Sohn möchte mit Freunden Schule schwänzen Seite: 2

        • Wir hatten heute 35 Grad, Windstille, hohe Luftfeuchtigkeit und es gab definitiv an keiner Schule Hitzefrei.
          Aber natürlich fand Unterricht vielerorts im Museum (Klimaanlage), im Wald oder im Schwimmbad statt.

          • Soviel ich weiß, können das die Schulleiter in eigener Regie entscheiden.
            Haben unsere Kinder eben Glück gehabt. Vielleicht war es den Leitern zu aufwendig, Ausweichmöglichkeiten zu suchen bzw diese Völkerwanderung zu organisieren.
            Haben insgesamt fast ein Dutzend Schulen - mit Teilorten.
            LG

            • Früher gabs hier in der Schweiz als "Gewohnheitsrecht" an Schulen Hitzefrei wenn es um 10 Uhr schon mindestens 30 Grad warm war.
              Seit ein paar Jahren gibt es dieses "Gewohnheitsrecht" nicht mehr. Naja, da es Schweiz ist, kann es natürlich sein, dass manches Dorf ein Extrazüglein fährt, offiziell gibts aber wirklich kein Hitzefrei....

              Wenn man bedenkt dass in den meisten Altenheimen der Gegend die Raumtemperatur momentan auch nachts nicht unter 29 Grad sinkt, mache ich mir jedoch nur bedingt Sorgen um (gesunde) Kinder und Teenies wenn sie halt mal schwitzend und müffelnd im Schulzimmer sitzen müssen, Konzentration vor Sommerferien ist meist eh bei minus irgendwas, und sie können nach ein paar Stunden heim/ins Freibad usw.
              Wo ich aber tatsächlich rebellisch werde ist Sport in der Mittagssonne bei überhöhten Ozonwerten.

              • So seh ich das auch. Reiner Unterricht wäre kein Problem, Sport muss wirklich nicht sein. Aber - die arbeitende Bevölkerung bekommt auch nicht frei, auch wenn es bei den Gewerkschaften anders propagiert wird. Ich kenne keinen einzigen Berufstätigen, der mal frei bekommen hätte, egal ob in einer heißen Eisengießerei oder auf dem glühenden Dach. Das kann man auch Kindern schon mal so nebenbei vermitteln ;-)
                LG

      (32) 25.06.19 - 14:12

      Mmh...sowas kommt dabei raus, wenn man Kindern erlaubt freitags zu Schwänzen und das toll findet. Aber wie kommen die nur drauf....?

      Gestern hat bei uns der Hausmeister mit dem Gartenschlauch die Kinder abgespritzt. Es war in den Klassenräumen nicht mehr zum aushalten. Die Kinder waren danach - logischerweise - bis auf die Haut durchnässt. Gerade die Größeren fahren ja entweder mit Bus/Bahn oder dem Fahrrad heim. Nun, es gab wohl einigen Ärger...
      Heute gab es ein Gespräch des Elternbeirats mit dem Schulleiter - und siehe da, er war einsichtig. Da morgen 36 Grad erwartet werden ist ab 14:35 Uhr hitzefrei. Die letzten 2 Stunden fallen aus - eine Betreuung in der Schule ist natürlich trotzdem gegeben.
      Vielleicht einfach den legalen (!) Weg gehen? Der Schulleiter hat da schon die Möglichkeit hitzefrei zu geben.

      (33) 25.06.19 - 14:14

      Hingehen zur Schule: ja

      Entschuldigung für Sport je nach Lehrer.
      Die meisten Lehrer sind vernünftig und machen dann etwas ruhigeres im Schatten. Teilnahme kein Problem.

      Bei Lehrerin wie ich sie mal hatte: Entschuldigung. Für sie galten heiße Temperaturen als kein Problem. Pralle Sonne nur als Ausrede und Arbeitsverweigerung, als mehrere Schülerinnen umgekippt sind. Sie selbst hielt sich im Schatten auf. Käppis würden sie stören und trinken gibt es nur nach dem Unterricht. Gesundheitliche Gründe und ärztliche Atteste hielt sie für Ausreden.
      Am Ende des Schuljahres bekam sie zwar eine Anweisung vom Direktor, beschwerte sich dann aber bei den Schülern und meinte, sie würde uns gerne zur Leistung antreiben, dürfe ja nun aber nicht. Hitzefrei war ihr ein Dorn im Auge.

