Was lesen eure Grundsch├╝ler?­čôľ­čôÜ

Seit Babyalter lesen wir vor dem Schlafengehen zusammen, inzwischen lesen mir meine Kinder vor. Sie lieben lesen.
Meine Kinder sind 2, fast 8 und fast 10

Aber f├╝r die Gro├če sind B├╝cher ab 10 zu erwachsen mit zu viel bla bla.
Mein Mittlerer liebt z.b. die drei ???
Die Variante f├╝r Erstleser hat er schnell durchgelesen und bei drei ??? Kids fehlen ihm die bunten Bilder.

Jetzt neige ich dazu ihnen nicht den Spa├č am Lesen zu verderben uns sie nicht zu stressen, dass sie altersentsprechende B├╝cher lesen.

Mich w├╝rde einfach interessieren wie viele das aber tun und gut k├Ânnen.

Danke ­čśŐ

Anmelden und Abstimmen
1

Hallo,
ich bin auch der Meinung, was gef├Ąllt wird gelesen. Egal was die Altersempfehlung sagt.
Mein Sohn (8) liest dem kleinen (3) gerne Pixib├╝cher vor, sowas von nicht seine Altersklasse aber die beiden haben Freude beim lesen. F├╝r sich selber liest er gern die Schule der magischen Tiere. Das ist so farbenfroh beschrieben, dass ihn die wenigen Bilder nicht st├Âren. Bei den drei ? ist es so wie bei euch, die Erstleseb├╝cher wurden gern gelesen, die anderen sollte dann doch wieder ich vorlesen.

Geht doch mal in die Bibliothek, die haben ja von allen etwas, da kann man sich ausprobieren.

Liebe Gr├╝├če.

9

"Mein Sohn (8) liest dem kleinen (3) gerne Pixib├╝cher vor, sowas von nicht seine Altersklasse aber die beiden haben Freude beim lesen."

Bei Antolin findet man viele Pixi-B├╝cher, je nach Textmenge sind die f├╝r 1. oder 2. Kl├Ąssler angegeben:
https://antolin.westermann.de/booksearch.do?qs=1&jq_book_id=&qs_keywords=&keywords=pixi+b%C3%BCcher

LG

2

Hallo,
lass Deine Kinder das lesen, was sie wollen....solange es eben auch passt und sie nicht gerade irgendwelche Horrorb├╝cher lesen m├Âchten.
Unser Kleiner wird im November 12 und liest immer noch liebend gerne die drei ??? Kids. Die normalen Fragezeichen oder auch meine alten TKKG-B├╝cher mag er nicht (und Bille & Zottel, Dolly und wie sie alle hie├čen, aber auch nicht, wei├č gar nicht warum #rofl#schein). Es darf ihm nicht zu spannend und nicht "M├Ądchen" sein.
Mir ist es daher eigentlich auch fast egal, was er liest, Hauptsache er liest ├╝berhaupt etwas. Er ist aber auch oft in der B├╝cherei und st├Âbert selbst. Manchmal leiht er sich dann auch ein Buch, was interessant klingt, aber dann gef├Ąllt es ihm oft doch nicht. Daher bin ich ganz froh, dass wir die kostenlose B├╝cherei in der Stadt haben.
LG
Elsa01

17

Ich muss schmunzeln, Du z├Ąhlst meine ├ľieblingsb├╝cher von fr├╝her auf... Hanni&Nanni w├╝rde noch fehlen!

18

Oh ja, die mochte ich auch. Die finden sich bestimmt auch noch in meiner B├╝cherkiste ­čśé­čśé.

3

Hallo,

wenn man versucht, Kinder zum Lesen von etwas zu zwingen, geht das nach hinten los.

Ich denke, da kann man nur immer mal ein etwas anspruchsvolleres Buch anbieten und hoffen, dass das Thema interessant genug ist, dass die Kinder es der M├╝he wert erachten.

Bei unseren Kindern kam einmal mit 7 und einmal mit 8 der Punkt, wo sie das Lesen richtig raus hatten und dann waren sie schnell so gut, dass ihnen viele altersentsprechende B├╝cher zu langweilig und zu schnell durchgelesen war. Die B├╝cher f├╝r ├ältere sind aber inhaltlich h├Ąufig noch nichts.

LG

Heike

4

hallo!
unsere grosse geht nun in die dritte klasse und fand lesen immer schrecklich.seit kurzem liest sie die lustigen taschenb├╝cher und hat gefallen dran gefunden.ich werde meine zwei m├Ądels nicht zum lesen zwingen,aber ich versuche es ihnen immer wieder schmackhaft zu machen.

11

So hab ich auch gedacht - bis meine Tochter in die 5. Klasse kam. Da hat der Deutschlehrer erwartet, dass jeder Sch├╝ler pro Halbjahr 500 Antolin-Punkte macht. Das h├Ątte sie geschafft, wenn sie auf B├╝cher wie Harry Potter o.├Ą. stehen w├╝rde. Die bringen n├Ąmlich deutlich mehr Punkte als vom Umfang her vergleichbare Kinderb├╝cher. Bei Harry Potter gibt es f├╝r 5 Kapitel mehr Punkte als f├╝r einen Band Bille und Zottel. Und das liest meine Tochter eben deutlich lieber. Und selbst das thematisch deutlich anspruchsvollere Buch, was meine Tochter in den Sommerferien gelesen hat, hat bei ├Ąhnlicher Seitenzahl deutlich weniger Punkte gebracht als Harry Potter. Das hat meine Tochter nur noch mehr frustriert. Ihre Punktzahl hat sie jedenfalls nicht erreicht, und das hat sich dann wieder negativ auf ihre Deutschnote ausgewirkt, die sonst 1 gewesen w├Ąre.

