Wo ist Die Zeit geblieben?

Wir haben 2 Kinder die grosse ist 14, sie ist ein tolles Mädchen, fleißig in der Schule, zuverlässig und hat seit Juni einen Freund🙈 den wir bereits Kennen lernen durften und den wir auch sehr mögen... Die Distanz zu ihm beträgt ca. 200 km und Sie sehen sich alle 2 Wochen am Wochenende jetzt wo wieder Schule ist...

Unser Sohn ist 10, er ist etwas Wilder aber ebenso Zuverlässig, Ehrlich und Selbstständig.

Und grad klingelt es an der Haustür und Sohnemann steht dort mit seinem Kumpel und fragt ob die beiden allein mit dem Rad in das ca. 5km entfernte Kino fahren dürfte, er würde den Kino Besuch auch von seinem Taschengeld bezahlen😍.

Natürlich haben wir uns mit der Mama von seinem Freund abgesprochen und es erlaubt.

Nun sitze ich hier und wundere mich wo Die Zeit nur geblieben ist und bin erstaunt darüber wie Groß und Selbstständig unsere Kinder mittlerweile sind...

Ich mache mir jetzt einen Entspannten Nachmittag und warte darauf das der Sohnemann eine Nachricht schreibt das sie gut angekommen sind und im Kino sitzen.

Sind eure Kinder auch so Flügge???

Lg

Hallo, noch ist meine Tochter 9 nicht ganz so flügge. Aber wenn sie sich verabredet ist der Radius den die Jungs dürfen deutlich größer als der Radius den die anderen Mädchen dürfen.
Der Radius den wir erlauben deckt sich fast mit dem der Jungs. Bis jetzt akzeptieren alle Kinder, dass sie nicht ganz so weit darf.
Wenn sie nachfragen sollte werde ich den Radius erhöhen aber ich warte noch auf die Frage.

Gruß Sol

Hallo
Ich habe diese Woche beim einkaufen die Mutter von einem ehemaligen Klassenkameraden (Grundschule) meiner ältesten getroffen.. Sie ist jetzt 22 geworden und hatte damals einige ältere (1-2 Jahre) Mitschüler. Sie erzählte mir dass ihr Sohn heiratet und Vater wird. Das war für mich auch einer dieser Momente. Er ist jetzt gut Mitte 20.
Wir kamen uns irgendwie beide so vor, als ob wir erst letzte Woche auf dem Klassenfest waren, bei dem unsere beiden nicht vom Bolzplatz zu bekommen waren.
Die Zeit geht wirklich unglaublich schnell rum.
Meine nächst jüngere kommt erst/schon in die 7 Klasse und darf dieses Schuljahr dann schon das erste kleine Praktikum absolvieren.
Echt verrückt, aber auch sehr schön zu erleben, wie aus den kleinen Kindern selbständige junge Menschen werden.

LG

Der Große ist 16,5 und ist am WE kaum noch zu Hause. In der Woche hat er bis nachmittags Schule, da frage ich mich auch oft, was aus meinem Baby geworden ist, der bitterlich nach seiner Mama geweint hat bei der KiGa Eingewöhnung ;-)
Der Kleine ist 9 und sein Radius bezieht sich nur auf das Dorf, weiter darf er erst nächstes Jahr, wenn er eh in einem anderen Ort zur Schule gehen wird.
Der 14jährige ist noch relativ häuslich.

Hey,

mein Sohn ist 13 J. und bei ihm hat es kürzlich im Fußballverein etwas geknirscht. Er fühlte sich ungerecht behandelt, wegen etwas das er nicht beeinflussen kann (fehlende Körpergröße im Tor). Er hat das komplett allein mit seinem Trainer geklärt. Dieser meinte hinterher zu uns, das er selten eine so reflektierte Unterhaltung mit einem 13 Jährigen gehabt hätte. Das fanden wir super, hat uns aber auch gezeigt das er mehr und mehr ohne uns zurecht kommt.

LG
Tanja

Guten Morgen,

das klingt doch prima bei euch! Darf ich fragen, ob ihr in einer größeren Stadt lebt oder eher ländlich?? Ich meine wegen der 5 km mit dem Rad.

Meine beiden Jungs sind noch um einiges jünger. Der Große ist 8, bald 9 und hat mich heute morgen gefragt. ob er sich denn alleine heute Nachmittag einen Ball in der Stadt kaufen darf. Er traut sich und ich traue es ihm zu. Also gerne.

Der Kleene ist auch schon recht selbständig, kommt manchmal aber auf komische Gedanken. Er ist 6. Also ihn würde ich sicher noch nicht alleine einkaufen gehen lassen. Wir haben hier aber auch extrem viel Verkehr und zum Teil sehr rücksichtslose Fahrer. Nun gut, in ein paar Jahren sieht die Sache sicher anders aus.

Lieben Gruß, Miriam

Wir wohnen eher Ländlich die nächst Grössere Stadt hat ca. 75.000 Einwohner.
Hier ist aber vieles noch in kleine Dörfer unterteilt in unserem Dorf wohnen rund 1.500 Menschen und um uns rum gibts nur Felder, Wald und Wiesen... der Bus fährt hier ausschließlich als Schulbus!

Ein Kind aus der Nachbarschaft, auf das ich aufgepasst habe (selbst noch fast ein Kind) unterrichtet jetzt mein ältestes Kind am Gymnasium. Fand ich auch komisch.