Wie würdet ihr vorgehen? Tic fast 6-jähriger

Mein Sohn (wird im Juli 6) macht mir Sorgen. Er hatte schon mal im Februar eine Phase, in der er ohne wirklichen Grund häufig hustete. Das war dann weg nach etwa 3 Wochen. Seit zwei Wochen geht es wieder massiv los. Das Husten kann teilweise alle zehn Sekunden auftreten, aber dann auch wieder länger nicht. Manchmal kommt auch ne Kombi, dass er erst die Nase hochzieht und dann hustet. Massiv ist es vor dem Einschlafen im Bett. Draußen bislang nicht. Die letzten Tage auch draußen ein paarmal. Zudem kaut er neuerdings an seinen Pulli-Bündchen. Fingernägel kaut er schon lange, mal mehr mal weniger.
Ich weiß, dass im Vorschulalter immer mal wieder Tics auftreten. Aber mittlerweile sorge ich mich sehr. Beim HNO waren wir, kam nix raus, Allergietest negativ. Wie würdet ihr verfahren?
Abwarten, wenn ja wie lange? Zum Kinder-und Jugendpsychiater? Erst nochmal den Kinderarzt anfragen?
Bin dankbar für Meinungen und Erfahrungen.

1

Zusatzinfo: beim Essen ist das mit dem Husten auch stark

2

Da der HNO ja eine organische Ursache ausgeschlossen hat, würde ich die Einschulung und das erste halbe Schuljahr abwarten und sehen, ob es nur der Stress vor der Einschulung ist. ;-)

3

Ich kenne viele Kinder mit Tics im Grundschulalter. Der Sohn (8) hat unlängst damit angefangen. Er machte so eine Lach-Husten... es nervt mich ganz fürchterlich.
Ich selbst habe früher recht komplexe Tics gehabt.

Wie viele Erwachsene kennst du mit Tics? Kaum welche, oder?

Also singe zumindest ich: es geht vorbei, bei, bei, Junimond...

Auf keinen Fall gehe ich mit dem Kind damit zum Arzt und ganz sicher nicht zum Psychologen.

4

Mein großer (neun) hat sich in den letzten drei Jahren Insbesondere wenn irgendetwas aufregend war und er angespannt war seltsam geräuspert.
Wir haben ihn darauf aufmerksam gemacht, wir haben ihn ermshnt ist nichts zu tun, wir haben versucht den Stress Zu reduzieren… Es hat alles überhaupt nichts gebracht… Jetzt sind wir zu Hause in der Corona Zeit und – siehe da – das räuspern ist komplett weg.

Also ich würde sagen abwarten

5

Danke! Im Bekanntenkreis haben wir eine Familie, deren Söhne mit leichten Tics angefangen haben, mittlerweile ausgewachsenes Tourette Syndrom. Deswegen fällt es mir schwer, ihn so zu sehen.