Nomen, Verb, Adjetktiv

    • (1) 12.06.19 - 13:40

      Hallo

      Unser Sohn ist an seinen Hausaufgaben, und er soll z.b. Rost in Nomen, Verben, und Adjektiv zu teilen.
      Also Nomen: Der Rost, Verb: rosten Adjektiv: rostig

      Jetzt kommt mein Sohn bei der Farbe das Verb nicht. Ich habe mir jetzt auch überlegt aber ausser auf färben hätte ich keine Idee.

      Oder auch bei Fluss, Heizung kommen wir nicht weiter.
      Andere Wörter sind ganz klar da muss er kaum überlegen.

      Weis das jemand von euch?

      Lg nana

      (6) 12.06.19 - 13:50

      Hi!

      die Farbe - färben - farbig

      der Fluss - fließen - flüssig
      die Heizung - heizen - (hier bin ich mir nicht sicher) geheizt (?) - aber das ist ja eher das Partizip II....

      Viel Erfolg und viele Grüße,

      J

    (10) 12.06.19 - 16:28

    Das Adjektiv zu Heizung ist heizend.

    • Das stimmt so nicht. Das ist das Partizip I, was eine Verbform ist. Sie erfüllt adjektivische Funktionen, bleibt aber ein Verb.

      • Das stimmt. Es war bei meinem Neffen allerdings die richtige Antwort 😅 Wahrscheinlich weil es adjektivisch genutzt wird.
        Er hatte als Lösung heizbar. War falsch.

        • Ehrlich gesagt. Das Beispiel reicht auch aus, um eine Debatte unter Linguist*innen zu führen. Ich weiß nicht, wie ich es ertragen soll, wenn mein Sohn in die Schule kommt, dass Lehrer*innen nicht immer Ahnung haben, von dem was sie so erzählen. Die TE schreibt ja auch noch, dass die Lehrerin nicht bereit ist über sowas zu reden.

          • (14) 13.06.19 - 21:43

            Hallo,

            ich bin Lehrerin und muss sagen, dass mir das auch passieren könnte: Ich suche ein Arbeitsblatt oder eine Übung heraus und gucke sie mir auch an. Aber ich sehe beim durchgucken nicht, dass EINES der Wörter total blöd gewählt ist.

            In Klassenarbeiten sollte sowas nicht vorkommen, aber bei normalen Hausaufgaben kann das durchaus mal sein.

            Ich wäre auch völlig einverstanden, wenn die Kinder dann kein Adjektiv oder ein falsches eintragen. Das würde ich zum Anlass nehmen, mit den Kindern darüber zu sprechen und auch mal zu sagen: "Sorry, die Aufgabe war blöd. Hab ich nicht gesehen."
            Fertig.

            LG

            • (15) 13.06.19 - 22:03

              Da hast du mich erwischt. Ich hab mich schlecht ausgedrückt. Ich bezog mich, zumindest in meinen Gedanken, darauf, dass die TE auch schrieb, dass man mit der Lehrerin über sowas nicht reden kann. Das wäre mein Problem. Ich bin selbst auch Lehrerin und wir sind Menschen und machen natürlich Fehler. Ich gebe aber total zu, dass man das aus meinem Post, nicht herauslesen kann.

              (16) 13.06.19 - 22:07

              In meinem Kopf hatte ich da gerade einige Debatten, die ich mit Lehrer*innen führen musste als ich selbst noch ein Kind war. In denen habe ich mich selbst sehr ungerecht behandelt gefühlt, weil die Lehrer ihre eigene Fehlbarkeit nicht einsehen wollten. Die haben da wohl Einiges überschattet.

              • (17) 13.06.19 - 22:18

                Hallo,

                doch, im Prinzip habe ich dich schon verstanden. Du hast das ja dazu geschrieben.

                Mein Einwand galt auch ein bisschen dem Gesamtthread, wo jetzt heiß diskutiert wird, was das passende Adjektiv zu "heizen" ist. #rofl

                LG

        (18) 13.06.19 - 08:15

        Ist ja witzig, bei meiner Tochter war "heizbar" richtig und "heizend" (hatten die meisten anderen Kinder) falsch. Eben, weil heizend kein Adjektiv ist.

(19) 12.06.19 - 17:11

Fluss - fließen - flüssig

Heizung - heizen - heiß

Farbe - färben - farbig

(20) 12.06.19 - 18:26

Fluss = fließen
Farbe = färben
Heizung = heizen

Da würde ich dennoch einen Kommentar drunter schreiben und die Lehrperson noch mal
darum bitten, den Unterschied zwischen heiß, heizend und geheizt noch mal lupenrein zu erläutern. Nicht, dass die das selbst gar nicht so genau weiß...#schein

Top Diskussionen anzeigen