Spielekonsole

Hallo zusammen! Ich komme mal kurz vom Kindergarten Forum zu euch r├╝ber. Gestern gab es eine Diskussion im Freundeskreis ab wann man Spielekonsolen erlauben sollte. Keine Sorge, niemand hat beabsichtigt im Kiga Alter so etwas anzuschaffen ­čśÇ

Mich w├╝rden hierzu mal die Erfahrungen von euch interessieren. Ab wann d├╝rfen/durften eure Kinder mit so etwas spielen? Wie lange am Tag? Oder habt ihr es generell verboten? Welche Konsole war eure erste?

Danke f├╝r eure Meinungen und viele Gr├╝├če!

1

Guten morgen
Unsere Tochter bekam mit 8 die Nintndo Switch, Sie hat ├╝ber 10 Spiele... hatten immer gesagt 1 Std am Tag... na da brauchten wir nicht drauf achten... man kann noch mit den Fingern z├Ąhlen wie oft sie Spielt.. fast gar nicht... Im sommer auch nicht. Jetzt mit 10 hat sie ein altes Smartphone bekommen.. selbst da ist sie nur drann wenn sie mal keinen zum Spielen hat (kommt aber selten vor)

2

Unser Gro├čer (11) hat mit 8/9 seine Nintendo Switch bekommen. Wenn es hochkommt, spielt er maximal 1 Std/Tag ­čĄĚÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

3

Hi,
Solange die Kinder nicht nach jammern, w├╝rde ich es erst gar nicht anschaffen.

Bei uns hat die Schwiegermutter entschieden, das es so ein Nintendo ds zu Weihnachten gibt. Unsere Jungs haben aber schon AWVS, und je nach Spiel, merkt man das am Kind.

Die Dinger sind aber schnell aus dem Verkehr gezogen, denn immer warten bis das Rennen etc. Zu ende ist, hat man dann evtl. die Mediezeit der halben Woche, f├╝r ein Spiel verbraten.

Gru├č

4

Mein Mann hat eine PlayStation damit spielt wenn dann auch mal unser 15 j├Ąhriger.

Meine Tochter (10) hat eine Nintendo Switch. Da konnte auch unser vorsch├╝ler schon mal mit spielen.

Fr├╝her hatten wir auch donkey Kong f├╝r die Wii
Das fand auch ich witzig. Warum wir das nicht mehr haben weis ich gar nicht ...

Ich finde nicht ,dass etwas gegen eine Konsole spricht,unabh├Ąngig vom Alter, solange das spiel kindgerecht ist.
Und so lange MAL gespielt wird und sich nicht das ganze Leben darum dreht.

5

Meine Kids sind 5,5 Jahre und 7.

Wir haben eine Nintendo Switch und ein Nintendo DS. Der gro├če durfte das erste mal Nintendo spielen mit knapp 6. Er hat es bei Freunden und Familie gesehen. Den DS hatten wir schon zu Hause und haben ihm dann noch Mario Party gekauft, SuperMario hatten wir schon.
Seit Anfang des Jahren spielt er mit unserer Switch verschiedene Spiele.

Die kleine hat das erste mal Anfang des Jahres gefragt ob sie mal am DS Spielen darf. Sie hat dann ein bisschen gespielt, hats aber nicht ganz verstanden und hat die Lust wieder verloren.
Jetzt spielt sie seit ein paar Wochen am DS Mario Party. F├╝r die Switch haben wir ihr ein Bibi&Tina spiel geholt. Da reitet sie gerne mit den Pferden durch die Gegend oder putzt sie.

Ich finde ja, es kommt immer auf die Konsum Zeit an und was es f├╝r spiele sind.

Hier gibt es keine Gewalt- Spiele. Das heftigste ist Super Mario. Ansonsten Fu├čball, Tennis, Motorradfahren, Kirby oder Bibi & Tina.

Als Familie spielen wir auch ab und an mal Mario Kart oder Mario Party. Das ist ganz witzig.

Aber die Kids spielen max. 1-2x die Woche. Manchmal auch gar nicht. Ich schau dann aber nicht auf die Zeit, sondern gehe nach Gef├╝hl.
Wenn es ein Sonntag ist an dem es nur regnet, wir schon 5 Spiele gemacht haben, die zwei sch├Ân gespielt haben und wir schon gebastelt haben, dann hab ich nix dagegen, wenn sie auch mal 2h am St├╝ck spielen. ­čĄĚÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

Jetzt im Sommer sind sie eh viel drau├čen und denken kaum dran, Fernseh schauen sie eigentlich schon eine Weile gar nicht. Da haben sie gerade kein Interesse. Sie h├Âren dann lieber 3 H├Ârgeschichten hintereinander.

