Klingelhose, wir verzweifeln ­čśó

Liebes Forum,
ich liege hier heulend, mein Sohn genauso (Papa ist bei ihm, mich will er nie mehr sehen...)

Kurz zur Geschichte: er ist 6,5 Jahre, seit 3 tags├╝ber verl├Ąsslich trocken, nachts noch nie. Er schl├Ąft sehr tief, in letzter Zeit wurde es fast wieder schlimmer, sprich Windel voll bis oben hin, durchschnittlich 2x pro Woche sogar ausgelaufen (manchmal 3 Tage am St├╝ck, manchmal 2 Wochen nicht). Abends wenig trinken, abends gegen 23 Uhr nochmal auf Klo haben wir alles probiert.
Kinderarzt riet zun├Ąchst zur Klingelhose, Sohn war nicht wirklich begeistert. Er ist ein Dickkopf und steigert sich total rein, wenn er was nicht will. Letze Nacht begonnen (einen Tag hatte er noch Schonfrist und konnte sich an die ÔÇ×MedizinÔÇť gew├Âhnen, alles erkl├Ąrt, warum, wie es ihm hilft etc) ein Alarm um 5 Uhr, an sich super. Aber Riesen Drama weil ihn das fiese klingeln mitten aus dem Traum gerissen hat.
Heute Alarm um 1 Uhr, hier nur ein Tropfen drin, die Windel die er dr├╝ber tr├Ągt trocken! Super, finde ich, Rest ging ins Klo! Er wird selbst wach u muss auch zum ausschalten ins Bad. Eigentlich alles wie es soll, meiner Meinung schon Erfolg, seiner Meinung nach ein Schei├čteil weil es ihn weckt und ihn (sagt er nachts in Wut) das Teil am Shirt schrecklich st├Âren w├╝rde. Das d├╝rfte er als Seitenschl├Ąfer nicht merken...
wie sind eure Erfahrungen? Ist so ne Wut normal! Ich verstehe ihn ja, nachts aufwachen ist doof, aber aller Anfang ist schwer... Ich f├╝hle mich schlecht weil es nachts ein Riesengebr├╝ll gibt, wenn er den n├Ąchsten Klingelslip anziehen soll. Vielleicht k├Ânnt ihr mich aufmuntern, Tipps geben oder irgendwas ­čśč

3

Kinderurologie.
Erst mal alles Organische abchecken, inkl Hormonstatus, bevor geklingelhost wird.

1

Hi du,

es sagt ja keiner, dass Erziehung Friede, Freude, Eierkuchen ist. Es sind doch ganz viele andere Situationen. Eltern, die ihren Kindern eine OP zumuten. et. Etc.
Wenn ist die Alternative ? Die erwte Klassenfahrt bei der das Kind nicht dabei ist, ,weil es ja Windeln tr├Ągt ?
Du hast doch abgewartet und jetzt ist es an der Zeit! Lese doch bei Amazon die Kritiken, DAS alleine w├╝rde mir schon Kraft geben! Und bei euch l├Ąuft es bis jetzt fantastisch!

Wenn das Kind wach ist, darf es ruhig h├Âren, wie Du Dich f├╝hlst. Wir sind viel zu sehr Helikoptereltern. Nein, er darf ja ruhig h├Âren, dass es Dir dabei auch nicht gut geht. Und dann w├╝rde ich mal es positiv sehen. Welche Belohnung kann es ja f├╝r das ganze Theater geben ? Etwas, worauf sich das Kind freuen kann ? Etwas, was es motiviert ?

#liebdrueck

Du machst es toll. Die Kritiken bei Amazon haben grechrieben, dass es in der Regel ein paar N├Ąchte gedwuert hat. Bald ist es vorbei#herzlich

20

Danke ­čĺÉ

2

Nachts trocken werden hat was mit einer hormonellen umstellung zu tun. Vielleicht ist er einfach noch nicht so weit? Ist der Arzt evtl von der ÔÇ×alten Schule?ÔÇť. Ggfs mal zum Urologen und dort besprechen, evtl kann man den hormonstatus feststellen lassen? Dass dein Sohn nachts noch sooft auf die Toilette muss, deutet f├╝r mich darauf hin, dass der K├Ârper sich noch nicht darauf eingestellt hat, dass Nacht ist!