      Bei solchem Ausmaß würde ich meinem Kind tatsächlich eine Entschuldigung für Sport schreiben. Schule ist wichtig. Gesundheit aber auch. Da ich es selbst erlebt habe, weiß ich, dass es das in Einzelfällen wirklich gibt.


      Bei gesundem Menschenverstand den einige viele Lehrer haben :-) gibt es keine Entschuldigung.

      Wie ist an der weiterführenden Schule mit Hitzefrei ist, weiß ich gar nicht. Dazu müsste ich mich mal informieren. Vom Stundenplan her und der Raumbelegung ging es bisher ganz gut.

      In der verlässlichen Grundschule durfte es kein Hitzefrei geben. Dafür wurden Eltern so oft gebeten ihr Kind früher nach Hause gehen lassen zu dürfen, da die Unterrichtszeiten nicht abgedeckt werden konnten.

      Ganz sicher nicht!
      Meine Großen entscheiden zwar selbstständig, ob sie sich krank fühlen (ergo zuhause bleiben) oder fit sind, haben aber auch noch nie solche Anwandlungen des Schwänzens gehabt.
      VG

      Haben sie kein hitzefrei?

      Hallo,

      ich habe aber genauso gelernt dass man aus Mücken keine Elefanten machen sollte. Besser fragen als selber machen.

      Ich entscheide immer nach dem Einzefall. Würde meine Tochter kommen und würde nachvollziehbar machen, dass es ihr bei 37 Grad nicht gut gehen würde, würde ich es immer tun. Dann tut sie es nicht, weil es andere tun aber weil es für SIE das Richtige ist.

      Bei meinem Sohn wäre beinahe ein klares Nein.

      #winke

      (37) 25.06.19 - 20:40

      Du hast genau richtig reagiert. Ich wünschte, dass es mehr Eltern so handhaben würden. Wir haben hier die letzte Woche vor den Ferien und haben eine Projektwoche und es sehr auffällig, wie viele Schüler fehlen. Da wird leider eine schlechte Arbeitsmoral geprägt.

      (38) 25.06.19 - 22:08

      Nein, ich würde es auch nicht machen.

      Aber bei der Hitze Sport im Nachmittagsbereich geht gar nicht.

      Meine Kinder haben zum Glück hitzefrei( am Gymnasium nicht mehr in der Sek 2)

      Ich selbst bin Lehrerin. Morgen fällt der mein Sportunterricht aus, da die Schüler hitzefrei haben (ich nicht😉)

      Meine Sportgruppe am Donnerstag macht Wasserspiele auf dem Schulhof. Die Halle ist viel zu heiß.

      In meinem Klassenraum waren heute um 10 Uhr über 30 Grad

      Vg

      Mein Kind hätte auch ein klares Nein von mir bekommen. Mein großer an der weiterführende Schule hat momentan sommerplan da verkürzt sich die Stunde auf 35 Minuten statt 45 Minuten. Nächste Woche (letzte schulwoche) findet kein Unterricht mehr statt am Montag werden die Bücher abgegeben am Dienstag geht's in den Zoo am Mittwoch ins Freibad am Donnerstag ist Schulfest da müssen sie erst 15 Uhr in der Schule sein und am Freitag gibt's Zeugnisse Schulschluss 9:45uhr. Bei meiner Tochter Grundschule gibt es kein hitzefrei. Heute ging es in der ersten Stunde auf den Spielplatz und die Lehrerin spendierte für jeden ein Eis. Zwischendrin machen sie noch Unterricht aber sie hat jeden Tag um 11:15 Schluss (1.klasse) wie es in höheren Klassen ist weiß ich nicht

      Hi, bei uns (RLP) gab es gestern einen Brief für die GTS-Kinder zur Befreiung vom Nachmittagsprogramm. Hitzefrei nach der 5. Stunde (13 Uhr)
      Heute ist Ausflugstag für fast alle Klassen, für den Rest ist in den Pausen für Abkühlung mit Wasser gesorgt.

      Meine Grosse ist auch 11, Hitzefrei gibt es bei all meinen Kindern nicht (wg. Busanbindung). Die hatten heute ernsthaft Bundejugendspiele in der prallen Sonne. Hätte sie nicht abends noch ein Chorkonzert, ich hätte sie definitiv krankgemeldet. Sie ist prompt umgekippt und ich hab sie abgeholt.

Top Diskussionen anzeigen