Krank aber was ist es.

    • (1) 30.05.19 - 19:13

      Meine Tochter 7 kam Dienstag aus der Schule und sagte das sie Bauchweh hat. Gegessen hat sie allerdings ganz normel. Nun waren wir Mittwoch beim Arzt der sagt Bauch gluckert. Hals ist rot und Lymphknoten etwas geschwollen. Aber ihr Bauch tut immer noch weh. Appetit hat sie zwischendurch aber ganz normal zur zwischendurch sagt sie sie hat keinen Hunger. Wahrscheinlich dann wenn der Bauch weh tut. Bin echt am überlegen ob ich morgen noch mal zum Arzt gehe.

      • Hallo
        Was versprichst du dir vom Arzt? Wegzaubern wird er’s eher nicht.
        Sie hat halt irgendeinen Infekt, ich würde das in Ruhe aussitzen. Liest sich jetzt auch nicht so schlimm. Da lauert im Wartezimmer sicher übleres.
        Gute Besserung

        • Natürlich kann der Arzt nicht zaubern aber lieber vor dem Wochenende noch mal gehen. Die ganze letzte Woche war sie krank mit Magen Darm davor erkältet und nun schon wieder. Da macht man sich halt Sorgen. Sie sagt die Bauchschmerzen werden auch schlimmer wenn sie da sind.

      Bei meiner Tochter hat so schon 2x eine Streptokokkeninfektion angefangen.

      Das Bauchweh kommt in Wellen, meine Lütte muss dann auch spucken. Ich würde das nochmal abklären lassen. Beim ersten Mal habe ich meiner Tochter das verschriebene Antibiotikum nicht sofort gegeben, weil unser Arzt als berüchtigt dafür gilt, zu schnell AB zu verschreiben. Zunächst ging es meiner Tochter auch besser, aber dann konnte sie eines Morgens nicht mehr laufen. Die Infektion hatte die Muskulatur befallen.

      Jetzt haben wir gerade wieder das Vergnügen. Diesmal kamen die Probleme beim Laufen gleich am 2. Tag. Daher wusste ich auch gleich, dass es kein normaler Magen-Darm-Infekt war.

    • Was hat der Arzt zur Behandlung gesagt?

      Bei meiner fing so mal Scharlach an. Beim ersten Arztbesuch sah es noch nicht danach aus. Es ging um und ich hatte schon so ein Gefühl, aber es war noch nicht voll da.

      Arzt sagte, es wäre vermutlich ein Infekt. Beobachten, abwarten, Schmerzen lindern bei Bedarf. Er glaubte zwar so gar nicht an Scharlach, sagte aber ganz klar dazu: wenn es schlimmer wird oder andere Symptome hinzukommen: wieder kommen!

      Am nächsten Tag war es so eindeutig Scharlach, dass man es nicht übersehen konnte.


      Bei Kindern von Freunden zeigte sich Scharlach auch schon mit Bauchschmerzen und nur leicht rotem Hals. Mit Fieber, ohne Fieber. Meist mit Ausschlag.

      Aber auch schon ohne Ausschlag mit Bauchschmerzen und so stark rotem Hals, weißen Ecken am Mund und Himbeerzunge.

      Bei einem Kind waren es nur Bauchschmerzen und nur ganz wenig Ausschlag, gut versteckt. Abstrich machte die Diagnose sicher. Antibiotikum half.



      Wenn es nicht besser wird, sondern schlimmer, würde ich noch mal zum Arzt gehen.
      Ebenso wenn andere Symptome dazu kommen
      oder das Fieber stark ansteigt.

      Wenn es mäßig bleibt, sie insgesamt gut trinkt, beobachten.

      Der Kinderarzt meines Kindes sagt meistens dazu
      - wann wieder kommen (Symptome, Zeitraum, anderes)
      - was er dann tun würde/verschreiben würde
      - was bis dahin zu tun ist. Worauf beim beobachten zu achten ist
      - was man zur Linderung tun/geben kann. und was zu tun ist, wenn das nichts bringt.

    Hi,
    Hat sie denn Fieber? Ich musste auch direkt an Scharlach denken.

    LG Isabel

Wenn ich unsicher bin, mich mit meiner eigenen "Diagnose" unwohl fühle, weil einfach nicht alles passt, dann gehe ich natürlich mit meinem Kind zum Arzt, auch zweimal kurz hintereinander.

Top Diskussionen anzeigen