4

Die Wut finde ich nicht normal.
Ich w├╝rde euch raten, euch an eine Tagesklinik zu wenden.
Ich denke, ihr habt ein Erziehungsproblem, wenn euer Sohn nicht mal ansatzweise das Bed├╝rfnis hat, nachts trocken zu bleiben und bei euch Raum hat, sich derart trotzig gegen eine hilfreiche Ma├čnahme zu wehren.

5

Wenn ich so was lese, k├Ânnte ich echt platzen vor Wut! Das ist doch kein Erziehungsproblem, wenn das Kind nachts noch nie trocken war!!!! Es ist ein Reifeprozess im Gehirn. Es wird ein bestimmtes Hormon im Gehirn gebildet, dass uns nachts aufwachen l├Ąsst, wenn die Blase voll ist und generell die Urinmenge nachts reduziert. Das dauert unterschiedlich lange bei jedem Kind. Mein Kind hatte auch eine Reifeverz├Âgerung, irgendwann erledigt sich das Problem von allein und ist weg, als ob nie was war. Bei uns hat es gedauert, bis sie 11 Jahre war. Bis dahin waren wir in urologischer Behandlung, weil man mit Tabletten unterst├╝tzen kann, da sie irgendwann keine Windel mehr tragen wollte.
Ich rate der TE dringend, den Druck rauszunehmen und die Hose wegzulassen (damit macht man es u.U. noch schlimmer) und sich an einen (Kinder-) Urologen zu wenden. Die Wut und Verzweiflung ist kontraproduktiv.

7

Danke

weitere Kommentare laden
6

Guten Morgen

Ich w├╝rde das Projekt schlicht abbrechen. Wart ihr bisher ÔÇ×nurÔÇť beim Kinderarzt oder auch bei einem Kinderurologen?

Ich bin erstaunt, dass ihr mit 6.5 Jahre eine Klingelhose nutzt. F├╝r einen Jungen ist er doch noch v├Âllig ihm Rahmen mit dem Trocken werden Nachts. Da spreche ich sowohl aus beruflicher als auch privater Erfahrung. St├Ârt es deinen Sohn ├╝berhaupt? Wenn nicht, w├╝rde ich wie gesagt das Projekt abbrechen und stattdessen Windeln suchen, welche die Nacht durchhalten. So hast du am Morgen nichts zu waschen...

Und bez├╝glich der Wut deines Sohnes. Ich denke die Meisten wissen, dass Schlafmangel eine Art der Folter sein kann. Dein Sohn ist noch ein Kind und muss meiner Meinung nach noch nicht ├╝ber so viel Selbstregulation verf├╝gen, dass er wenn er zu wenig Schlaf bekommt bzw. so abrupt und unangenehm geweckt wird nicht w├╝tend sein darf.

├ťbrigens sind auch Schullager etc. kein Problem. Es gibt soooo viele Kinder die mit Windeln in Lager sind. Mit ein wenig ├ťbung bemerkt dies keiner.

Mich macht es immer traurig, dass Bettn├Ąssen immer noch so ein Tabu Thema ist, dass sich Kinder und Eltern sch├Ąmen. W├╝rde offen dar├╝ber gesprochen werden, w├Ąre ersichtlich, dass es noch gang viele andere Familien in dieser Situation gibt. Es ist eine Reifeprozess der mit alter Schule und Druck nur gest├Ârt wird.

Alles Gute

8

Danke auch ­čśë

16

Hallo!

