Hilfe....Kreidezähne

Hallo,
Ich glaube meine Tochter hat Kreidezähne.
Sie ist recht spät dran mit dem Zahnwechsel, sie ist jetzt 7,5J und hat unten einen Zahn raus und die 3 anderen Schneidezähne wackeln.
Auch brechen gerade erst die letzten hinteren Bachenzähne durch.3 davon kann man gut sehen....und jetzt kommt es.2 von den neuen Backenzähnen schimmern gelb/bräunlich.Hilfe... lt Google bin ich sofort bei Kreidezähnen gelandet.
Das macht mir Angst, sie hatte ein tolles Milchgebiss,gerade,weiß und vor allem Kariesfrei.
Ich rufe am Montag natürlich direkt beim Zahnarzt an, aber was kann gemacht werden. Hat hier jemand Erfahrung?

Sie geht so gern zum Zshnarzt, habe Angst das es sich ändert und vor allem habe ich Angst das noch mehr Zähne betroffen sein könnten...

1

Hallo,

unser Sohn (10) hat das an einigen Milchzähnen, zum Glück bisher an keinem bleibenden Zahn.
Bisher hatte er trotzdem noch keine Karies.

Bei ihm läuft es so, dass er keine stark zuckerhaltigen Lebensmittel, die lange im Mund bleiben, wie Bonbons und Lutscher oder Dinge, die an den Zähnen kleben, wie Gummibärchen oder Karamell, essen darf.
Kekse, Kuchen, Pudding etc. geht trotzdem. Schokolade scheint auch nicht so tragisch zu sein. ;-) (Die wollten wir ihm nicht auch noch verbieten.)
An Getränken gibt es bei uns meistens Wasser. Dass es ab und zu mal Saft oder Limo gibt, war bisher kein Problem.

Alle halbe Jahr bekommt er eine Fluoridierung beim Zahnarzt.

Man muss besonders gut darauf achten, dass das Kind ordentlich die Zähne putzt. Wir haben, bis unser Sohn 9 war, noch nachgeputzt. (Der ist aber leider sehr unmotiviert, was das Putzen angeht. Bei Eurer Tochter ist das vielleicht nicht nötig.)
Einmal pro Woche gibt es Elmex Gelee. Zahnseide soll er auch benutzen, aber daran denkt meistens weder er noch wir.

Die Zahnärztin sagt, dass die Zähne überkront werden würden, wenn sie zu sehr wegbröckeln würden.
Das war bei unserem Sohn aber bisher nicht nötig.

Ihr müsst mal gucken, ob sich Euer Zahnarzt damit auskennt.
Unsere alte Zahnärztin hatte ganz gruselige Ideen von wegen Füllungen einsetzen usw. #schock
Deswegen sind wir zu einer Kinderzahnärztin gewechselt.

LG

Heike

3

Hi, danke für deine Antwort.
Zum Glück ist sie so,dass von selbst lieber Wasser getrunken wird.ich glaube das ist schon viel wert.
Nachputzen machen wir immer abends,morgens darf sie allein.

Ich hab einfach nur große Sorgen,dass noch mehr Zähne betroffen sein könnten.das wird sich ja jetzt leider erst mit der Zeit zeigen.

Bei einer speziell auf Kinder ausgerichteten Praxis sind wir zum Glück.

2

Wir haben das gleiche bei unserem mittleren Sohn. Milchzähne tip top ohne Löcher und Karies. Als dann die Schneidezähne kamen, sah man weiße und gelbe Flecken. Leider kann man nicht viel machen. Wenn es die Backenzähne sind, könnten sie ggf noch versiegelt werden mit der ICON Methode damit sie nicht weiter kaputt gehen. Beim Sohn meiner Freundin wurde es leider zu spät gesehen und die neuen Backenzähne waren dann schon voller Karies und mussten Füllungen kriegen. Für die Schneidezähne bleiben später nur Veneers falls es optisch stört. Leider gibt es hier bisher keine anderen Optionen. Wichtig ist eine gute Pflege der Zähne. Insgesamt habe ich das Gefühl, dass immer mehr Kinder betroffen sind :-(

4

Ja, vor den Schneidezähnen habe ich auch Angst.
Backenzähne sind schon doof,aber gerade vorne ist es erst recht mist.
Der eine neue Schneidezahn sieht ganz ok aus.
Ich hatte bislang noch nichts davon gehört, aber als g***le mir gestern nach "neuer Backenzahn ist gelb" gleich diverse Seiten ausgespuckt hat habe ich echt Panik..😬😔