LG

15

Das ist ja gruselig! Hier machen zum Gl├╝ck schon die Grundschulen sowas nicht mit (zum Spa├č gerne, mehr nicht), aber dass das auch noch auf weiterf├╝hrenden Schulen eine Note entscheiden kann #gruebel Habt ihr das nicht mal hinterfragt?

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

mein Sohn ist 8 (2. Klasse) und meine Tochter ist noch 6 (1. Klasse). Mein Sohn liebt die drei ??? Kids. Die B├╝cher liest er f├╝r sich und verschlingt sie regelrecht. Momentan liest er uns jeden Abend die 5 Freunde vor und hat auch sehr viel Spa├č dran. Er braucht keine Bilder. In der B├╝cherei leihen wir regelm├Ą├čig B├╝cher aus. Er leiht sich meistens die drei ??? Kids aus und ich suche ihm noch ein Buch aus, welches er uns vorliest. Wir reden dann ├╝ber dieses Buch. Es sind oft B├╝cher mit ernsten Themen, aber kindgerecht. ├ťber L├╝gen, Ausgrenzung, Unfall usw.

Unser n├Ąchstes Buch, welches wir vorgelesen bekommen, wird Pippi Langstrumpf sein. Beide lieben die Serie und jetzt haben wir die illustrierte Gesamtausgabe.

Die Kleine liest noch nicht so gut, deswegen liest sie uns jeden Tag paar Seiten aus Erstlerbuch vor.

Beide lieben aber z.B. Bibi Blocksberg. Das wird Ihnen aber vorgelesen.

LG

6

Hallo,

Meine Tochter ist 7, 2. Klasse und liest auch sehr gerne. Sie hat alles m├Âgliche an B├╝chern, ehrlich gesagt achte ich gar nicht auf so Altersangaben. Sie sagt mir meistens was sie lesen m├Âchte, ich kaufe es. Wenn es zu schwierig ist landet es halt f├╝r sp├Ąter im Schrank. In der Schulb├╝cherei leiht sie sich auch aus was sie m├Âchte, grad liest sie was ├╝ber Wirtschaft.

LG
Sunny

7

Da Kinder unterschiedlich sind, finde ich es Quatsch, auf die Altersangabe zu schauen.
Wichtig ist, dass Kinder ├╝berhaupt lesen, was genau finde ich nicht so wichtig, deswegen w├╝rde ich sie immer lesen lassen, was sie k├Ânnen und wollen.

Mein Gro├čer hat sich genau wie ich als Kind mit altersentsprechenden B├╝chern gelangweilt und immer B├╝cher f├╝r ├Ąltere Kinder gelesen. Mein Mittlerer hat eine LRS, da bin ich froh, wenn er ├╝berhaupt mal ein paar Zeilen liest. Und der Kleine liest eher Comics oder Sachb├╝cher.

8

Zum Vorlesen oder zum Selbstlesen?

Abends zum Vorlesen fand sie mit Bildern toll und ich die Gro├če Schrift.
Zum Selbst lesen kommt es auf ihre Tagesform an.
Comics lesen wir beide gerne. Sie seit Grundschule, ich heute als Erwachsene noch.

Bei B├╝chern kam es auf das Thema an.
Das magische Baumhaus fand sie super.
An manchen Tagen liest sie alteresempfohlenes, an anderen holt sie Erstleseb├╝cher wieder raus, weil sie die Geschichte mag oder einfach Lust darauf hat.

12

Vom magischen Baumhaus haben wir die ersten 15 B├Ąnde gelesen bzw. die Kinder vorgelesen. Aber nur die Junior Version mit Bilder. Hier kommt es auch sehr auf den Inhalt an.

10

Hallo!

Die 3??? Kids findet mein Sohn (8J., 3. Klasse) auch Klasse, aber auch er ist noch bei den Erstleseb├╝chern (hat auch die meisten gelesen). Die anderen enthalten f├╝r ihn noch zu viel Text.
Momentan lesen wir (bzw. er liest und ich h├Âre zu) Sn├Âfrid
https://antolin.westermann.de/all/bookdetail.jsp?book_id=153321
Da schafft er aber nur 3 Seiten am Tag (dauert ca. 10 Minuten) und braucht somit 3 Tage f├╝r jedes der 20 Kapitel. Ich hoffe, dass er das erste Buch in den Ferien schafft, da ist ja etwas mehr Zeit.
Ansonsten sind wir aber auch eher noch bei B├╝chern f├╝r die 2. Klasse - wobei die Angaben ja auch sehr unterschiedlich sind. Meine Tochter hat z.B. immer gerne die B├╝chersterne gelesen, da haben die B├╝cher f├╝r die 2. / 3. Klasse weniger Text als die Erstleseb├╝cher von den 3??? Kids, die f├╝r die 2. Klasse gedacht sind.

LG