Was macht ihr gegen das ständige Fernsehschauen?

Hey,
mein kleiner - 8 Jahre hängt nur von Fernseher.
Habe schon überlegt ob ich den Sat Receiver mal ganz in Keller packe oder die Satschüssel mit einem Handtuch abdecke :D
Also:
Was sind eure besten Tipps, um den kleinen von der couch zu bekommen?
lg, hans ;-)

Hi Hans,
bei uns wird die Fernbedienung ganz einfach weggepackt.
Wo ist das Problem?:-p:-p

Ganz einfach, der kleine kennt bald alle verstecke :D

Batterien raus und fertig und dann ein klares nein. Wenn du dich da schon nicht durchsetzen kannst...was macjst du dann später?

weitere 5 Kommentare laden

Führe doch ein belohnungssystem ein, für jede Aufgabe bekommt er ein bisschen TV Zeit? Für leichte Sachen drei Minuten, für schwierige Sachen 5 Minuten? Oder zieh den Stecker! Dann ist der Fernseher halt „kaputt“ 😂 aber gute Frage, meine ist erst 8,5 Monate und findet den Fernseher, wenn er läuft Mega spannend, allerdings nur kurz. Oder spielt doch gemeinsam was draußen, geht auf den Spielplatz oder fahrt Fahrrad oder sowas? Brettspiele? Basteln? Puzzlen? Dinge bauen? Lego?

Ich halte nichts von einem Belohnungssystem. Da züchtet man sich doch erst recht einen Fernsehjunkie, für den Fernsehen noch erstrebenswerter ist, weil es ja die Belohnung ist, und schlussendlich wandelt man Selbstverständlichkeiten, die er bisher "kostenlos" gemacht hat, in bezahlte Tätigkeiten um (die Bezahlung ist dann Fernsehzeit).

Ich bin ja beim Fernseher relativ radikal, aus meiner Sicht gehört er nicht in ein Wohnzimmer. Abbauen und weg damit, dann haben plötzlich auch die Erwachsenen wieder mehr Zeit. Man muss es als Erwachsener dann halt auch aushalten können.

Na wenn das bei euch funktioniert ist doch super! 👍🏻

Meine Motte ist erst 4,5 Monate.

Aber bei uns war als Kind immer klar, dass wir abends eine Stunde Fernsehen dürfen und sonntags morgens noch zusätzlich die Maus. Sonst blieb der Fernseher aus.

Das war irgendwie immer klar und wurde nicht in Frage gestellt 🤷‍♀️ Wir haben oft zusammen gespielt einfach. Im Sommer auch draußen.

Also klar machen, wann Fernsehen ok ist und wann nicht.

Mein mittlerer Sohn ist auch 8 Jahre alt. Wenn er zu viel schaut, sag ich ihm einfach er muss abdrehen, Problem gelöst 🤷🏼
Mit einem 8 jährigen kann man eigentlich schon vernünftig reden. Die Fernbedienung zu verstecken würde mir nicht einfallen 😅 bei kleinen Kindern vielleicht aber nicht bei einem 8 Jährigem...
Was macht er, wenn du es nicht erlaubst? Holt er sich trotzdem die Fernbedienung und schaltet ein? Konsequent bleiben, du erlaubst es nicht und fertig.

Alternativen bieten. Wenn er umkommt vor Langeweile bleibt ihm halt nur die glotze. Rausgehen in den Park, in einen Verein anmelden.
Meine grosse ist 5 und wenn ich ihrsage der Fernseher bleibt aus akzeptiert sie das und macht den Fernseher aus

Außer durchsetzen bleibt da nicht viel. Legt gemeinsam Regeln fest. Was darf wann und wie lange geschaut werden? Ist ihm etwas besonders wichtig? Ich würde es nicht gleich auf null reduzieren und auch nicht willkürlich festlegen. Er kann ja schauen aber nicht sinnlos den ganzen Nachmittag zappen... Wenn er sich nicht dran hält: Batterien weg, Strom aus, Kabel ab,...

