Diktat verkackt wegen Magen Darm

    • (1) 24.09.19 - 12:13

      Hallo ihr Lieben...
      Ich habe folgendes Problem.
      Mein Sohn (8 Jahre/3.Klasse) hat gestern in der ersten Stunde ein Diktat geschrieben,wir haben geübt und eigentlich ist er immer gut im Diktat. Kurz nach dem Diktat hat er über den ganzen Tisch gebrochenen,also rief mich die Schule an und ich musste ihn abholen. Wir sind darauf zum Kinderarzt,da hat er mehrmals gebrochen und Fieber hatte er auch. Sind eine Woche mit Magen Darm zuhause. Jetzt habe ich nach der Note gefragt und er hat eine 5 geschrieben,diese wird natürlich bewertet. Die Lehrerin meinte auch,dass es sicherlich an den Bauchschmerzen und der Übelkeit gelegen hat... Mein Sohn ist natürlich total traurig und ich empfinde es etwas als ungerecht. Gibt es vllt iwas was ich machen kann??

      • Hallo,

        erstmal gute Besserung an den kleine Mann.

        Meine Tochter war auch mal erkältet aber es war eigentlich nicht der Rede wert. Dazu kam aber das Sie wohl - das wusste ich ja nicht - ganz arg Kopfweh hatte und auch noch Geburtstag an dem Tag.
        Sie hat in Mathe eine 5 geschrieben weil Sie die Augen nicht aufhalten konnte und fix und fertig war. Angerufen hat niemand, die 5 wurde gewertet.
        Sie hatte in 5 Schuljahren noch nie schlechter als eine 1 - das war echt ärgerlich.

        So ist es leider, aber er kann es ja wieder ausgleiche. Blöd gelaufen, aber er hätte vielleicht vorher sagen sollen das ihm schlecht ist und er nach Hause möchte.

        gute Besserung #klee

        • Vielen Dank erstmal.
          Ja er hatte morgens über Bauchschmerzen geklagt aber die hat er häufiger, gerade wenn er weiß,dass eine LK geschrieben wird. Deswegen habe ich es leider nicht ernst genommen. Darüber ärgere ich mich. Hätte ich ihn mal zuhause gelassen 🙄

      (4) 24.09.19 - 12:18

      Ärgerlich, aber letztendlich doch egal und ihr wisst ja, woran es lag.

      • (11) 26.09.19 - 12:22

        Wenn du (schon) weißt wohin, dann informiere dich mal, ob es ind er Kurklinik Unterricht gibt.
        SNormalerweise schon,wemm schulkidner ind er Schulzeit zur Kur sind. War jedenfalls schon vor 25 Jahren so.
        zu : " Schule will das nicht", so weit käme es noch, dass die Schule über die Gesundheit bzw. die Behandlung meines Kidnes mitreden darf.

Das passiert leider. Meine Tochter (9. Klasse) war letzte Woche krank und hat gleich Montag eine Mathearbeit nachgeschrieben. Black out - Note 3.
Schwamm drüber, kann alles passieren.

Hallo,

wegen einer 5 in Deutsch würde ich mir keinen Kopf machen. Da werden noch viele Tests geschrieben in diesem Schuljahr. Wenn er sich nicht gut gefühlt hat, wisst Ihr ja, woran es gelegen hat. Das wird auch die Lehrerin bei der Gesamtnote berücksichtigen.

Er hat gestern geschrieben und heute fragst Du direkt nach der Note?

"...Gibt es vllt iwas was ich machen kann??...." - Ja, Deinen Sohn pflegen, damit er schnell wieder gesund wird.
Und nicht so viel Stress wegen der Note machen.

LG

  • Ich habe nicht gefragt,er wollte es wissen... 🤣 Er ist in den Dingen ziemlich ehrgeizig, teilweise zu ehrgeizig 🙄 da muss ich ihn immer etwas runter holen.

