Puppen-Fragen

Hallo
Ich habe gleich mehrere Fragen zu Puppen

1)wie lange waren Puppen bei euch "in"?

2) kennt jemand die Götz cookie puppe? In dem Bewertungen werden oft die "Gelenke" bemängelt. Habe Bilder gesehen, da sieht man keine Gelenke... Was sind das für Gelenke und stören sie wirklich?

3) kann man mehr als eine Puppe lieb haben?
Mein Kind (knapp 6) spielt gerne mit ihrem Baby, nicht ausschließlich, die puppe liegt auch mal 2 Tage nur rum und wird nicht beachtet.
Aber wenn sie spielt, spielt sie ausführlich, liebevoll, ist in ihrer Welt.

Vor 2 Monaten waren wir in einem Museum. Da gab es eine "alte" puppe, die war wesentlich schwerer als ihre puppe und viel größer.
Jetzt überlegen wir ob das Christkind eine größere puppe schenkt. Sie wünscht sich sporadisch eine, ist also wird nicht ständig darüber geredet.

Es hört sich doof an, aber ich will nicht, dass ihre jetzige puppe dann abgeschrieben Ist weil. Sie eine neue hat. Weil sie wirklich so lieb ist zu ihrem Baby... 🙈

Ich freue mich auf eure Erfahrungen

Wir haben Prinzessin Chloe von Götz. (Stehpuppe) Meine Tochter ist 8,5 und spielt noch gerne mit Puppen.

Mit der Qualität der Puppe sind wir sehr zufrieden. Sie hält einiges aus.

Und natürlich kann man mehr als eine Puppe lieben. Meine Tochter liebt ihren Babybornjungen über alles,genauso wie auch Chloe von Götz. Sie behandelt sie nur unterschiedlich.
Zu Weihnachten kommt noch mal eine ganz andere dazu,auf die sie schon ewig hinspart.

Übrigens....spielen viele Kinder laut einigen Müttern noch sehr lange mit ihren Puppen. Aber sehr oft heimlich daheim für sich,weil sie Angst haben ausgelacht zu werden.

Danke für die Antwort.
Darf ich fragen, welche sie zu Weihnachten bekommt?

Thumbnail Zoom

Ich hoffe dir Antwort wird nicht gelöscht wg.des Bildes.

Es ist eine dunkelhäutige Puppe von Bayer Disgn.

Meine Tochter hatte 3 Babypuppen, u. a. die Babyborn, als sie mit 6Jahren die Babyborn große Schwester bekommen hat. Jetzt wird sie Im Februar 10 Jahre und spielt kaum noch mit den Puppen,, sondern ist zu Schleich und Playmobil "übergelaufen"

Ab 6,7 jahren waren die puppen out. Werden nur noch ganz selten herausgeholt. Beide mochten sie ihre baby-puppen sehr gerne. Es kam dann ein langhaariges „mädchen“ dazu dass nie angenommen wurde. Zu ihr konnten sie keine Verbindung aufbauen! Man kann es vorher wirklich nie sagen!

Die Frage stelle ich mir auch gerade. Mein Puppen-Mädchen ist 8,5 Jahre alt und hat aktuell die Götz Clara, eine Baby-Born und so eine weiche Babypuppe. Sie wünscht sich zu Weihnachten jetzt die Annabel und ich bin schon unschlüssig. Sie spielt gerne mit Puppen und das auch ausgiebig. Aber dennoch denke ich, 2, 3 Puppen sind genug. Die Babypuppen sind aber tatsächlich bei ihr beliebter als die Götz Puppe. Aber ich finde die Götz sehr schön und von guter Qualität. Mit ihr werden andere Dinge gespielt als mit den Babypuppen.

Guck mal hier: http://puppen-test.de/kauf-tipps/cookie-von-goetz

Die hat gar keine Gelenke.