Ansonsten musst du ihm natürlich Alternativen bieten. Nicht in Form von ständiger Vollbeschäftigung, aber wenn er es bisher nicht bzw. wieder verlernt hat, sich anders zu beschäftigen, musst du ihm helfen...

Huhu,

Äh ich versteh die Frage nicht. Bei meinen großen gibt es natürlich feste Zeiten, in denen Fernseh geschaut wird. Du kannst die Zeiten festlegen, du bist die Erwachsene. Bei uns sind es lediglich 15 Minuten am Abend. Käme jemand tagsüber auf die Idee, hätte ich genügend gute Vorschläge, was sie sonst machen können (raus zum spielen, etwas basteln, eine Geschichte schreiben, mit Freunden treffen......)
Es liegt aber schon an dir, das einzuschränken.

Lg bomimi

Naja, wenn ich sage Aus dann wird ausgeschalten. Reagiert keiner, zieh ich den Stecker und fertig. 🤷‍♀️
Natürlich wird dann mal gemeckert, aber das mach mir nichts aus und überhöre ich einfach. 😜
Dann wird sich im Normalfall bald eine andere Beschäftigung gefunden.

Allerdings schalte ich grundsätzlich nicht mitten in einer Sendung aus, sondern warte immer bis sie zu Ende ist. Und unsere Kids sind es gewohnt, dass sie nur auf Nachfrage und mit Erlaubnis einschalten dürfen. Sage ich, Nein jetzt nicht, wird natürlich auch mal gequengelt, aber sie würden nie einfach ohne Erlaubnis einschalten. Sie wissen, dass ihnen dann ein "Donnerwetter" blüht, sollten sie es doch tun. 😉😂
War aber noch nie nötig. 🤔

LG

>> Habe schon überlegt ob ich den Sat Receiver mal ganz in Keller packe oder die Satschüssel mit einem Handtuch abdecke <<

Ernsthaft??? Wie hat dein Sohn dich denn im Griff, dass du ihm nicht einfach sagen kannst, der TV wird ausgemacht und fertig. Im Leben nicht würde ich auf die Idee kommen, dass ICH die Fernbedienung verstecken muss, damit mein Kind kein TV schaut. Es wird aus gemacht, wenn ich es sage, fertig.

Meistens fragt unsere Tochter, ob sie TV schauen darf und dann legen wir fest was und wie lange. Dabei bleibt es dann.

Er scheint laut Namen 22 zu sein und sein Kind ist 8. Da erübrigt sich die Frage glaub ich wer da wen im Griff hätte. Wahrscheinlich wird er in 6 Jahren schon Opa.....


lg lene

Ich verstehe das Problem nicht.
Bei uns bleibt der Fernseher einfach aus! Da wird nichts versteckt oder abgedreht. Kein Kind kommt vor Langeweile um, ganz im Gegenteil. Kinder müssen sich auch mal langweilen, nur so wird Phantasie und Kreativität überhaupt genutzt!

Ein 8jähriger sollte Verbote/Regeln durchaus tolerieren und akzeptieren.

Als das bei uns Überhand nahm, gab es ein Gespräch mit den Kindern. Wir haben die Kinder gefragt, welche Sendungen sie unbedingt schauen wollen und dazu gab es ein zeitliches Limit. Dieses Limit wurde dann immer weiter reduziert über Monate. So war es weniger schmerzhaft für die Kinder. Es gab keine Diskussionen.
Heute schauen sie nur noch abends fern. Das sind Kindernachrichten und 1-2 Wissenssendungen.

