Ferien

Hallo ihr Lieben,

die Frage klingt vielleicht komisch, aber was machen euer Kinder in diesen Ferien? Wir können nirgends hin fahren, nichts unternehmen, das Wetter ist schlecht, kein Schwimmbad, kein Fitnessstudio, sie sollen möglichst keine Freunde treffen, also ich brauche Inspiration wie es bei anderen läuft. Ich spiele viel mit der Kleinen, sie ist 5 Jahre alt, wir malen und basteln. Die zwei Jungs sind 12 und 16 und ich gebe zu, die beiden hängen 90 % der Zeit am Handy oder der Konsole. Ich wüsste aber auch nicht was ich ihnen vorschlagen soll. Klar gehen sie auch mal mit dem Hund, treffen ab und zu einen Freund. Aber sonst? Wie läuft das bei euch? Was machen eure Kinder?
Liebe Grüße
Juliane

1

- Zimmer aufräumen
- im Haushalt helfen (in den Ferien gibt es kein Hotel Mama)
- Geschenke basteln für die liebe Verwandtschaft (wer Geschenke möchte, muß auch Gegengeschenke machen)
- Wohnzimmer schmücken
- beim Kochen/Backen helfen
...

Tatsächlich haben meine Jungs zwar ihre Freizeit, aber in den Ferien werden sie keineswegs von vorn und hinten bedient. Wenn sie vor Langeweile nicht wissen, was sie tun sollen, dann machen sie eben Schulzeug. Aber ewig Medien gibt es nicht.

14

Das ist eigentlich selbstverständlich und das nicht nur in den Ferien oder 🤔🤪😅

2

Ist bei uns auch so.... Aber so treffen sie ihre Freunde wenigstens online.
Zwischdurch baut der 'Kleine' (13) dann auch was lego.
Plätzchen haben wir gebacken....
Und ehrlich gesagt machen wir Eltern auch nicht viel immoment 🤷🏻‍♀️

3

- Bausätze aller Art.
LegoTechnik, Fischer Technik und wie die alle heißen.

Was man auseinandernehmen kann, wird immer wieder neu zusammen gebaut.

- Basteln. Das mögen wir beide sonst nicht.
Mit Langeweile kommt Kreativität.
Es braucht mehrere Anläufe, bis es funktioniert. Da wir Zeit haben, spornen uns Rückschläge eher an, es noch mal neu, noch mal doch noch besser zu machen

- lesen

- Weihnachtsfilme

- Gespräche führen, gemeinsam träumen
Über Nachrichten sprechen

- Hörspiele hören. Jede für sich; gemeinsam.

- Brettspiele spielen. Die, für die wir sonst selten Zeit haben. Am Tag vorher eines heraussuchen, das wir dann am nächsten Tag direkt nach dem Frühstück beginnen.

- Backen
- Kochen (sie sieht sich YouTube Videos an und kocht es dann zu Hause nach, sofern die Zutaten da sind).

- Fotoalben ansehen

- telefonieren mit Zeit und Ruhe

4

Hier (Jungs 12&14) wird auch viel gezockt, aber so treffen sie sich wenigstens online mit Freunden. Einmal am Tag müssen beide vor die Tür (Rad fahren, spazieren gehen, joggen).
Ansonsten spielen wir ab und an mal ein Spiel.

Wir sind viel zu Hause, versuchen möglichst wenig Menschen zu treffen. Die Zeiten mit Playmobil und Lego sind leider vorbei.

Der Große programmiert oftmals am Computer.
Lg Basket

17

Wie lange müssen sie raus ?

Ich bringe meine Kinder immer so weit weg, dass sie mindestens 30 stramm gehen müssen.

18

45 bis 60 Minuten

weiteren Kommentar laden
5

Zeit habe zum
- kochen und backen
- gemeinsam ausmisten und Sachen die nicht mehr gebraucht werden archivieren oder versuchen zu verkaufen/verschenken
- Wanderungen
- auf Schnee hoffe zum Schlitten fahren
- ein Buch lesen
- der Große hat noch Schulaufgaben aus dem Homeschooling der letzten Tagen die er noch machen muss
- endlich Zeit haben für lange Spiele (Siedler, Monopole, ...)
- wenn es trocken ist auch mal ne Runde Fahrrad fahren

6

Meine Kinder sind viel draussen mit den Nachbarskindern, im Wald oder auf der Straße. Wir fahren in den Stall zum Pferd, gehen mit dem Hund, schauen Weihnachtsfilme, backen, kochen...

7

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung. Wir gehen Joggen und bauen Trimm Dich Übungen ein, ansonsten haben wir einen gut gefüllten Schrank mit Gesellschaftsspielen. Wenns für die einen zu "babyhaft" ist oder zu anspruchsvoll werden die anderen denen das Spiel gerade zu anspruchsvoll oder zu babyhaft ist werden mit Solospielen beschäftigt, es gibt viele gute Denk- und Knobelspiele. Außerdem gibts Bücher oder meinetwegen Hörbücher. Haben sie sonst keine Interessen? Für die Fünfjährige würde sich zudem gerade TipToi anbieten.

8

Videospiele, Comics lesen und hin und wieder ein Gesellschaftsspiel.
Sie helfen ansonsten auch gerne beim Essen machen und einmal am Tag drehen wir eine Runde draußen.
Meine beiden Jungs sind fast 13 Jahre

9

Mein 9 jähriger hat bisher:
Viel Lego gespielt
Instrument geübt
Anderen Hobby geübt
Zoom Sport gehabt von Sportverein
Mit mir Plätzchen gebacken
Weihnachtsgeschenke selbst gebastelt
Freiwillig geholfen mit Abendessen
2 mal sich draußen für ca. 2 Stunden mit Freund getroffen auf dem Spielplatz
Viel gesprochen mit den Großeltern, normalerweise ist das weniger wegen Schule
Im allgemeinen viel gespielt

Aber auch mehr Fernsehen gesehen als normal, da sonst bei uns kein fernseh unter der Woche gibt. Er schaut meist am Vormittag vor dem Frühstück am Wochenende und nun war jeden Tag die Wochenende in der Hinsicht 🙈

Aber noch gabs keine langweilige. Mal schauen, wie lange das dauert.