Rückmeldung:"Sportliche Kleidung in Schule verboten!"?

    • (1) 04.07.19 - 15:33

      Hallo!

      Vielen Dank für eure vielen interessanten Antworten.

      Inzwischen konnte ich beim schwätzchen mit der Klassenlehrerin halten.

      Also...kurz vor und nach Pfingsten gibt es das Phänomen das viele Kinder ihre Training von Mittags in die Frühe verlegen VOR der Schule.
      Privat ,wie auch vom Verein aus.

      Leider sind dadurch manche Kinder so knapp dran das sie (manche mehr manche weniger) verschwitzt in Sport Kleidung im Unterricht sitzen. So auch Kinder aus der ersten Klasse.

      Man ging Schlicht davon aus,das es bei uns so ist.

      Nun ja .....ehrlich gesagt stelle ich mir Schöneres vor als morgens um 06:30 Uhr auf den Tennisplatz zu sein, um dann loszuhetzten damit Kind pünktlich um 08:00 Uhr im Unterricht hockt.

      Inzwischen ist ein Rundschreiben diesbezüglich rausgegangen.

      • "Also...kurz vor und nach Pfingsten gibt es das Phänomen das viele Kinder ihre Training von Mittags in die Frühe verlegen VOR der Schule. 
        Privat ,wie auch vom Verein aus."

        Von sowas habe ich ja noch nie gehört, schon gar nicht von Grundschulkindern......um 6.30 Uhr bietet hier keine Vereinssparte Unterricht/Trainingszeiten und wenn, dann nicht für kleine Kinder.

        Abgesehen davon: 1 simple Frage vom Lehrer an das Mädchen hätte doch gereicht, um zu erfahren, was deine Tochter vor der Schule schon gemacht/ nicht gemacht hat #kratz.

        (3) 04.07.19 - 16:04

        und die Kinder sind dann noch in der Lage zu lernen?

        Machen die Leistungssport oder warum müssen so junge Kinder schon vor der Schule trainieren?

        Manchmal kann ich echt nur den Kopf schütteln...

        • (4) 04.07.19 - 17:24

          Ich war auch erstaunt. Kannte das nur von reinen Sportschulen ;wo der Unterricht integriert ist. Nachdem sich hier aber 5 Tennisvereine,Fußballvereine und ein Hockeyverein (feld und eis) bei uns befindet wundert mich nichts mehr. Der Trainer meiner Tochter meint wenn die Finanzen stimmen,dann kommt der Trainer auch Morgens 6 :00 Uhr und das ist wohl nicht so unüblich,

        • (5) 04.07.19 - 17:31

          Tatsächlich sind SuS, die sich vor der Schule bewegt haben, fitter und aufnahmefähig. Da ist schon mehr Sauerstoff im Umlauf. Das wurde an Kids, die mit dem Rad zur Schule fahren untersucht (im Gegensatz zu den Sitzern im Elterntaxi).

          Generell kann mäßiger Frühsport auch für Erwachsene ganz gut sein ;-)

          Kommt immer darauf an, welche Intensität da morgens angesagt ist. Wenn die Trainer nur locker belasten und Technik / Geschicklichkeit trainieren - warum nicht. Besser als nachmittags bei 30 Grad.

          LG
          Muriel 🐇

          • (6) 05.07.19 - 08:16

            Hi,

            für mich ist es aber ein gewaltiger Unterschied, ob mein Kind morgens um 7:30/8 Uhr in der Schule sein muss und vielleicht 20min vorher mit dem Rad Zuhause losfährt oder ob es um 6 / 6:30 Uhr bereits zum Training erscheinen muss. Dem geht ja voraus, dass das Kind vermutlich gegen 5 Uhr aufstehen muss, damit es sich fertig macht und etwas frühstücken kann. Heißt also, dass das Kind zu Schulbeginn bereits 2-3 Stunden auf ist und damit das erste mal schon wieder müde.

            Nein, finde ich nicht ok. Nicht für ganz normalen 0815-Freizeitsport.

            Ich stehe jeden Morgen arbeitsbedingt um 4 / 4:15 Uhr auf und bewege mich dann 1,5h an der frischen Luft und muss danach dann direkt ins Büro - ich weiß also, wie anstrengend sowas ist.

            Gruß
            Kim

        (7) 04.07.19 - 17:43

        Das kommt wohl aufs Kind an.

        Manche lernen wirklich besser, wenn sie vor der Schule schon Bewegung hatten. Z.B. Schulsport in der ersten Stunde, längerer Fußweg.

        Meiner tut es gut, wenn sie vor den Hausaufgaben noch mal Bewegung hat. Morgens ebenso.


        Andere brauchen jede Minute, bis sie wach sind. Da gehöre ich dazu.


        Vereinssport so früh gibt es hier auch nicht. Frühbetreuung läuft da schon. Ob sich Kinder nach einer Stunde zusammengepfercht in einem Raum bei wenig Bewegung danach besser konzentrieren können, wage ich zu bezweifeln. Meine fand es zwar toll, dass morgens weniger los war, aber auch doof, dass sie ihr "geistiges Pulver" schon in der Betreuung versch... vergeben hat. Nach dem Sportunterricht konnte sie wieder besser denken, meinte sie mal.


        Für Erwachsene gibt es ein paar Frühangebote.
        - weniger heiß im Sommer
        - weniger los / mehr Platz
        - morgens noch fitter, als abends nach einem langem Arbeitstag bei Hitze
        - erfrischend um den Kopf frei zu bekommen vor der Arbeit

        Verschwitzt im Schulunterricht sitzen ist doof.
        Da schimpften einige unserer Lehrer damals, wenn der Sportunterricht in der 1./2. oder 3./4. Stunde war. Am liebsten am Ende und verschwitzte Kids direkt nach Hause.

        Am meisten geschumpfen haben diejenigen, die in der 6. Stunde direkt nach Sport unterrichteten.

        Wenn nur in der ersten Stunde Sport war, begrüßten das einige Lehrer bei uns damals. Nicht mehr ganz so müde Kids in der zweiten Stunde, deutlich wacher, geistig anwesender als in anderen Stunden #schein

    (8) 04.07.19 - 16:55

    Köstlich. Verschwitzte Erstklässler in Sportklamotten sind ja mal wirklich ein Problem welches angegangen werden muss.

    Sorry, das war ein absoluter Silopo. Ich freue mich aber über dein Update und hoffe du hältst uns weiterhin auf dem Laufenden;-)

(10) 04.07.19 - 19:29

Was ist das denn?
Es gibt echt nichts, was es nicht gibt...
Oder ist das eine Sportschule...

(11) 04.07.19 - 19:51

Danke für die Rückmeldung. Das zeigt doch, dass man tatsächlich die Kleidung deiner Tochter nicht als ernstzunehmende für den Schulunterricht geeignete Kleidung ansieht ... Überall ist jetzt Schluss Verkauf. Nutze die Chance und kaufe deinem Kind Kleidung, die für den normalen Alltag angebracht ist. Viel Spaß und Erfolg.

Top Diskussionen anzeigen