Das seh ich genauso. Bevor man zu solchen Ma├čnahmen greift, w├╝rde ich erst einmal die Ursache herausfinden.
Mein Sohn ist knapp 8 und tr├Ągt nachts auch noch eine Windel. Wir waren beim Urologen, und der wollte erst einmal ein mehrt├Ągiges Protokoll, wieviel unser Sohn im Tagesverlauf trinkt und wie gro├č die Urinmengen sind. Dieses Protokoll ergab, dass unser Sohn eine sehr kleine Blasenkapazit├Ąt hat. Au├čerdem trinkt unser Sohn im Tagesverlauf eher wenig, mitunter abends daf├╝r etwas mehr. Erster Therapieansatz war deswegen: Tags├╝ber mehr trinken, Blase trainieren (auf der Toilette den Urin so lange wie mgl. zur├╝ckhalten. Von weiteren Ma├čnahmen hat der Arzt erst einmal abgeraten. Ne Klingelhose will uns unsere Tagesmutter auch immer aufschwatzen, das h├Ątte bei Ihrem Sohn ja sooo gut funktioniert... Damit ├Ąndert man aber m.E. nichts an dem Problem, der Reife beim Kind sondern trainiert das Kind nur darauf, dass es nicht mehr so tief schl├Ąft. Hat da eigentlich einmal jemand untersucht, wie die Schlaftiefe bei Kindern ist, die ein solches Klingelhosentraining hinter sich haben???
Ich pers├Ânlich halte es nicht f├╝r normal, dass man nachts auf die Toilette muss. Ich selber stehe nachts extrem selten auf - eigentlich nur, wenn ich abends aus war und viel getrunken hab (i.d.R. kein bzw. nur sehr wenig Alkohol ;-)). Wenn ich abends normal trinke, muss ich nachts nicht auf die Toilette. Meine Tochter geht nachts auch nicht. Normalerweilse wird die Urinproduktion nachts ja auch gedrosselt, sodass bei normalem Blasenvolumen dieses f├╝r den n├Ąchtlichen Urin reicht (Nicht umsonst soll man Schwangerschaftstest mit Morgenurin machen und Antibiotika zur Einmalgabe gegen Blasenentz├╝ndungen abends nehmen...)

LG

11

Hallo,

wenn die Klingelhose die erste Ma├čnahme des Arztes ist w├╝rde ich ihn am Liebsten an die Wand klatschen #sorry

F├╝r das Trockenwerden nachts sind Hormone zust├Ąndig die zum einen den Urin konzentrierter machen (dadurch wird die Blase nicht so schnell voll) und zum anderen das Kind wecken wenn die Blase voll ist. Wird das Hormon nicht produziert ist die Klingelhose eine Qual weil das Kind schlichtweg nichts daf├╝r kann. Das ist identischer Bl├Âdsinn wie das n├Ąchtliche Wecken und auf's Klo schicken. Muss man das machen dann ist das Kind k├Ârperlich noch nicht so weit.

Bis zu 8 Jahren (!!!) ist es im v├Âllig normalen Rahmen, dass ein Kind nachts noch nicht trocken ist. Vorher w├╝rde ich gar nichts machen, h├Âchstens eine Diagnostik beim Kinderurologen um zu schauen ob das Hormon gebildet wird. Nur wenn das Hormon da ist und es trotzdem nicht klappt w├Ąre die Klingelhose eventuell (!) eine Option. Ansonsten ist es Qu├Ąlerei und ich finde es fahrl├Ąssig vom Kinderarzt so etwas zu empfehlen bevor eine Diagnostik abgeschlossen ist. Er sollte das gar nicht empfehlen sondern an seinen kompetenten Kollegen im Fachgebiet verweisen.

Die Klingelhose kann ├╝brigens auch augenscheinliche Erfolge bringen ohne, dass besagtes Hormon gebildet wird. Dann aber nicht weil das Kind es "gelernt" hat sondern weil der K├Ârper gelernt hat nicht mehr in den Tiefschlaf zu fallen um nicht so furchtbar erschreckt zu werden. Manche Kinder entwickeln daraus richtige Schlafst├Ârungen und das langfristig. Wie schlecht das f├╝r ein Kind ist muss man wohl nicht erkl├Ąren.

Brich also dieses Projekt sofort ab, k├╝mmere dich um einen Termin beim Kinderurologen, kauf dicke Windeln und vermittele deinem Sohn, dass er v├Âllig "normal" ist damit. Gib ihm die Zeit die er braucht.

Wir haben drei T├Âchter, die eine tags und nachts trocken mit zwei Jahren. Die zweite tags mit 1 3/4 und nachts mit fast 5. Die dritte tags├╝ber mit 3, nachts mit gut sechs Jahren. Kinder sind da unterschiedlich und fr├╝her oder sp├Ąter sind sie alle ohne Windel.

