Dehnungsstreifen

Hallo zusammen,

meine Tochter (12) hat sein einiger Zeit ziemlich starke/viele Dehnungsstreifen. Was ihr auch sehr zu schaffen macht. Sie möchte sich nicht vor anderen umziehen/schwimmen. Was ja bisher mangels Präsenzunterricht auch kein Problem war. Aber nun geht die Schule und Sport, ggf. Schwimmen wieder los. Abgesehen davon möchte ich nicht, dass sie das Bedürfnis hat, sich verstecken zu müssen... Kann man was gegen diese Streifen tun. Helfen Cremes usw.? Ich hatte da bisher gar nicht so das Problem. Auch nicht in der Ss...lg Betty (das Bild ist nicht meine Tochter)

1

das ist halt einfach so.
Und wenn es ein Wundermittel gäbe, dann würden ganz viele Schwangere das erfolgreich angewendet haben.

Es ist oft einfach Veranlagung und verschwindet auch wieder.

ich fände es falsch, Hoffnung und Besserung mit Ölen und Cremes zu versprechen und somit noch mehr Aufmerksamkeit darauf zu lenken und deutlichere Rücklage zu kassieren, wenn Mittelchen nicht helfen.

ein "das ist einfach so und vergeht wieder" ist ehrlich und darin solltest Du sie bestärken.
Viele Mädchen haben das. Sie wird nicht die einzige sein. Dass die Mens bald einsetzt oder dass Pubertiere zickig werden oder in dem Fall eben Hautstreifen gehört halt einfach dazu. --- klar: wenn man was nicht schön findet, hilft das nicht, aber das Kind zu bestärken, dass das eben bei vielen vorkommt und ne zeitlang eben so ist, fände ich jetzt wichtig.

Wenn sie ein gesundes Selbstverständnis zum Körper hat, hat sie auch keine Angst, sich im Sport umzuziehen. -- das muss man etwas fülligeren Mädchen genauso beibringen, wie welchen, die mit dem wachsenden Busen nicht zurechtkommen. - In Eurem Fall halt Streifen. -- versuche, sie auf die "haben viele - ist halt so" schiene zu kriegen, sodass sie sich ohne darüber nachzudenken auch umziehen kann.

Ich weiß, dass ist einfach gesagt, als getan. --- aber das ist halt nunmal die Wahrheit. Alles andere wäre zu viel Fixierung auf unrealistische Dinge

2

Dem kann ich nur zustimmen.

Ich bin in der Pubertät selbst sehr viel gerissen (Bauch, Busen, Arme, Beine, Schultern und Rücken) und an den restlichen Stellen habe ich Reibeisenhaut. Was habe ich mich geschämt. Habe sogar im Schwimmen lieber eine 6 kassiert, als dass ich mitmachen müsste. Keine Creme, kein Öl und auch kein Sport hat da geholfen.

Mittlerweile denke ich im Normalfall gar nicht mehr an meine Dehnungsstreifen. Ich kann sie noch immer fühlen, aber sehen tut man nur noch die wirklichen schlimmen. Der Rest ist in den letzten 10 Jahren verblasst.

Versuche so gut es geht das Selbstbewusstsein deiner Tochter zu stärken. Was wir oft an unseren Körper so schrecklich finden, nehmen andere meist erst gar nicht wahr!

5

Hätte nicht gedacht jemals zu lesen, dass jemand auch unter seiner Reibeisenhaut litt... 😳 ich habe vor Verzweiflung meine Arme komplett rasiert, weil ich nicht wusste woher das kam, und meine Mutter hat mich leider nie bestärkt dass das einfach normal ist...
Von meiner Ma kamen nur Sprüche wie „willst du kein Shirt mit längeren Ärmeln anziehen? Man sieht das!“ 😭 ebensolche Sprüche mit den Dehnungsstreifen (auch die hab ich zu genüge...)

Ich musste erst so 20/25 und Mutter werden um zu merken, wie *scheißegal* doch Fleckchen und Ribbelchen auf der Haut sind. 😇

Ich kann nur den anderen zustimmen: bestärke sie, dass das alles normal ist!! Manche haben Glück mit schöner Haut, manche Pech. Und jetzt groß mit Cremes und Mittelchen die Hoffnung wecken, und dann klappt es nicht, das wäre wahrscheinlich noch schlimmer...
sie schafft ihre kleinen Makel ganz bestimmt zu akzeptieren, und sich so zu mögen wie sie ist ♥️ Ich drück euch die Daumen ☺️

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,
Ich kann sehr gut nachempfinden wie es deiner Tochter momentan geht!
War bei mir genauso damals. Als Kind immer mit die Kleinste und Dünnste gewesen, in die Pubertät gekommen und weiblicher geworden, die Haut kam nicht mit und ich bin an den Oberschenkeln gerissen.
Ich habe mich fürchterlich und entstellt gefühlt. Das blieb lange Zeit so, vor allem weil man die gerade am Anfang so sehr sieht.
Meine Mutter hat mir immer einen selbstbewußten und natürlichen Umgang mit dem Körper vorgelebt, trotzdem hatte ich ein riesen Problem damit und es wurde wirklich erst mit den Jahren besser. Jetzt fällt es fast gar nicht mehr auf. Und ich hatte großes Glück das ich in der Schwangerschaft nirgends gerissen bin.
Sei einfach für deine Tochter da und sprich mit ihr über ihre Gefühle.
Alles Gute, LG, Marli 🍀

4

Hallo Betty!

Da es Veranlagung ist, werdet ihr diesbezüglich nicht viel machen können.

Ich würde mein Kind daher in dieser Hinsicht bestärken.

Zwei meiner Schulfreundinnen, die beide sehr schlank waren, hatten auch Dehnungsstreifen. Es war nie ein Thema für/zwischen uns. Warum auch?

Euch alles Gute.

Gruß Sternen-Himmel 🌟

6

An für sich würde ich es auch nicht mehr thematisieren als nötig. Wenn sie aber Hilfe sucht würde ich ihr Wechselduschen, Hula Hoop und Bi Oil empfehlen und ihr Sorgen. Ich als „ist halt bei manchen so“ abfertigen.

7

Hallo,
hilft evtl.viel cremen gegen erneute Streifen?
Ich kann dir nur sagen,dass auch Jungs so etwas haben.
Mein Sohn 15 Jahre hat sehr dunkle Dehnungsstreifen auf dem Rücken.Er hat einen wahnsinnigen Wachstumsschub gehabt ist sehr schlank und macht viel Sport und jeden Abend Abend Liegestütz und Bauchmuskeltraining....daher leider wohl die Streifen.

9

Mein Sohn hat das leider auch sehr extrem.Er ist in den letzten Monaten sehr schnell gewachsen und bei ihm sieht man es auch richtig schlimm in den Kniekehlen und an den Oberschenkeln.
Ich habe auch schon mal nachgelesen und leider kann man nicht wirklich was dagegen tun.
LG Julia

10

Hallo

leider kann man da wirklich nichts machen. Selbst meine Freundin die wirklich schon immer schlank ist hat ein paar am Po und Oberschenkel. Bei mir fing es mit der Einnahme der Pille an da ich in kurzer Zeit zugenommen hatte. Selbst Jungs haben das oft am Rücken durch schnelles wachsen. Du kannst sie nur bestärken wobei das in dem Alter auch nicht viel helfen wird.
Ich habe leider heute noch Probleme damit weil ich die auch an der Wade habe und die ist bei mir nicht dick. Was mich gewundert hatte ist, dass ich keinen einzigen Riss an der Bauchdecke bekommen habe durch die Schwangerschaft.

LG Hexe12-17