Das ist sehr verschieden. Von unseren 4 Mädels in der Familie haben 3 höchstens noch in der 1. Klasse sporadisch mit Puppen gespielt. Danach haben sie die selber auf dem Flohmarkt verkauft. Die 4. ist jetzt 9 Jahre und und hat sich bis letztes Weihnachten noch neue Puppen gewünscht. Nimmt jetzt aber auch schon an. Denke mal so bis 10/11 sind die allermeisten damit durch.

Vielleicht macht es daher nicht mehr ganz so viel Sinn? Ich muss sagen, dass das Spielzeug Interesse bei uns generell schnell abnahm. Jetzt freuen sie sich eher so über Kinogutscheine, oder über welche für unsere Kletterhalle oder den Trampolinsprungpark....irgendwas wo man mal mit Schulfreunden hingehen kann. Oder Shoppingtage... Gutscheine für Kleidung ...oder sie mögen Taschen, oder Kosmetik oder Kopfhörer .... Brettspiele mit dem Thema Geld wie Taschengeld Spiel, später Monopoly oder Spiel des Lebens Banking. Das ging bei uns schon so mit 8/9 langsam los, dass die Wünsche eher jugendlich wurden. Würde es also davon abhängig machen, ob sie noch eher kindlich spielt oder sich das schon wandelt.

Hallo,

ja die Cookie hat Plastikgelenke. An Armen und Beinen.
Meine Tochter hat mehrere große Babypuppen, eigene und auch ältere aus meiner Kindheit. Die sind zum Teil noch größer als z.B. Cookie. Sie hat 2 Lieblingspuppen( Cokkie und Chouchou je 48 cm), ihre erste eigene etwas kleinere Lieblingspuppe (mit 2 bekommen) ist nicht mehr die Lieblingspuppe seit die anderen da sind. Macht aber nix. Das ist doch ok. Sie spielt mit allen zusammen, sind halt Geschwister (die Puppen).
LG

Hallo,

mein Kind wird bald 10 und nimmt ihre Puppen noch sporadisch zur Hand. Es hat eine Puppe von mir (ich hab Puppen gehasst und daher ist die wie neu), eine weiche Puppe von Haba, die Babyborn Sister und eine, die mal gegen Apothekentaler eingetauscht wurde.
Und die hat es auch am liebsten.
Sonst werden alle gerne beschult und auch mal ausgeschimpft und Streitigkeiten ausgetragen.

Allerdings ist das eher der Kuscheltiertyp und mit denen schimpft es kaum, da gibt es Favoriten und die werden den Status wohl auch nicht mehr verlieren.

VG, midnatsol

Hallo,

meine große Tochter hatte auch jahrelang nur eine Puppe - eine Babypuppe.

Meine Gedanken waren ähnlich wie deine. Trotzdem haben wir ihr letztes Jahr, also mit genau 6 3/4 Jahren eine zweite Puppe geschenkt.

Wir haben lange gesucht: es sollte eine "ältere" Puppe sein, kein zweites Baby, da die bisherige Puppe im Spiel schon alle Altersstufen durchlief und"Baby" bei uns nicht mehr dran ist. Außerdem sollte es ihre bisherige Puppe ja eben nicht ersetzen!
Also eine Stehpuppe mit Haaren zum frisieren.
Zusätzlich sollte die "Neue" etwa so groß sein wie die bisherige Puppe, damit man kein komplett neues Fass aufmachen muss, was Kleidung und Zubehör angeht.

Daher wurde es eine "Toni" von Käthe Kruse. So ziemlich die teuerste Lösung, aber für uns hat sie sich sehr bewährt. Seit fast einem Jahr spielt unsere Tochter mal mit der einen, mal mit der anderen Puppe, mal mit beiden.

Sie hat eine kleine Schwester, aber gestern spielte sie mit ihrer Freundin - mit der neueren Puppe. Im April wird sie 8, mal sehen, wann sich die Interessen ändern. Aber da die Puppe übers Jahr so ausdauernd bespielt wurde, sind wir jetzt schon froh, dass wir sie letztes Jahr geschenkt haben.

LG!