Bei uns gibt es ganz klar die Regel, dass man den Fernseher nur anstellen darf, wenn man vorher gefragt hat. Keines der Kinder würde auf diese Idee kommen, sich einfach davor zu setzen. Wenn mein Mann oder ich "nein" sagen wird das akzeptiert. Allerdings Hier hat er aber auch keinen großen Stellenwert.
Gleiche Regel auch bei Nintendo, Playstation etc. man kann seine Zeit viel wertvoller verbringen, allerdings haben wir dies schon immer so gehandhabt. Ich kann mir vorstellen, dass man nach Jahren ohne Regulation des Fernsehkonsums erstmal einige Probleme hat, allerdings sollte man als Elternteil genug Autorität besitzen um dies in den Griff zu bekommen. Ich glaube nicht, dass es die eigene Position unterstützt, wenn man soclhe Geräte sabotieren oder verstecken muss. Da wird man in der Pubertät gar nicht mehr glücklich.

Ansonsten setzt euch hin und erstellt einen Plan zum Fernsehkonsum, z.B. zwei Serien aussuchen, die er gerne mag und danach muss die Flimmerkiste verbindlich ausgestellt werden. Alternative Spielmöglichkeiten aufzeigen etc. Zuerst muss ihm aber erklärt werden, dass es nicht an ihm ist, zu entscheiden wieviel geschaut werden darf, sondern dies in den Aufgabenbereich der Eltern gehört. Das könnte anstrengender werden, aber es lohnt sich.

Wir haben zwar einen Fernseher aber kein Fernsehen. Nur noch nen Streaming Dienst. Das heißt bei uns gibt es nur noch Filme, Dokus und Serien, die man wirklich schauen will. Keine Werbung und kein, weil's man's gerade angemacht hat und irgendwas läuft. Dadurch schauen wir a) wenig Schnulli zwischendurch und b) wenn dann meist konkret als Familie einen bestimmten Film.

Ansonsten muss ich sagen, dass unsere Kids da gar nicht mehr so da hinterher sind. Mit Schule und Hausaufgaben ist es meist schon 15/16 Uhr. Dann kommen die Hobbys an 2-3 Nachmittagen die Woche und wir motivieren sie an 1-2 Nachmittagen sich mit Freunden zu verabreden. Und wenn sie bei all dem dann tatsächlich mal dazu kommen noch nen Film zu schauen, ja dann sei es drum.

Gibt ja auch tolle Sachen. Letztens haben wir eine Doku über Frauenbilder in den Medien, Magerwahn, was eigentlich ein normaler gesunder Körper ist, geschaut. Hat sich so ergeben, dass wir das angefangen hatten und die Mädels, dass dann so spannend fanden, dass sie mitgeschaut haben. Da gab es dann ne richtig nachhaltige Diskussion mit jede Menge Fragen und Gedanken der Kids, die selbst für mich und meinen Mann noch Mehrwert hatte. Also, denke ich - man kann als Eltern schon auch irgendwie ein bisschen Vorbild darin sein - sich auch ein paar sinnvolle Inhalte zu geben und es gibt so bestimmte Zeiten, da wäre hier auch Polen offen, wenn der Fernseher an wäre z.b. morgens früh vor der Schule. Das geht gar nicht. Und ich glaub da muss man sich dann auch einfach durchsetzen.

Wir haben zudem alles nochmal extra an so einen Stromschalter mit Stromfernbedienung angeschlossen. Wir können auch einfach den Strom abschalten 😛.

Und ich habe mich nicht dazu überreden lassen Fernseher in Kinderzimmer zu stellen. Und das bleibt auch so. Wir sind ganz bestimmt nicht so, dass wir es generell verbieten, aber haben es an bestimmte Rituale geknüpft z.b. nur bestimmte Tageszeiten, vorher fragen, erst alles andere erledigt haben.

Ich mache dann den Fernseher einfach aus! 🤣😬😂

Hier sind schon ne Menge Sachen gesagt...

Bei uns wird sowas auch reguliert. Am Handy darf jeder seine eingeteilte "Handyzeit" pro Tag spielen, sofern alle wichtigeren Dinge gemacht sind (Hausaufgaben, Schulkram fertig machen, Zimmer einigermaßen Ordnung). Das war von Anfang an so...sie halten sich dran, falls nicht, gibt es eben am nächsten Tag keine Handyzeit.