6

Hallo,
unsere S├Âhne sind 16 und 11.
Die erste Konsole, die die beiden hatten, war eine PS 3, die sie sich zusammen gebraucht gekauft haben. Da waren die beiden fast 7 und 11. Der Gro├če hat dann ├╝berwiegend Sportspiele gespielt, der Kleine dann eher Landwirtschaftsimulator und Minecraft.
Als der Kleine 9 war, hat er zu Weihnachten dann eine Switch bekommen, da er mit den PS Spielen nicht viel anfangen kann. Ihm liegen eher die so Sachen wie Mario Kart und so was, das ist f├╝r die PS schwierig zu bekommen. Der Gro├če hat sich dann vor ca. 1,5 Jahren in einem Super-Angebot die PS4 gekauft, die PS3 wurde wieder verkauft.
Wie lange die beiden spielen d├╝rfen (bzw. durften, dem Gro├čen schreibe ich dahingehend nciht mehr viel vor), hing von verschiedenen Faktoren ab. Z.B. ob die Hausaufgaben und andere Dinge (z.b. Instrument ├╝ben) erledigt sind, ob am Vortag ggf. schon viel gespielt wurde oder oder oder. Wir haben das immer situationsabh├Ąnig und nach Bauchgef├╝hl gemacht und ich war bzw. bin auch immer bereit, Kompromisse einzugehen. Wenn ich sage, es ist jetzt Schlu├č, ist mir schon klar, dass man da erst eine Runde (wie bei Mario Kart) zu Ende fahren muss. Aber damit sind wir bis jetzt immer gut klar gekommen. Zumal beide im normalen Alltag auch noch Hobbies haben, bei denen sie viel unterwegs sind.
Es kann aber auch sein, je nach Wetterlage und je nachdem, was wir vorhaben, das die Dinger tagelang nicht angemacht werden. Daf├╝r dann jetzt in den Ferien zumindest an den Vormittagen, an denen ich arbeiten muss, mehr. Das ist dann halt so. In den Ferien bin ich da aber generell gro├čz├╝giger.
LG
Elsa01

7

Meine Kinder haben die PS3 seit 6 & 8 Jahre. Sie gucken so gut wie nie Fernsehen und sind st├Ąndig und gerne drau├čen. Zudem gibt es hier keine Diskussionen, wenn ich sie wieder aus haben will. Sie sind gut in der Schule, machen Hausaufgaben. Es wird phasenweise Mal viel gezockt, dann wochenlang gar nicht. Da das bei uns so gut funktioniert haben wir keine Probleme und ich finde es v├Âllig ok. Sie spielen gerne Donkey Kong, Super Mario und Skylanders.

8

Meiner h├Ątte bereits im Kindergarten mit mir an meine Konsolen gedurft. Ich spiele alle paar Monate mal ein bis zwei Tage, oder wenn ich krank bin. Aber so richtig Interesse war nie da. Von daher hatte er die erste eigene Konsole mit 16 Jahren und fand sie auch da nicht so richtig interessant.

Daf├╝r fand er den PC besser. Und das habe ich sehr gef├Ârdert. Mit 5 bekam er seinen ersten Laptop, nat├╝rlich mit ausgebauten (W-)Lan Adapter.

Ich habe nie feste Zeiten ausgemacht. Beim Spielen macht es auch wenig Sinn eine feste Zeit auszumachen, weil jedes Spiel anders ist. Zb. Bussi B├Ąr sind 10 Minuten schon zu lange, L├Âwenzahn sind 10 Minuten zu kurz. Von daher haben wir abgesprochen, was er spielen will und wie lange das dauert, bzw. Ob das jetzt zeitlich passt. Aber bei uns ist es in sofern anders, ich habe jedes Spiel einmal durchgespielt und es dann erst vielleicht freigegeben. Von daher hatte ich es einfach leichter. Und musste mich auch nicht auf Empfehlungen, FSK, Ideen seiner Freunde und Co verlassen. Sein Medienkonsum ist aber auch nie so gewesen, dass ich extrem regulierend eingreifen musste.

9

Hallo

also dar├╝ber hatte ich es mit meiner Freundin die 3 Kinder hat(17, 13 und 5). Sie hat gemeint das sie am besten damit gefahren ist wenn sie es nicht verboten hat bzw die Zeit gro├čartig begrenzt hat. Damit fahren wir auch am besten. Mein Sohn wird bald 9. Zu Weihnachten gab es die Nintendo Switch. Er spielt fast nicht damit. Er spielt am liebsten am Tablet ein paar Spiele die wir ihm runtergeladen hatten. Meistens 1 Stunde am Tag. Es gibt aber auch genug Tage da braucht er es gar nicht. Oder auch Tage wo er schon mehr spielt. Solange er erst die Hausaufgaben macht und immer auch raus geht zum spielen anstelle sich daheim zu verkriechen ist es mir (fast) egal und ich kann gro├čz├╝gig verfahren.

LG Hexe12-17