Uhr lesen - gar nicht so leicht

Hallo!

Meine 7jährige tut sich wahnsinnig schwer mit der Uhr und mir fällt nichts mehr ein, wie ich es ihr verständlich machen kann.

Habt ihr Tipps für mich?

LG Claudi

Hallo,

ich mag die Mindmemo Lernposter ganz gerne. Wir haben das hier https://www.amazon.de/mindmemo-Lernposter-Grundschul-Lernhilfe-PremiumEdition/dp/395413022X/ref=mp_s_a_1_2?keywords=mindmemo+lernposter+uhr&qid=1578579251&sr=8-2

Dazu gibt es auch ein passendes Übungsheft.
https://www.amazon.de/mindmemo-Lernfolder-Grundschule-Zusammenfassung-PremiumEdition/dp/395413098X/ref=mp_s_a_1_3?keywords=mindmemo+lernposter+uhr&qid=1578579251&sr=8-3

LG

Hallo,

habt Ihr einen Tiptoi?

Da gibt es ein tolles Spiel mit der Uhr, das hat uns super geholfen!

Ansonsten: üben, üben, üben!

Wir haben unsere Große immer und immer wieder damit "genervt".
Küchenuhr, Kirchenuhr, Uhren im Café, im Schaufenster, usw.

Immer wieder: "Wie spät ist es?" und es klappte am Anfang gar nicht, dann holpriger, dann immer besser und nun läufts.

mit Zeit.... und üben....

hängt im Bad und Wohnzimmer/Esszimmer/seinem Zimmer analoge Uhren auf und dann macht JEDEN TAG mehrfach die Fragespielchen, wie die Zeiten heissen, wie sie 12 stunden später heisst... wann der Spielfreund kommt, - wann es Abendessen gibt -- usw.... --- wenn ihr das ne Weile täglich macht, dann kommt das von ganz alleine.... ihr müsst euch das nur täglich bewusst machen, dass ihr das ganz viel einbaut...

wer bisher das nicht täglich seit Kindergartenzeiten schon angewandt hat, der hat es eben schwer, das jetzt auf die Schnelle im Schulthema nachzuholen... --- das 60er-Konzept zu kapieren, wo man gradmal im 10er oder 100er System angekommen ist, ist eben schwer für die kids....

das muss einfach hundertfach täglich geübt werden und geht somit nebenher...

Wir haben zur Einschulung eine Uhr geschenkt mit 12/24std und jede Minute.
So fragen wir immer mal wieder ab wieviel uhr es ist.Easy learning bei Amazon.
Erinnern sie immer wieder daran das der kleine Zeiger die Stunden zeigt,der große die Minuten....die Std sind auch nochmal eingerahmt so das man ganz genau sieht ob es noch 12uhr oder schon auf 1uhr/13uhr zeigt.

So klappts denke ich am besten.
Wenn ich ihr auf der Uhr zeige wann sie daheim sein soll kann sie dies aufjedenfall gut ablesen.

LG

Ich hab zu Kiga Zeiten so ein Uhr-Buch vom Flohmarkt gekauft. War, glaube ich, von der Maus. Da hat man ganz spielerisch die Uhr gelernt. Für die Schule vielleicht zu einfach, ich weiß es nicht, aber es schadet ja nicht, es sich mal anzuschauen. 🙂

Ich war auch ein Kind, was sich beim Uhrenlesen schwer getan hat und ich erinnere mich noch gut an welchen Punkten es bei mir hakte. Vielleicht hilft dir das ja als Denkanstoß. Denn das Lernposter, was hier erwähnt wurde, hätte mir wahrscheinlich nicht weiter geholfen.

- ich hatte generell ein Verständnisproblem, warum die Uhrzeit in 60er Schritten unterteilt ist und viel schlimmer noch, warum ein Tag 24 Stunden hat, aber davon nur 12 Stunden auf der Uhr sind! Und dann das ganze von vorne anfängt. Ich fand das einfach eine saudoofe Erfindung.

Hier hat mir sehr geholfen, dass mein Papa nach vielen Tränen und Gemecker meinerseits das Problem erkannt hat und mir ganz von vorne die Erfindung der Uhrzeit erklärt hat. Also Sonnenuhr Prinzip etc! Und es deswegen nicht zum 10er System passt.