TV machen sie auch nicht einfach so an. Das war noch nie erlaubt und sie versuchen es auch nicht. Wenn, dann machen wir Eltern an und schauen auch, was sie sehen können. Nach 2-3 Sendungen (Zeit haben wir da nicht festgelegt) sage ich "Nach der Folge macht ihr dann bitte aus." Und es ist kein Problem.

Einfache, faire Regeln. Das brauchen Kinder.

PS: Während einer Sendung mittendrin hingehen, einfach ausmachen ohne Vorankündigung...sowas finde ich genauso No-Go wie Fernbedienung/Reciever verstecken/Batterien rausmachen...
Das hat nichts mit Erziehung zu tun, sondern ist Machtgehabe.

Achso, Kinder sind 6 und 8...

Meine Tochter hat am Tag 30 Minuten Medienzeit. Das kann TV oder Tablet sein. In Ausnahmefällen gibt es mal länger einen Film auf DVD.
Sie wird 10.
Sie geht in die Schule, hat Hobbies, besucht Freunde, etc. Da bleibt jetzt nicht so viel Zeit übrig und sie nutzt diese auch gerne anderweitig (malen, Puzzle, Hörspiele, etc.).

Der TV bleibt einfach aus, ganz simpel 🤷‍♂️. Wer sich langweilt, für den finde ich kurzerhand Aufgaben wie Spülmaschine ausräumen, Treppe saugen, Schrank aussortieren und dergleichen....

Klare Absprachen treffen. Hier gibt es das Problem kaum, da mein Jüngster eine "klassische" Kindheit hat wie ich früher--Schule, mittags essen und Hausaufgaben machen und dann ab nach draußen mit Freunden. Da spielt weder TV noch PC noch Videospiele eine Rolle.
Bei den Großen war das anders, da durften die Freunde nicht draußen spielen und es wurde fast nur drinnen gespielt oder ich musste mit auf den Spielplatz. Wir haben damals eine Medienzeit eingeführt--also max. 1 Stunde, egal ob TV, Wii oder PC. Das hat gut geklappt. Ich war da halt öfter mal "dran" mit Gesellschaftsspielen oder Kartenspielen ;-)
Ich lasse die Kinder auch ihre Sendung zu Ende gucken, aber danach sollen sie den Fernseher ausmachen.

Hallo

die Frage ist doch warum er ständig vor dem TV hängt.

Ist im langeweilig oder sind ihm andere Sachen zu anstrengend. Bei zweitem sollte der Kinderarzt ein Blutbild machen.

Bei langeweile sollten alternativen geschaffen werden. Hat er keine Freunde oder haben diese keine Zeit. Hat er kein Hobby? Was macht ihr mit ihm wo liegen seine Interessen

Wirklich?
Ein Thread ums Fernsehen, welcher erzieherische Unzulänglichkeiten zeigt, nur um den Link einer ominösen Seite einstreuen zu können?

Hallo, wie wäre es sich mal mit dem Kind zu beschäftigen? Geht raus, Spielplatz, Tierpark, Wald oder baden. Es ist Sommer, da läuft bei uns kaum irgendein Fernseher oder Konsole.
Kein Wunder wenn jedes dritte Kind ADHS oder sonstige Auffälligkeiten hat.,

Genieße die Zeit mit deinem Kind.

LG kleinruh

Wir besitzen keinen. Macht das Leben deutlich einfacher. Also...tue die Flimmerkiste einfach in Keller.

Ich habe mir jetzt die anderen Antworten nicht durchgelesen, von daher Sorry, wenn ich was schreibe, was schon gesagt wurde...

Er ist 8 und du bist die Mutter. Du bestimmst!

Hi,
bei manchen fernsehern kann man einen Timer einschalten und dann schaltet das gerät nach einer definierten zeit bzw. tageslimit aus.
ist dann leider so...kann man nix machen...wenn dein partner z.
b. erst abends kommt, soll nur er das passwort kennen.
meine variante ist: ansage wann gut ist, bei längeren diskussionen bleibt der fernseh am nächsten tag aus.