Update zu: „7 jährige bleibt nicht allein beim Sport“

    • (1) 13.10.19 - 09:29

      Hallo!
      Am Mittwoch hatte ich mein Leid geklagt, dass meine 7-jährige nicht allein beim Tennis bleibt.

      Gestern hat sie mich dann mit der Frage überrascht, ob sie bei ihrer Freundin schlafen kann. Ich hab ihr das erlaubt und habe eigentlich fest damit gerechnet einen Anruf zu bekommen weil sie abgeholt werden will. Aber was soll ich sagen: es hat alles gut geklappt. Keine Träne, kein abholen. 👍

      • (2) 13.10.19 - 12:47

        Schön! Dann ist Tennis vielleicht nicht der richtige Sport für die Kurze? Frag sie doch mal, ob sie was anderes machen möchte.
        Manchmal dauert es, bis Kinder das passende Hobby gefunden haben. Meine Tochter hat ab 7 Jahren 5 verschiedene Hobbys ausprobiert, bis dann mit 12 das Reiten entdeckt hat, das wirklich IHR Hobby ist, in dem sie auch jetzt mit 18 noch aufgeht.

        (3) 14.10.19 - 12:23

        Toll. Wie ich bereits im anderen Thread gesagt habe; eine Entwicklung ist zu erkennen. Den Druck rausnehmen und für sie da sein. Die Erwartungshaltung sollte man aber nicht zu hoch schreiben; beim nächsten Tennistraining braucht sie deine Anwesenheit vielleicht wieder.

        Ich freue mich für dich und deine Tochter.

      (5) 16.10.19 - 13:33

      Hallo !

      Habe die anderen Antworten aus dem Threat nicht komplett gelesen, aber ich moechte dir Mut machen. ich musste bis zur 2.Klasse vor der Schule stehen bleiben, bis die Lehrerin kam. Neue Spielverabredungen sahen immer so aus, dass ich mich selbst zum Kaffee eingeladen habe. Beim Sport musste ich dableiben.

      Jetzt ist er 13 Jahre und es ist jedes Jahr besser geworden. Er findet neue Situationen immer noch nicht so toll, aber er kann damit umgehen und waechst ueber sich hinaus.

      Lass Deiner Tochter Zeit - sie ist richtig so, wie sie ist und wird sich bestimmt auch zu einem selbstaendigen Maedchen entwickeln

      Liebe Gruesse
      Svenja

Top Diskussionen anzeigen