Zuckerfreies Müsli / Frühstück für Schulkind

Hallo zusammen,

mein Sohn hat am Vormittag oftmals richtige "Durchhänger" in der Schule und ich möchte in den nächsten Wochen mal testen, ob es mit einem zuckerfreien Frühstück besser klappt.
Im Moment bekommt er Bio Schoko Müsli von DM mit Milch.
Ich weiß, dass es kaum Müsli ohne Zucker gibt, aber gibt es vielleicht trotzdem Alternativen mit sehr wenig Zucker, die Kindern trotzdem schmecken? Würde am liebsten nur Haferflocken Porridge machen, aber das breiige finden meine Kinder nicht mehr so toll... und ein Käsebrot etc dauert einfach zu lang, es muss ja schnell gehen... ;-)

Habt ihr Tipps oder Ideen bzw was frühstücken eure Kinder morgens?

1

Würde er Haferflocken mit stückigem Obst essen?

Haferflocken mit Nüssen (und/oder Obst)?
Dann ist es stückig.

Bei Haferflocken gibt es kernige und feine.


Wenn er die Durchhänger in der Schule hat:
- isst er dann was?
- trinkt er dann genug?

2

Du kannst kernige Haferflocken trocken rösten, dann bleiben sie auch kerniger.
Wir haben ein spezielles Glas von Kilner, mit einem Edelstahl-Einsatz in dem das Müsli trocken bleibt bis man es zusammenschmeißt.

Es gibt auch von Alnatura z.B. zuckerfreie Cornflakes

3

Wie mögen das Edeka Bio Basismüsli Cerealienmix sehr gern. Zuckerfrei und echt lecker. 🤗

4
Thumbnail Zoom

Das

12

vielen Dank das werde ich mir anschauen

5

Meine Kinder essen Haferflocken (meist die feinen) in der Regel mit naturjoghurt und Milch. Mal klein geschnittener Apfel, mal Banane, Trauben, im Sommer oft Beeren und auch mal ein paar Rosinen dazu. Evt noch Sesam, Chia, ... je nach dem was ich da gerade esse. Manchmal auch Haferflocken mit Apfelmus oder Saft (mulitvitaminsaft, O-Saft, ...)

6

Hallo,
Wenn er bisher Schokomüsli gewohnt ist, könnte einfach die Umstellung schwierig sein.
Wenn ihm Naturjoghurt nicht schmecken sollte, könnte man versuchen mit Honig statt Industriezucker zu süßen und dann nach und nach die Süße zu reduzieren.

Wir frühstücken nicht immer zuckerfrei, aber:
"Übernacht-Haferflocken": Haferflocken mit Obstbrei, gemahlenen Mandeln und Milch vermischen und über Nacht in den Kühlschrank. Mit etwas Übung kann man die Konsistenz ganz gut beeinflussen. (In der Erdbeerzeit kommen geschnittene Erdbeeren und Milch noch drüber - mh!)

Die Große ißt auch einfach Haferflocken mit Rosinen und Milch. Sobald sie Cornflakes rein tut ist es theoretisch nicht mehr Zuckerfrei aber zuckerarm.

Beide essen gerne Fruchtjoghurt mit Haferflocken - da ist Zucker drin.

Brot mit Honig steht bei der Kleinen hoch in Kurs - würde sie auch mit Käse essen.

Ich denke noch:
Brot macht relativ lange satt. Bananen auch. Auch fetthaltige Dinge sättigen lange (Pancakes) sind aber nicht so gesund. Vielleicht liefert euer Müsli zu wenig Energie oder für einen zu kurzen Zeitraum?

Viel Erfolg beim Experimentieren!

7

Ich sehe gerade, dass Käsebrot schon zu lange dauert.
Dafür hatte ich bei uns die Übernacht-Haferflocken eingeführt, s.o.

Aber du könntest mal probieren, eine tiefgefrorene Brotscheibe abends zu schmieren und gut zugedeckt in den Kühlschrank zu stellen. Die ist dann morgens gerade aufgetaut und ganz frisch.

Was ißt er denn in der Schule?

LG!

8

Ich glaube nicht, dass der Zucker das Problem ist, sondern die Art des Zuckers. In Fertigmüsli ist Industriezucker. Der hat nur kurzkettige Kohlenhydrate, die vom Körper schnell aufgeteilt werden und somit „weg“ sind. Bei Vollkornbrot zb sind die Kohlenhydratketten länger, also braucht der Körper länger zum aufspalten, also ist man länger satt.
Ich würde mal versuchen zum Müsli noch Obst reinzuschnibbeln oder dazu reichen. Gleich ändern würde ich das Müsli nicht, an die tägliche Zuckerdosis gewöhnt man sich ja leider. Wenn das mit Obst nichts hilft würde ich wirklich zu Brot raten. Auch wenn ich nicht verstehe, was an einem Brot lang dauern soll-man kann auch abends alles vorbereiten, das ist morgens doch trotzdem frisch wenns im Kühlschrank stand.

