Böses Kind im Hort - wie Tochter schützen?

Hallo zusammen,
Ich hoffe hier auf den ein oder anderen Ratschlag.

Meine 6 Jährige Tochter geht gerne in die Schule, aber nicht mehr gerne in den Hort.

Dort ist ein Junge, der zu Beginn der Schule meine Tochter schon 3x körperlich angegangen hat (Schlagen, in Bauch boxen, Brille vom Gesicht reißen). Dazu kommen noch Beleidigungen und Sachen wegnehmen.

Meine Tochter traut sich nichts zu machen und auch nicht es der Hortbetreuung zu erzählen, weil sie Angst hat, dass es dann noch schlimmer wird.

Ich habe das mit dem Schlagen bereits der Hortbetreuerin erzählt. Sie meinte es gäbe bereits Gespräche mit den Eltern, weil der Junge sehr auffällig sei.

Daraufhin hat der Junge meine Tochter wochenlang in Ruhe gelassen. Alles war vorerst ok.

Jetzt fängt er wieder an. Meine Tochter war gestern ganz still und traurig und am Abend hat sie lange geweint und mir alles erzählt.

Sie mag nicht mehr in den Hort. Scheint ängstlich und verzweifelt zu sein.
Öfter sind die Erstklässer beim Hausaufgaben machen zeitweise alleine. Da muss sie mit 4 Jungs, darunter der böse, alleine in einem Raum Hausaufgaben machen.

Sie sagt, sie hat sich gestern ganz lange versteckt, damit sie Ruhe hat.

Was könnt ihr mir raten, was kann ich als nächstes tun?

Heute werde ich es der Hortbetreuerin erzählen. Sie weiß noch nicht, dass der Junge jetzt wieder böse zu meiner Tochter ist.

Würdet ihr auf ein Gespräch mit den Eltern bestehen?
Soll ich mich an unsere oder die Lehrerin von dem Jungen wenden oder an die Schulleitung?

Lg mcbess

Hallo

Mein Sohn (1 Klasse in Berlin) geht ebenfalls in den Hort, der hat ein offenes Konzept. Sprich auf den Höfen gibt es eine Aufsicht für alle, in den jeweiligen Räumen pro Raum ein Erzieher. Ich bin geschockt, dass bei euch die Kinder allein gelassen werden für die HA (kann ja auch mal sein, dass ein Kind stürzt und sich verletzt?)

Ich würde defintiv das Gespräch mit der Betreuung suchen und ggf die Schulleitung einbeziehen. Gibt es noch andere Kinder die schikaniert werden? Dann würde ich mich mit den Eltern auch in Verbindung setzen und ein gemeinsames Gespräch mit allen betroffenen Eltern, Schulleitung und Betreuung führen...

Alles gute für euch

Du bist geschockt davon Grundschulkinder alleine in einem Raum zu lassen?

Also mal unabhängig vom Thema – dein Grund Schulkind darf nicht alleine in einem Raum sein? Darf dein Kind allein in die Schule laufen? Zu Freunden nach Hause? Allein auf dem Spielplatz?

Also ehrlich,in dem Zusammenhang kann ich ihre Sorge verstehen.

Ich würde es erstmal der Hortbetreuerin berichten, da es ja beim 1. Mal auch was gebracht hat. Vielleicht mal nachfragen, was sie vorhat. Wenn das dann immer noch nicht gut ist, dann soll die Hortnerin mit der KL sprechen und die mit den Eltern. Du hast mit den Eltern ja nichts zu tun und das ist auch nicht deine Aufgabe mit den Eltern zu sprechen.

Hallo!