Ab dem Zeitpunkt war das Verständnisproblem weg und ich musste nur noch üben.

Hier haben mir 2 Dinge sehr geholfen.

1. Eine Uhr auf der Stunden und Minutengetrennt beschriftet sind. Also einen äußeren Kreis mit den Stunden und einen kleineren mit 5, 10, 15 etc und den kleinen Strichen dazwischen für jede einzelne Minute.

2. Einen Spickzettel in meinem Zimmer welche Zahl von 1-12 am Nachmittag/Abend einer Uhrzeit von 13 Uhr, 14 Uhr etc entspricht.
Das ist für Kinder gar nicht so leicht und hier muss man viel üben bis sich das wirklich gefestigt hat.

Ich hatte bei meinen Kindern ein Übungsheft im Einsatz. Gibt's für 3,95 bei Amazon. Jörg Christmann Mathestunde 2 - Wir lernen die Uhrzeit. Da haben wir immer Mal wieder eine Seite draus in Angriff genommen. Und ich fand es sehr sinnvoll und gut aufbereitet. Vielleicht probiert ihr das mal.

Guten Morgen,

das kommt automatisch mit der Zeit. Bewusst üben würde ich nicht. Mach das nebenbei. Immer mal fragen, wie spät haben wir? Sagst Du mir Bescheid, wenn es 14.30 Uhr ist?! So Kleinigkeiten.

Und dann kannst Du steigern, wenn es z. B. 14.30 Uhr ist, kannst Du fragen, wie viele Minuten noch bis 15 Uhr.

Viel Spaß! Meine beiden, jetzt 15 Jahre und 10 Jahre haben es auch gelernt und ich dachte, das wird nie was....

LG
Caro

Hallo,

es gibt Bücher, wo das sehr schön erklärt ist, z.B. Conni lernt die Uhr.

Aber es gibt auch Kinder, wo das einfach nicht hängen bleibt.

Unser Sohn (10) hat sich da z.B. wahnsinnig schwer getan, weil das zu den Dingen gehörte, die ihn nicht sonderlich interessiert haben und die sind bei ihm immer ganz problematisch. Er konnte das immer eine Weile, wenn wir geübt hatten und dann war es wieder weg. #schwitz
Wirklich sicher klappte das erst Ende des 3. oder Anfang des 4. Schuljahrs. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher.

LG

Heike

Meine fast 6-Jährige hat von ihrer Patentante zu Weihnachten dieses Spiel hier bekommen:

https://www.amazon.de/Ravensburger-Kinderspiele-24995-kennt-Lernspiel/dp/B077Y79MMW/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=uhrenspiel&qid=1578643811&sr=8-1

Für meine Tochter ist es noch etwas zu kompliziert, aber ich finde das Spiel an sich sehr gut. Das gute daran ist auch, dass sowohl digital als auch analoge Uhrzeiten lernen mit enthalten ist.

Ich weiß ja nicht wie ihr das bisher gemacht habt, aber wir ghaben ganz langsam und vor allem Schritt für Schritt begonnen.

Erst wurde die volle Stunde abegelesen, bis das sicher saß. Dann die halbe Stunde eingeführt (nach einigen Wochen erst). Und ziemlich lange nur dieses beide gelesen. Das haben wir praktisch geübt, indem meine Kinder mir z.B. um halb vier Bescheid sagen sollten. oder sie die Uhr auf drei Uhr eingestellt haben, weil wir dann z.B. irgendwo hin wollten.

Viertelstunde und 5 oder 10 Minuten , vor und nach ner Vollen stunde kam erst auf Anfragen der Kinder.

Hast du eiun Spiel oder eine Lernuhr; das haben meine beiden gern mal gespielt. Und schon jetzt ein Tipp für die erste eigene Uhr: Nimm eine echte Anfängeruhr, wo neben den Zahlen 1- 12 auch noch (meist außen rum) die MinutenSTRICHE aufgemalt sind und mit 5, 10, 15 . . . 50, 55 gekennzeichnet sind.. Ansonsten nur Striche für die anderen Minuten,. auch dort Zahlen finde ich, macht die ganze Uhr ünübersichtlich und unruhig.