    Gepflegt wurde er...mit leckerem Fenchel Anis Kümmel Tee und Zwieback 🤣

(19) 24.09.19 - 13:16

Das ist ärgerlich, passiert aber mal. Wenn er sonst gute Noten schreibt und mündlich mitmacht, müsste diese eine 5 eigentlich nicht so ins Gewicht fallen.
Meine Tochter hat sich in der 2. oder 3. Klasse in der Pause ganz fürchterlich mit ihrer Freundin gestritten. Das hat sie so mitgenommen und beschäftigt, dass sie in der Mathearbeit, direkt in der Stunde nach der Pause, einen totalen Blackout hatte. Sie bekam eine 5. Die Lehrerin hat den Streit mitbekommen, konnte aber logischerweise deshalb die Arbeit nicht anders bewerten.

(20) 24.09.19 - 14:22

Im Nachhinein schwierig.


Zu meiner Zeit galt damals: wer bis zum Ende mitschreibt, dessen Arbeit wird auch bewertet!

Wem mittendrin krank wird, schlecht wird etc. und deswegen unterbrechen muss (und das dem Lehrer glaubwürdig mitteilen kann / später ein Attest bringt), bei dem gilt die Arbeit wie "wegen Krankheit nicht mitgeschrieben".

Wer Krankheit vortäuscht, deswegen unterbricht und kein Attest vorlegen kann, gilt als vorzeitig abgegeben. Es wird bewertet, was da ist.

Wer wegen Krankheit zu Hause bleibt, kann nachschreiben.

Wer ohne Krankheit nicht mitschreibt, gilt als Verweigerung und gibt direkt die 6.


Da es durchaus vorkam, dass sich manche zur Schule schleppten, mitschrieben und merkten, es ging doch nicht - und dann später die Note bemängelten, wurde uns das vor fast jeder Klassenarbeit gesagt.

Wem es nicht gut geht, soll es vorher sagen!
Dann besteht die Chance nach Hause zu gehen/nicht mitzuschreiben.

Arbeit ansehen und dann entscheiden ist ein No Go. (Vorteil gegenüber anderen)

Während der Arbeit Symptome entwickeln, kann passieren. Dann beim Lehrer melden und Entscheidung, wie damit verfahren wird. Siehe oben.



Bei meiner Tochter wurde an Elternabenden immer gesagt:
wer sein Kind krank zur Schule schickt, damit es die Klassenarbeit mitschreibt, tut seinem Kind nichts gutes. Unter Schmerzen schreiben, ist anstrengend und die Note könnte leiden.

Wenn ein Kind währendessen krank wird, soll es sich sofort beim Lehrer melden! Dann wird entschieden, ob es aufhört, zur Krankenstation kommt und ggf. nachschreiben kann. Bescheinigung vom Arzt sollte dann gebracht werden.
Erst etwas zu sagen, wenn die Note schon gemacht ist, sei den anderen gegenüber unfair.

"Ermuntern Sie Ihr Kind nicht zum Durchhalten, sondern dazu, sich beim Lehrer zu melden und ehrlich zu sein, wenn es ihm nicht gut geht."

  • (21) 24.09.19 - 15:01

    Vielen Dank! Ja er sah morgens noch fit aus,naja und kurz nach dem Diktat hat er das ganze Klasseninventar vollgebrochen. Ich ärgere mich halt über mich selber 🙄

Wenn die Lehrerin cool gewesen wäre, hätte sie das Diktat nicht gewertet und hätte ihn nachschreiben lassen. Ich meine, er hat ja direkt über den Tisch gekotzt...ist ja nicht so, als ob er das als Ausrede verwendet hätte.
Schade, aber machen kannst da leider nichts. :-(

  • Nee Ausrede definitiv nicht. Er ist ja jetzt auch die Woche zuhause. Sie meinte ja selber,dass es bestimmt an den Bauschmerzen und der Übelkeit gelegen hat. Hilft ihm jetzt aber nicht wirklich 🤣

    (24) 27.09.19 - 21:16

    Auch "coole" Lehrer müssen sich an die Regeln halten ... in meiner Erinnerung sind diejenigen die coolsten, die alle gleich behandeln. Anwesend : mitschreiben und zählt, abwesend: zählt nicht. Wobei hier an der Grundschule die Proben alle nachgeschrieben werden müssen.

    LG
    mim

"Gibt es vllt. irgendwas, was ich machen kann?"
Ja, dich entspannen :-). Später wird nie wieder jemand fragen:"Luis, was hast du in der dritten Klasse im ersten Diktat gehabt?" :-)

Top Diskussionen anzeigen