Als erstes würde ich meiner Tochter vermitteln, dass ihr nur geholfen werden kann, wenn sie redet - und zwar mit den Erzieherinnen im Hort, nicht nur mit Dir. Wie sollen die Erzieherinnen sie denn schützen, wenn sie immer erst Tage später von Dir erfahren, dass wieder Angriffe stattgefunden haben.
Und dann würde ich im Hort verlangen, dass dieser Junge nicht mehr alleine gelassen wird. Mein Sohn hatte in der ersten Klasse einen Jungen in der Klasse, der leicht mal ausgerastet ist - sobald ihm jemand quer kam (und da hat schon gereicht, wenn der Klassenkamerad nicht mit ihm spielen wollte; dazu kam noch, dass der Junge ein Jahr später eingeschult wurde und insgesamt sehr kräftig war), hat er zugeschlagen. Es gab am Anfang einige Vorfälle, aber nachdem die Brisanz klar war (und das scheint bei Euch ja der Fall zu sein), wurde der Junge keine Minute mehr alleine gelassen. Die unterrichtenden Lehrer haben den Jungen der Pausenaufsicht übergeben und umgekehrt. So hatte der Junge überhaupt keine Chance mehr, andere Kinder zu schlagen. Gleichzeitig wurde natürlich auch am Verhalten des Kindes gearbeitet.

Und als Letztes würde ich meiner Tochter vermitteln, dass sie sich wehren muss - notfalls auch körperlich. Oftmals ist ein gezielter Rückschlag wirkungsvoller als 1000 Worte.

LG

Aktives körperliches Wehren gegen einen Jungen, der gerne schlägt? Ernsthaft? Ein Mädchen, was es nicht gewohnt ist zu schlagen, soll einen aktiven "Schläger" in die Flucht schlagen? Was wird passieren: der Junge klatscht dem Mädchen eine. Aber richtig dolle. Und dann? Dann wird das Mädchen nur noch in der Ecke vor lauter Angst sitzen. Und dann wird es aus psychologischer Sicht richtig schwierig für das Kind.

Die Kinder sind gleichaltrig, da denke ich schon, dass das Mädchen sich wehren könnte. Oftmals ist ein gezielter Tritt gegen das Schienbein oder auch eine ordentliche Ohrfeige schon ausreichend, um den Täter erst einmal aus dem Konzept zu bringen. Die Zeit kann die Kleine dann ja zur Flucht nutzen. Ein Schläger hört bestimmt nicht auf zu schlagen, wenn man schön "Bitte, Bitte" sagt!

LG

weitere 16 Kommentare laden

Hey,

stärke deine Tochter, damit diese der Horterzieherin, in deinem Beisein, berichten kann.
Melde dein Kind bei einem Kampfsport an, nicht um kämpfen zu lernen, aber um Stärke zu erlangen und deeskalieren zu können. Vielleicht zu allerletzt auch, um sich waren zu können.

Im Hort sollten alle Angestellten dafür sorgen, dass die anderen Kinder geschützt sind. Besteh in dem Gespräch für deine Tochter darauf, dass verbindliche Vereinbarungen getroffen werden.

Schöne Grüße

Hallo,

- Tochter bestärken, dass sie mit Dir reden soll
- Gespräch mit Erzieherin UND Hortleitung; notfalls an den Träger wenden
- Anzeige über die letzten Übergriffe erstatten!

Und das Kind im Moment aus dem Hort nehmen, bis Erzieher und Hortleitung eine Lösung gefunden haben.

LG

Hallo

deinem letzten Satz kann ich nicht zustimmen. Warum sollen immer die Opfer darunter leiden und irgendwo nicht mehr hinkönnen?! Ich finde der Hort müsste reagieren und den Eltern des Jungen sagen, dass er nur noch in den Hort kann wenn er sich dort auch benimmt. Ansonsten müssen die Eltern schauen wie sie ihr Kind betreut bekommen.

LG

Ich meinte natürlich auch nicht, dass das Opfer dauerhaft nicht mehr in den Hort gehen soll, sondern nur so lange nicht, so lange dieser Junge außer Rand und Band ist.
Mir wäre es wichtig, meinem Kind zu zeigen, dass ich verlässlich bin und es beschütze.
Und in diesem Fall würde ich sie vor dem Jungen schützen, indem sie erst einmal nicht hingeht. Wie fies wäre das denn, wenn ich sie als Mutter in die Höhle des Löwen zwingen würde?!
Sollte der Junge weiterhin um sich schlagen und der Hort ihn nicht rauswerfen (die TE wird ja nicht bestimmen und durchsetzen können, was mit dem Jungen passieren soll und ist Leitung und Träger sozusagen ausgeliefert), müsste man sich eh eine andere Betreuungsmöglichkeit finden.
Oder würdest Du Dein Kind weiter misshandeln lassen, nur damit das Opfer nicht darunter leiden und irgendwo nicht mehr hinkönnen würde?