5

Hi, unsere Tochter hat das leider auch sehr stark, sowohl an den Backen-, als auch an den Schneidezähnen vorne. Bisher ist es zum Glück "nur" ein kosmetisches Problem, laut unserer ZÄ sind die Zähne sehr fest und noch nicht "bröselig". Schön aussehen tut es aber nicht, gerade an den Zähnen vorne. Leider kann man wirklich nicht viel tun. Wir machen auch so eine Art "Creme" auf die Zähne, durch die es nicht weggeht, aber sich evtl auch nicht verschlechtert. Leider ist die Forschung immer noch nicht wirklich weit... Viele Grüße und ich drücke die Daumen, dass nicht noch mehr Zähne betroffen sind.

weiteren Kommentar laden
7

Hallo.

Mein Sohn hat arge Probleme mit den Zähnen. Schon sein Milchgebiss "löste" sich teilweise auf und auch bleibende Zähne kamen schon kaputt raus. Zwei sind es, die auch durch seine kiefernorthopädische Behandlung raus können. Er hat einen Engstand und dadurch ist es machbar. Nur eben die gegenüberliegenden gesunden Zähne müssen auch raus. Aber gut, er hat aber dann keine kaputten Zähne mehr. Es fing bei ihm schon mit zwei Jahren an. Seit dem ist er in Behandlung. Er ist zwölf und hat keine Milchzähne mehr und sein bleibendes Gebiss ist bis auf einen vollständig. Ich habe jetzt aber schon vorgesorgt und ihm eine Zahnversicherung abgeschlossen. Ich denke, er wird immer mit den Zähnen zu tun haben.

Hier mal eine Seite.

https://www.uniklinik-freiburg.de/presse/publikationen/im-fokus/2018/zahnheilkunde-wenn-die-zaehne-broeckeln.html

Alles Gute.

LG

8

habe keine Erfahrungen explizit damit, aber! leider damit das was gemacht werden muss...das schon mit 5.

Trotzdem geht meine Maus,heute 7,5 immernoch recht "gerne" zum zahnarzt.
Also in Anführungsstrichen deswegen weil, wer geht da wirklich gerne hin? xD
natürlich bangen wir jetzt immer ob wieder was ist...aber man kanns auch nicht ändern wenns so ist.
Wir putzen uns alle pfleglich die Zähne und trotzdem hatte sie mit 5 karies.

Mittlerweile bin ich beim Thema Zähne wirklich genervt weils einfach auch viel "Glück" ist gute Zähne zu haben.
Ich hoffe nur das ihre bleibenden besser werden :(
Naja 2 sind mittlerweile halb raus (unteren schneidis) und Mittwoch steht der nächste Termin an, oben wackelt ein Schneidezahn...toitoitoi das nichts ist.

9

Ich antworte nochmal drunter...
Habe heute morgen direkt bei unserer Zahnärztin (spezielle Kinderpraxis) angerufen.
Durch Corona haben wir erst in 2.5Wochen einen Termin,aber ich hatte die Ärztin direkt dran und sie hat mir die erste große Panik gut genommen.
Sie meinte das die bleibenden Zähne oft etwas dunkler sind und im direkten Vergleich zum Milchgebiss oft gelb wirken.Als ich dann erwähnt habe,dass Google mir Kreidezähne anzeigt, habe ich verbot bekommen weiter danach zu suchen.
Putzen wie bisher, elmex Gelee benutzen wir schon länger und abwarten...
Ich hoffe es bestätigt sich nicht und wenn doch,machen wir das Beste draus.
Danke euch für eure Antworten...

10

Stimmt die neuen meiner Tochter wirken auch total gelb im vergleich wobei auch ihre Milchis gelblicher sind.

Bei meinem Sohn waren sie weiss und haben jetzt alle am Zahnfleischansatz aufeinmal ne verfärbung, ich bange richtig...ich hab auch von karies,bis kreidezähne alles von Google gesagt bekommen, aber so richtig passt garnichts...ich hoffe das es einfach nur irgendwie vom bleibendem gebiss kommt,das sie entmineralisieren oder was auch immer....hoffe nix schlimmes denn bei ihm ist es durchweg jeder Zahn urplötzlich O.O