Deutschlehrin und Rechtschreibung

Hallo,

kurz zu meiner Person: meine Eltern sind Ausgewandert als ich 2 Monate war, bin in den USA aufgewachsen, es würde kein Deutsch gesprochen, bin mit 25 Jahren wieder zurück nach Deutschland, habe mit 23 Jahren angefangen deutsch zu lernen, dadurch ist meine Rechtschreibung nicht der Hit.

Heute haben wir einen Brief aus der Schule bekommen, von der Deutschlehrerin. Der Brief war mit dem Computer geschrieben und hatte total viele Rechtschreibfehler. Wie kann so eine Person Grundschüler unterrichten? Sehr ich es vielleicht auch zu eng?

.....naja....passiert nicht nur Lehrern.....

Nee, siehste nicht zu eng. Von dem Arzt erwarte ich auch, dass er seine Profession versteht.

Ich würde das ansprechen und fragen, was da los ist.

Vielleicht ist das Schreiben nach Gehör mittlerweile an den Unis angekommen? #rofl

Ich kann Leute nicht ernst nehmen, die nix von ihrem Beruf verstehen und sauer werde ich, wenn Stümper auf das Kind losgelassen werden.

Ob Jemand, der Deutsch als Fremdsprache gelernt hat, da unbedingt der richtige Kritiker ist . . .

Bin nicht die einzige die Rechtschreibfehler gefunden habe. Wie soll sie Kindern die Rechtschreibung beibringen, wenn sie es selber vielleicht nicht kann?

Fällt dir das denn erst jetzt auf? Ist sie neu? War es nur der eine Brief? Es ist immerhin Ende des Schuljahres...

weitere 17 Kommentare laden

Hallo,

nein, siehst du nicht zu eng.

Und zwar nicht nur, weil sie vielleicht die Rechtschreibung nicht beherrscht.

Die zweite Erklärung für einen Brief voller Fehler ist nämlich auch nicht besser: Die Lehrerin arbeitet schlampig und es ist ihr egal. Sie hat keine Lust, nochmal über den Brief Korrektur zu lesen (oder lesen zu lassen, wenn sie tatsächlich z. B. eine LRS hat).

Ich hatte mal so einen Kollegen. Der hatte definitiv KEINE LRS. Aber nachdem ich seine Zeugnisse Korrektur lesen "durfte", hab ich ihn Montag Morgen im Lehrerzimmer zusammengefaltet. Und da hatte er die Zeugnisse schon zweimal von der Schulleitung zurückbekommen, mit dem Hinweis, er solle sie überarbeiten.
Da begannen zum Beispiel fünf Sätze hintereinander mit dem Namen des Kindes. Reine Schlampigkeit. Wenn einem sowas bei einem Fließtext nicht auffällt, dann KANN man ihn m. E. nicht Korrektur gelesen haben.
Satzbau und Inhalt waren auch schwer gruselig.

Und das schlimme war: So wie der Zeugnisse schrieb, so arbeitete der auch sonst. Frei nach dem Motto: "Was wollt ihr denn, ich bin Beamter auf Lebenszeit"

Ich hoffe mal, bei eurer Lehrerin ist das anders. Vielleicht hatte sie ja wirklich nur EINEN schlechten Tag und hat mal AUSNAHMSWEISE einen flott getippten Brief ohne Korrektur zu lesen rausgehauen.

Vielleicht mal abwarten, ob das wiederholt passiert und dann ansprechen.

LG

Wir haben insgesamt 7 Kinder durch die Schule und alle haben Abitur in der Tasche..
Mein Gott es geht hier um einen Brief und nicht um die Welt.
Die Lehrer die selber hier und dort ihre Fehler hatten und nicht auf den Fehlern von anderen rumgeritten sind,habe ich als menschlicher empfunden.
Dagegen waren viele ach so 100% die reinsten Tyrannen.
Es gibt schlimmeres im Leben.

Hallo,

wenn es nur um EINEN Brief geht, gebe ich dir absolut Recht.

Deshalb schrieb ich der TE, sie soll abwarten, ob das so bleibt.

Vielleicht hat mich das eine Erlebnis mit diesem Kollegen damals auch zu sehr geprägt. Das kann sein. Aber merkwürdig finde ich das schon, so einen Brief voller Fehler rauszugeben.

LG

weitere 3 Kommentare laden

Naja, mir wäre es als Lehrerin schon sehr peinlich. Gerade bei am Computer verfassten Briefen achte ich schon sehr auf Korrektheit...
Allerdings passieren mir auch Fehler. Gerade wenn ich in Eile am Lehrertisch zwischen 2 Stunden etwas aufschreibe, dann vergesse ich schon mal ein Wort oder schreibe die falsche Endung. Das sind dann aber nur individuelle Kurzmitteilungen...

Ohne den Brief gesehen zu haben und die sonstige Rechtschreibleistung der Lehrerin zu kennen, wird hier niemand sagen können, ob du es zu eng siehst.

