In Kleingruppe allein in den Freizeitpark - mit fast 11 ???

Unsere Kinder/Messdiener werden von der Kirche ins Phantasialand eingeladen. Nun sollen wir unterschreiben, dass wir einverstanden sind, dass sie in Kleingruppen alleine durch den Park gehen dürfen. Meine sind dann fast 11 Jahre und eigentlich auch vernünftig. Sie würden mit 3 anderen Mädchen zusammen gehen, die etwa 1 Jahr älter sind. Würdet ihr es erlauben ?

Klar, warum denn nicht?

Weil ich mittlerweile noch nicht mal Karussell fahre #rofl (die Kinder aber alles ;-))

ja natürlich, sowas habe ich schon 8 Jährigen erlaubt

Hallo!

Unsere Tochter ist 10 und wir standen vor ein paar Wochen vor der gleichen Frage - wobei ich mir da nicht lange Gedanken gemacht habe. Was wäre die Alternative gewesen, wenn ich es nicht erlaubt hätte? Dann hätte sie womöglich den halben Tag mit einer Hand voll anderer Kinder beim Pfarrer ab Rockzipfel gehangen - ich hätte mir als Kind schöneres vorstellen können.
Mein Kleiner ist im Vorschulalter vom KiGa aus schon mit 2 anderen Kindern zum Einkaufen geschickt worden (nur eine öffentliche Treppe runter, dann über den Supermarktparkplatz) - fand ich auch OK.

LG

Klar, wäre bei uns kein Thema.

Ja, wenn sie sich dort bereits sehr gut auskennen und sichergestellt wird (durch sie selber oder eine begleitende Aufsichtsperson), dass sie nur Fahrgeschäfte fahren, die für 10Jährige erlaubt sind und nicht mit denen, die das Mindestalter 12 haben.
VG

Das wird nach der Größe geregelt nicht nach dem Alter und es gibt an jedem Fahrgeschäft eine Aufsicht, die schaut, wen se raus ziehen. Würden die Schnulli machen, würde die der Ordner vermutlich gar nicht fahren lassen. Hab ich jedenfalls schon mehrfach so erlebt.

Ah okay, das ist im Heidepark anders, da geht's nach Alter!

Warum nicht. Das problme ist eher das sie dort ohne Erwachsenen einiges nicht fahren darf

Im Phantasialand sind die Attraktionen größenbeschränkt, vom Alter darf sie, mit 11 alles fahren.

Hi,
ich würde es erlauben. Sie werden ja auch nicht um 10 am Eingang abgesetzt und um 18 uhr wieder abgeholt. normalerweise hat die großgruppe 1-2 feste zeiten und treffpunkte und es gibt ja auch noch die möglichkeit die betreuer ausrufen zu lassen, wenn benötigt.
In den parks achtet das aufsichtspersonal ziemlich streng auf die größenbegrenzung, ist also kein risiko, dass sie was fährt wozu sie zu klein ist.
lg

Hallo,
meine Töchter dürfen, seit sie etwa 10 Jahre alt waren, alleine (mit Freundinnen) ins Phantasialand. Allerdings wohnen wir ganz in der Nähe und haben Jahreskarten.
Was macht Dir Sorgen? Die Mitarbeiter achten ganz genau drauf, dass Größenbestimmungen eingehalten werden und es fährt auch keine Bahn los, ohne das überprüft wird, ob jeder richtig angeschnallt ist.
Insgesamt ist das Phantasialand, im Gegensatz zu anderen Freizeitparks, auch recht übersichtlich. Am Ende landet man immer wieder am „Kaiserplatz“.
Lg
Martina

Nee, Kaiserplatz ist nur "Durchgang" für uns.

Wir "landen" immer, ständig irgendwie, auch zwischen durch, beim Ausgang von der Colorado Bahn. #schwitz

Als meine Enkelin mit den Minis unterwegs war im gleichen Alter, waren sie untereinander per Handy vernetzt, falls was gewesen wäre. Wurde aber nicht gebraucht. Die Parkmitarbeiter passen auf Größenbegrenzungen gut auf. LG Moni

Hallo,

ja doch, ich würde es erlauben nach deiner Beschreibung von deinem Kind.
Es geht ja im Grunde darum, ob es sich an Zeiten und Absprachen halten kann (z. B. fährt der Bus um 16.30 Uhr zurück, stellt sich das Kind nicht am anderen Ende des Parks um 16.10 Uhr noch an irgendeiner Attraktion an...) und besonnen bleibt, wenn es plötzlich auf sich allein gestellt ist.

VG, midnatsol

Ja, mit 11 Jahren dürfen sie alleine auf alle Fahrgeschäfte, wenn sie 1,40m oder größer sind.

Das Phantasialand ist ja auch nicht wirklich groß, da.h. man kann sich gut innerhalb kurzer Zeit treffen, wenn es mal "brennt".

Ich habe meinen Sohn, als er 11 war, mit seinem Freund auch alleine gehen lassen und immer nur irgendwo verabredet.

klar. habe ich meinem damals 8-jährigen kind schon erlaubt, als während eines zeltlagers auch ein ausflug in einen freizeitpark anstand.
mir wurde berichtet, dass die körpergröße bei den fahrgeschäften sehr genau kontrolliert wurde.
wichtig ist, dass die gruppe zusammenbleibt und aufeinander achtet. und das hat wohl gut geklappt.

Hallo,

ich musste schmunzeln. Ich gelte als der mutigste Mensch, der beinahe alles erlaubt. Meine Kids haben Freiheit, die anderen in dem Alter nicht haben.

Hier dachte ich daran: 10 Jahre ? Nein, ich hätte es nicht erlaubt. Wie man aber sieht, stehe ich alleine da mit der Meinung.

Und am stelle ich fest - nur Du kennst Dein Kind.

#winke

Wie unterschiedlich die Wahrnehmung doch ist.

Von deinen Beiträgen hier hätte ich dich eher als ängstlich und gluckenhaft eingeschätzt.

Aber schön, dass es nicht so ist.

Ja!

Hallo,
bei uns gehen sie auf der weiterführenden Schule in den Europapark und ich stand letztes Jahr auch vor der Entscheidung. Mein Kind war damals knapp 12 und hat ADHS, die Freunde sind teilweise auch Chaoten. Ich wollte vertrauen und die Erfahrung machen lassen, nichts zu verlieren, zeitig am Treffpunkt zu sein und keinen Blödsinn zu machen. Am Abend hatte ich ein sehr glückliches Kind zu Hause auf das ich richtig stolz war. Handy war dabei, falls was schief gegangen wäre.
LG Meto

natürlich. - schon lange.
Bei uns war allerdings organisiert, dass mindestens einer aus der Kleingruppe ein Handy dabei hatte und die Nummer vom Lehrer hatte.