weitere 5 Kommentare laden

Hallo

ich kann euch gut nachempfinden. Mein Sohn hat die Probleme auch aber der "böse" bei uns ist in seiner Klasse und nicht im Hort. Daher berichte ich dir wie es bei uns war. Mein Sohn ist auch eher klein und körperlich unterlegen gegenüber den meisten in seiner Klasse. Der Junge hatte alle Jungs in der Klasse gegen meinen Sohn aufgehetzt so das dieser sich morgens nicht mehr alleine auf den Schulhof getraut hat geschweige denn in die Schule wollte. Zum Glück hat er es mir erzählt und wir konnten schnell gegensteuern. Da wir in einem kleinen Ort wohnen hatten wir erstmal auch die Eltern angesprochen. Leider hat sich daraufhin nichts getan und wir haben die Lehrerin mit einbezogen. Momentan ist es gut lt Sohn. Wenn es nichts hilft werden die Eltern in die Schule einbestellt. Sollte das alles auf lange sicht auch nichts bringen werden wir die Kinder selber darauf ansprechen. Den Weg über die Eltern hatten wir nur gemacht weil wir diese kennen. Ansonsten der Weg erstmal über die Schule/Hort.

LG Hexe12-17

Hey, beim Lesen deines Textes musste ich Weinen! Schrecklich was dein Kind in ihren Jungen Jahren dort erleben muss.
Ich kann dir nur sagen was ich tun würde. Zunächst einmal würde sie heute definitiv nicht in den Hort gehen, ggf. die ganze Woche damit sie zur Ruhe kommen kann. Dann würde ich sowohl Hortaufsicht als auch Lehrer und auf jeden Fall sofort den Schulleiter mit ins Boot holen. Das Verhalten des Jungen muss sich mit aller Konsequenz sofort ändern. Und da nunmal die Aufsichtspflicht in der Hortzeit bei der Schule ist, müssen sie es unterbinden. Fraglich ob ein Gespräch mit seinen Eltern zielverfolgend ist, es würde dennoch nicht Schaden offen mit ihnen zu sprechen und auch dort deutlich zu machen das du alles mit bekommst und dein Kind schützen wirst.

Danke. Leider kann ich sie nicht aus dem Hort nehmen. Ich habe gestern noch mit der Schulleitung gesprochen.
Wenn ein Gespräch mit dem Jungen nichts bringt, wird sie sich an die Eltern wenden.

Hallo

das wichtigste ist erstmal das du deine Tochter zu einem Kurs schickst um ihr selbstbewusst sein zu stärken und damit sie lernt wie sie sich wehren kann. Denn wird dieses Kind z. B nicht mehr im Hort betreut, wird es immer ein anderes Kind geben das sich ähnlich verhält und recht schnell rausfindet wer ein Opfer ist.

Sprich mit der Erzieherin im Hort damit sie nochmal mit den Eltern spricht.

Hilft garnichts und der Hort unternimmt nichts, wende dich ans Jugendamt

Ja, es gibt immer wieder fiese Kinder und meine Tochter ist ein leichtes Opfer :(
Was für einen Kurs meinst du? Kampfsport oder gibt es spezielle Selbstbehauptungskurse?

Hallo Mcbess,

es gibt Selbstverteidigungskurse für Kinder, werden oft bei div Kampfsport-Unternehmen oder -Vereinen angeboten. Oder Familienbildungsstätte. Musst Du mal nachsehen was es bei Euch in der Gegend gibt.

Unser Sohn hatte im Kiga ein ähnliches Problem. Da er einen Kopf kleiner war als der "Schägertyp", haben wir ihm geraten, seine Freunde zu rufen sobald er bedroht wird.
Das Ende vom Lied war, dass mein Sohn 2 "Bodyguards" hatte, seine besten Kumpels und der Schlägertyp irgendwann Angst vor der Truppe hatte.

Sind im Hort bei Deiner Tochter nur sie und 3 Jungs?!?

Alles Liebe!

weitere 5 Kommentare laden