9

Das Brot schmieren geht schon relativ schnell, aber das essen dauert viel länger als eine Schale Müsli...

10

Und wenn er morgens eine kleinere Portion isst und dafür in den Pausen mehr? Dann könnte man das Tief ja direkt abfangen

weiteren Kommentar laden
11

Bananen-Milch, wenn es schnell gehen muss. Das kann mein Kind einfach in stehen trinken und es ist auch in 1 min gemacht mit dem Stabmixer. Geht such super zB mit KiWi, Papaya und anderen weichen Obst, aber hier ist Banane Favorit.

Ansonsten gibt es hier immer Porridge. Wie variieren mit etwas Kakao oder Beeren oder Banane oder Apfel oder einfach Natur.

Gerne mache ich für mich zum mitnehmen in Weckglass:
Chia Samen Pudding (da gibt es auch Rezepten mit TK Beeren, Kokosmilch und Chia)
Jogurt mit Beeren (über Nacht Griechische Jogurt+TK Beeren, Haferflocken/Chia/Lainsamen/worauf man Lust hat) und am nächsten Tag einfach mitnehmen. Ich mache oft gleich 3-5 für die ganze Woche. Beides sehr lecker und Zuckerfrei, man kann es aber auch süßen, wenn man will.

Auch eine Idee sind Frühstück-Muffins/Frühstück-Burritos, die du in voraus machen kannst und dann am nächsten Tag nur abtauen oder über Nacht abtauen. Schau dich um nach Rezepten, da gibt es echt viele.

13

vielen Dank, sättigen Haferflocken mit Joghurt länger als mit Milch? Frage einfach, weil hier einige eher Joghurt vorschlagen als Milch. ODer was ist daran besser?

20

Es schmeckt einfach anders. Mit Jogurt ist es kalt, Porridge warm. Je nach Geschmack und Jahreszeit...

Aber Porridge ist echt sättigend und über längere Zeit. Ich habe auch ein Vielfrass Sohn zu Hause. Ich mache einfach ein Teller Milch und Haferflocken in der Mikrowelle. Und wie gesagt, variieren kann man gut mit Kakao (normale Kakao oder zuckerfreien, der man zum backen benutzt?) und/Obst. Süßen ist auch möglich, zB mit Honig oder gar Zucker, wenn es sein muss.

Es gibt auch Leute die es mit Wasser und ein Schuss Sahne machen, den Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

15

du kannst Haferflocken mit einem Löffel Honig verrühren und dann im Ofen rösten.
Wir machen dann immer noch gepopptes Cerealien aus der Reiffeisen (naturbelassen) dazu plus getrocknete Früchte nach Bedarf. -- total lecker.

Aber das mit dem "Durchhänger" hat auch mit kurzkettigen Kohlehydraten zu tun.
SO ein Müsli ist eine Kohlehydratbombe sondersgleichen...

wie wäre es mit viel Ballastoffen (geröstete KLeie mit einem klecks honig), wenigen Pops plus Früchte und dann in Quark angerührt? -- den Anteil an Weisenprodukten solltest Du umschichten in Quark oder Yoghurt (bei aktiven gesunden schlanken Kindern auch nicht die Light-Variante, sondern durchaus auch Skyr oder Griechischer Yoghurt)

ich persönlich habe das Problem. -- Esse ich Rührei mit Speck zum Frühstück kann ich locker durchhalten bis 12h Mittagessen. -- wir haben sogar mal Gemüsesuppe probiert. Auch da reichts sehr lange ....

Esse ich Müsli, Yoghurt und Konsorten, oder gar Brot mit Süssem Brotaufstrich dann kriege ich um 10h Hungerbauchweh, dass mir sogar schlecht wird, weil der Insulinspiegel absinkt (auch bei gesunden Menschen tut er das, nach so einem Essen, was den Spiegel durch die Decke jagt).

Mein Sohn ist auch eher Fraktion: halbe Fleischwurst ohne Brot :) --- Durchhänger und große Zwischen-Mengen isst er nur, wenn Brot, Müsli usw... im Spiel sind.

16

Aber Haferflocken sind doch eigentlich langkettige Kohlenhydrate oder?
Sollte man die lieber ganz vermeiden?

17

nein -- nur halt nicht 80% davon in der Schüssel essen - sondern eben weniger davon und den Rest mit Quark/Yoghurt/Früchten ergänzen.--