Alles Gute

12

Hallo,

Ich kann dir andere Erfahrungen berichten....meine damals Dreij├Ąhrige hat Nachts auch immer in die Hose gemacht und ich hatte das Gef├╝hl, dass sie es steuern k├Ânnte wenn sie wollte. Ich habe mir dann von einer Freundin die ber├╝hmte Klingelwindel geliehen und siehe da es hat drei N├Ąchte gedauert und dann war sie trocken. Sie fand das Klingeln total ├Ątzend und ist dann lieber aufgestanden....nat├╝rlich hat sie in der Woche auch Abends beim anziehen protestiert. Nach einer Woche war sie dann aber stolz wie Bolle, dass sie es geschafft hatte

15

Hallo,
wir haben auch so ein Set hier.
Eine Klingelhose akzeptiert nicht jedes Kind. Mein ├ältester fand es super, mein J├╝ngster gro├čen M├╝ll. Beide Kinder haben ├╝brigens 11 Jahre gebraucht, um nachts trocken zu werden.
Bei meinem ├ältesten war es hilfreich, dass er nicht allein geschlafen hat. Wir Erwachsenen hatten einen nicht so tiefen Schlaf und konnten ihn so, NACH Abstellen der Klingel (die ja immerhin so laut ist, dass sie locker jeden Mitbewohner weckt), im Halbschlaf auf Toilette lotsen. Es ist Kinderqu├Ąlerei bei dem lauten Klingeln noch erst auf Toilette laufen zu m├╝ssen. Das sollte ernsthaft unter Strafe stehen. Bitte versteh mich nicht falsch... Nur dein Sohn braucht seinen Schlaf in einem St├╝ck. Du zwingst ihn jede Nacht aus dem Tiefschlaf heraus voll wach zu werden. Nat├╝rlich ist er w├╝tend. Er ist m├╝de. Glaube mir, du w├╝rdest genauso reagieren.
Legt euch neben das Kind und einen Magneten dazu. Klingelt die Hose, einfach einen Magneten dranhalten, dann ist sie ruhig. Danach kann man das Kind auf Toilette begleiten. Da d├╝rfen die Augen des Kindes ruhig geschlossen sein. Das ist ein Training und geht definitiv nicht ├╝ber Nacht.
LG
Katrin

17

Erst mal was wurde denn vorher schon alles abgekl├Ąrt? Wurde urologisch alles gecheckt? Ist seine Blase normal gro├č? Habt Ihr ihn fr├╝her ├Âfter "geschickt" damit er trocken wird? Ist sein Hormonstatus altersentsprechend? Hat er Probleme mit der K├Ârperwahrnehmung?

Ich halte auch nix von diesem Klingelzeugs, es hat einen Grund warum Kinder so tief schlafen dass sie vom Harndrang nicht aufwachen. Weil sie es brauchen! Unser Kleiner ist zwar erst 5,5 aber wir lotsen ihn jede Nacht bevor wir uns legen nochmal auf die Toilette, haben extra ein dimmbares Licht im Bad und einen f├╝r ihn bequemen Toilettensitz obwohl er gro├č genug f├╝r "normal" w├Ąre, damit er im Halbdunkeln im Halbschlaf pinkeln kann, dann schnell H├Ąnde mit warmem Wasser waschen und dann lotsen wir ihn auch wieder zur├╝ck ins Bett. Alles sanft, leise, mit ged├Ąmpften Licht, dann gibt es bei uns keinen Protest. W├╝rde ich ihn raustrommeln und ihn soweit wach machen dass er alles alleine macht oder w├╝rde er von so einem Klingelding geweckt werden das auch noch bis ins Bad t├Ânt und dann auch nicht Zirkus machen wegen Hose wechseln w├Ąre bei uns auch Megaalarm. Und das hat nix mit Motivation oder Erziehung zu tun. Veilleicht mit Reife, was daf├╝r spr├Ąche dass es wirklich noch eine Unreife ist die dem Problem zu Grunde liegt. Was gar nicht so ungew├Âhnlich ist, ich glaube 10 oder gar 20 % der Kinder sind bei Einschulung nachts noch nicht trocken. Redet nur keiner dr├╝ber. Geht zu nem Spezialisten und lasst Euch beraten!