ein Aquarium gibt es ja auch dort.

weitere 2 Kommentare laden

Der Holiday Park in Haßloch hat einen sehr schönen Kinderbereich,sowohl indoor und auch outdoor.

Evtl wäre das was für dein kind.
Entfernung zu Heppenheim passt auch

Hallo,

ich würde dir auch das Ravensburger Spieleland empfehlen. Wohnen kann man dort im Mausdorf.
Am 2. Tag einen schönen Ausflug an den Bodensee.

Gruß chantalele

Wie weit es von euch entfernt ist, musst du gucken: Aber Traumland bei der Barenhohle in sonnbirn ist super schön und für Kids bis ca sieben Jahre. Das hat unsere geliebt! Am nächsten tag könnt ihr die Tropfsteinhöhle besuchen. Freitags waren Kids umsonst 😉

Bei uns ist es das gleiche, beide Kids eher ängstlich. Disneyland oder Europapark finde ich zu teuer dafür dass man dann nicht viel machen kann.
Wie schon andere empfohlen haben, Ravensburger Spieleland, wenn das von der Entfernung noch ok ist. Fanden unsere Kids super! Im Sommer kann man aufgrund in Bungalows im Park übernachten, die Umgebung bietet auch sehr viel.

Ich hoffe, dass wir naechstes Jahr wieder einen Urlaub in Bayern hinbekommen und werde mir das mal dafuer vormerken. Vielen Dank fuer den Tip!

Trippsdrill Insbesondere wenn das Kind wenig Dinge fahren will finde ich komplett überteuert. Der Wildpark ist sehr schön. Der Park an sich lohnt sich nur wenn die Kinder älter sind – ich würde sagen so um 10-13 ist das passend. Mutige Grundschulkinder haben sich ja auch Spaß. Finde es aber immer noch sehr teuer für einen Tag.

Traumland auf der Bärenhöhle ist schön für Kleinkinder und kleine Kindergartenkinder. Meine mutige Sechsjährige würde sich dort zu Tode langweilen. Allerdings würde ich dies empfehlen. Ausflug auf die schwäbische Alb. Es gibt so viele tolle Dinge dort zu entdecken. Besichtigung der Bärenhöhle und dann tritt man aus der Tiefe wieder ans Tageslicht macht ein Kleinspaziergang und geht in den Freizeitpark – ein Nachmittag reicht vollkommen. Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis für ein ängstliches Kind.

Noch nicht genannt und für alte Kindergarten beziehungsweise junge Grundschulkinder empfehle ich den Schwaben Park. Kostet nicht viel kommt, gibt unglaublich viel zu entdecken für jede Nervenkitzel klasse.

Tripsdrill mit Baumhausübernachtung ist toll.

Oder eben bisschen weiter Playmobil Funpark. Für mich der beste Freizeitpark für das Alter weil eben keine Fahrgeschäfte. Dort können die Kids noch richtig spielen, klettern, toben, baden.

Hallo,

ich kann dir den schon erwähnten Playmobil Park wärmstens empfehlen.
Hier gibt es so gut wie keine Fahrgeschäfte, sondern die unterschiedlichen Playmobil Welten müssen selber erforscht und erklettert werden.
Bei gutem Wetter unbedingt an Wechselklamotten denken, es gibt 2 tolle Wasserspielplätze!

LG Sabine

Wenn es am Eintrittsgeld (und Entfernung) nicht scheitert, kann ich auch den Europapark empfehlen.
Der ist inzwischen so rieseg, dass man zum einen eh nicht alles fahren kann und zum anderen immens viele ruhige Familienattraktionen. Selbst wenn Ihr nur die machst, ist dein Tag locker gefüllt.
Außerdem empfehle ich (wie auch die anderen) Tripsdrill.
P. S. Ich bin 50 und hasse die Donnerflussfahrten auch.... Die sind mir nicht geheuer
LG

Weisst Du was: ich hatte mich mittlerweile eigentlich ziemlich auf den Playmobil Park eingeschossen, dachte aber dann, dass er da nur mit mir (und keinen anderen Kindern, die er kennt) wohl doch nicht so viel Spass haben wuerde - ich grabbel ja auch nicht mehr ueberall mit rum. ;)
Jetzt habe ich mich fuer den Eurpoapark entschieden und stimme Dir zu: der sieht so toll aus, dass wir nicht alles in Anspruch nehmen muessen, um einen Tag auszufuellen und spass zu haben! Muss nun nur noch ein schoenes Hotel finden!
Danke!

Hallo,
Wie wäre es mit dem Taunus Wunderland in Schlangenbad? Das wäre ca. 1 Stunde von Heppenheim entfernt. Es ist ein kleinerer Park mit Attraktionen, die auch für kleinere Kinder geeignet sind. Übernachten kann man dort allerdings nicht.
GLG

Ich glaube, den machen wir mal als Tagesausflug von HP aus. :)
Danke!

Hallo

ich finde auch Tripsdrill toll. Zumal ihr an einen Tag in den Park und am anderen in den Tierpark könnt.

LG

Playmobil Park in Zirndorf. Fanden meine beiden in dem Alter super.

Hatte ich eigentlich auch geplant aber dachte dann doch, dass er da alleine (ohne andere Kids, die er kennt) nicht so viel Spass hat - ich kletter ja nicht ueberall mit. ;) Merke ich mir aber mal, wenn wir sowieso in der Gegend sind! :)
(Schade nur: hatte ein so schoenes Hotel fuer dort gefunden!)

Welche Ecke von Deutschland soll es denn sein?

Ich schreibe mal auf, was ich so kenne/gehört habe. Im Internet könntest du dann recherchieren, was es dort so gibt.

- Safaripark (hier neulich gelesen)
- Irrland (bei Mönchenglattbach)
- Europapark
- Rust
- Playmobilland
- Legoland
- Tripsdrill
- Märchengarten (evtl. gibt es auch mehrere in D ?)
- Tierparks/Zoos (die keine Freizeitparks sind, aber vielleicht doch die ein oder andere Attraktion bieten)

Warum will man unbedingt mit einem Kind, das in Freizeitparks (noch?) keinen Spaß hat, unbedingt in einen rein? Weil Muttern das toll findet?
Dann soll die Mama (hier du) sich doch den pPapa oder ne Freundin schnappen und in einem ganz tollen Freizeitpark fahren.
Neee, verstehe das wirklich nicht!

Weil er sich einen solchen Ausflug gewuenscht hat und ich ihm den gerne erfuellen mochte - aber eben so, dass der Park nicht nur mit 'Nervenkitzel Fahrgeschaeften' gefuellt ist, sondern andere Attraktionen hat, die ihm Spass machen wuerden. Musst Du aber nicht verstehen. ;)