Zeig doch mal den Brief. Ansonsten finde ich hier jedwede Diskussion überflüssig.

Bei dem derzeitigen Lehrermangel wird leider zur Zeit jeder in den Schuldienst aufgenommen, der halbwegs gerade gucken kann.

Der Brief ist im Anhang

Hey, kann dich verstehen. Manchmal sind auch die Pcs schuld, wie viele Fehler mache ich wegen dem Handy 🤷‍♀️Aber ich würde nichts sagen bis es dein Kind betrifft. Das heißt, wenn die Arbeit falsch korrigiert wurde oder ihr mehrmals Sachen falsch beigebracht wurden. Ansonsten wirst du bestimmt als "Besserwisserin" dastehen und dich umsonst unbeliebt machen.

Werde auch nichts sagen, noch zwei Wochen und dann ist die 4 Klasse vorbei.

Mein Gott es gibt wirklich schlimmeres.
Die Deutschlehrerin meiner Tochter hatte auch immer Fehler am PC....
Sie war ein 6. im Lotto als Lehrerin alle haben Sie geliebt.
Bitte etwas mehr Entspannung

Mal ehrlich...kann mir nicht vorstellen, dass ein Lehrer, gerade noch dazu ein Deutschlehrer , einen Brief über Computer schreibt , ohne Rechtschreibfehlerprogramm an die Eltern sendet. Fotografiere diesen Brief mal ab und stell ihn hier ein...dass würde mich schwarz auf weiß interessieren.

Der Brief ist rein gestellt

Nein, sowas ärgert mich auch! Ein Lehrer von meinen Söhnen hat das auch...er verdreht auch Redewendungen und kann echt keinen Satz fehlerfrei aufschreiben. Gut, er unterrichtet Mathe, aber ich finde es trotzdem peinlich.

Hallo,

ich finde das nicht in Ordnung.

Wie sollen die Kinder Rechtschreibung lernen, wenn die Lehrerin keine beherrscht?

Ich muss mich als Lehrerin auf den Hintern setzen und Rechtschreibung pauken, wenn ich das nicht kann.
Wenn ich eine LRS habe, ist Deutschlehrerin der falsche Beruf für mich.
Das ist, wie ein Dachdecker mit Höhenangst. Da hilft es auch nicht, wenn der am Boden die schwierigsten Muster mit Dachziegeln legen kann und total engagiert dabei ist.
Manche Behinderungen schließen nunmal manche Berufe aus.

Ich verstehe nicht, wie man das anders sehen kann.

Die Kinder gehen in die Schule, um etwas zu lernen. Ansonsten kann man sich diese Veranstaltung auch sparen.


LG

Heike

Die TE spricht von 1(!!!) Brief und "Beweise" gibt sie uns nicht...
Wenn dem Dachdecker einmal schwummerig wird auf dem Dach, dann heißt das nicht, dass er nicht geeignet ist, sondern dass er vielleicht einen schlechten Tag hatte.
Ich kann diese Überheblichkeit anderen Menschen / Berufsgruppen gegenüber nicht verstehen. Ich mache Fehler und so setze ich auch bei anderen keine Fehlerlosigkeit voraus.

Hallo! Zuerst einmal finde ich deinen Schreibstil absolut lobenswert für nicht Muttersprachler.
Ich habe eine Grundschullehrerin nebenan wohnen die auch nicht gescheit Schreiben kann. Da ist Leggin ohne g am Ende das geringste.
Unmöglich sowas! Ein Fahrlehrer muss auch die Verkehrsregeln kennen 🤷🏻‍♀️

Thumbnail Zoom

Brief

Ganz ehrlich? Ich glaube dir nicht, dass der Brief echt ist #cool

Wenn doch, wäre es natürlich höchst peinlich für die Lehrerin.
Allerdings kann ich dich vielleicht insofern beruhigen, dass es mir nicht aussieht, als hätte die Dame LRS oder generelle Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung. Was da zu sehen ist, sind überwiegend Tippfehler und eigentlich Fehler, die auf Autokorrektur schließen lassen (komplett andere Wörter, Auslassungen). Hätte mich nicht gewundert, wenn du gesagt hättest, der Text wäre über einen Nachrichtendienst zu dir gekommen. Jedenfalls zeugt es von einer äußerst schludrigen Arbeitsweise, wenn sie den Text tatsächlich so auf Papier gebracht hat - nämlich sicher ohne Korrektur zu lesen. Dennoch kann man der Lehrerin bescheinigen, dass sie abgesehen von der Groß- und Kleinschreibung die wichtigsten Rechtschreibregeln (bzw. -regelmäßigkeiten) beachtet hat, so z.B. Dehnungs-h, doppelte Mitlaute und auch fit ist was Satzzeichen und Grammatik betrifft...

Sollte wider erwarten ein Fünkchen Wahrheit dran sein, dann würde ich sie wohl schon darauf ansprechen.