Wie werden die Prüfungen laufen?

Habt ihr schon genaue Infos wie die diesjährigen Abschlussprüfung laufen werden? Bei meinem Sohn geht es morgen los aber bis auf das keiner weiß wie es ablaufen soll, wissen wir noch nichts. Die praktische Prüfung soll jetzt teilweise zu Hause gemacht werden weil Partnerarbeit verboten wurde. Es gibt wohl die Möglichkeit morgen kurz den Prüfer anzurufen und dann zu Hause den Papierkram zu erledigen, am Dienstag für 4 Stunden in die Schule um das Werkstück herzustellen und am Mittwoch zur Präsentation nochmal für 5 Minuten in die Schule ( der Schulweg beträgt einfache Strecke 45 Min😏). Die Woche drauf geht es weiter, da weiss man aber noch gar nichts, vor allem die schriftlichen Prüfungen sind nicht klar. Wie wurde das Problem bei euch gelöst? Ach ja zwischen den Prüfungen sollen jetzt noch einige Tests geschrieben werden um irgendwelche Noten zu bekommen, der Frust ist langsam gross.

Die Abschlussveranstaltung usw ist natürlich alles abgesagt, die Zeugnisse sollen wohl per Post geschickt werden.

LG
Visilo

1

Mein Sohn ist Mittelschule/M-Zweig. Inzwischen geht er wieder in die SChule was anfangs aber gar nicht klar war obwohl Abschlußklasse. Na ja jedenfalls ist bei denen die Partnerarbeit auch gestrichen, Präsentationen ebenso. In 2 Wochen ist die mündlichen Englisch-Prüfung. Die aber machen sie alleine. Schriftliche Prüfungen sind Mitte Juli bei uns und auch hier läuft viel alleine. Sie kommen bei den mündlichen Prüfungen nur zu ihrer Zeit in die Schule , den Tag vorher und den restlichen Prüfungstag sind se daheim!

Ela

2

Hi,
hier, BaWü, ging’s gestern wieder los. Der Teil meiner Klasse, der den Hauptschulabschluss macht, kommt an vier Tagen und hat in jedem Hauptfach und somit Prüfungsfach 6 Stunden Unterricht, für den „freien“ Tag gibt’s Lernstoff. Die Projektprüfung ist ersatzlos gestrichen. Ab diesem Jahr gibt’s neue Prüfungsformate, mal sehen, wie das aussehen wird. Es gibt auch mehrere Möglichkeiten für Nachtermine. Prüfung ist im Juni. Die Sprachprüfung in E war schon.
Der Teil der Klasse, der nächstes Jahr den Realschulabschluss macht, kommt an einem Tag, und hat in den Hauptfächern D, M, E je zwei Stunden, die anderen laufen wir gehabt über unsre Platform.
Wir haben noch den letzten Jahrgang Werkrealschüler, die kommen auch an vier Tagen, deren Prüfung beginnt übernächste (?) Woche. Wahrscheinlich werden die nach der Prüfung seltener kommen und dafür werden evtl. die anderen 9er aufgestockt. Die nächsten sind dann wahrscheinlich die Prüflinge im nächsten Jahr, die jetzt in der 8. sind. Mal sehen...
In BaWü sind übrigens alle Prüfungen schon lange zentral, von daher werden die schriftlichen Prüfungen keine Überraschungen bringen, außer der Novellierungen. Aber so sehr wird das Rad dann sicherlich nicht neu erfunden werden.

vlg tina

3

Hi,
hier, BaWü, ging’s gestern wieder los. Der Teil meiner Klasse, der den Hauptschulabschluss macht, kommt an vier Tagen und hat in jedem Hauptfach und somit Prüfungsfach 6 Stunden Unterricht, für den „freien“ Tag gibt’s Lernstoff. Die Projektprüfung ist ersatzlos gestrichen. Ab diesem Jahr gibt’s neue Prüfungsformate, mal sehen, wie das aussehen wird. Es gibt auch mehrere Möglichkeiten für Nachtermine. Prüfung ist im Juni. Die Sprachprüfung in E war schon.
Der Teil der Klasse, der nächstes Jahr den Realschulabschluss macht, kommt an einem Tag, und hat in den Hauptfächern D, M, E je zwei Stunden, die anderen laufen wir gehabt über unsre Platform.
Wir haben noch den letzten Jahrgang Werkrealschüler, die kommen auch an vier Tagen, deren Prüfung beginnt übernächste (?) Woche. Wahrscheinlich werden die nach der Prüfung seltener kommen und dafür werden evtl. die anderen 9er aufgestockt. Die nächsten sind dann wahrscheinlich die Prüflinge im nächsten Jahr, die jetzt in der 8. sind. Mal sehen...
In BaWü sind übrigens alle Prüfungen schon lange zentral, von daher werden die schriftlichen Prüfungen keine Überraschungen bringen, außer der Novellierungen. Aber so sehr wird das Rad dann sicherlich nicht neu erfunden werden.

vlg tina