Quarantäne Schulklasse

Hallo,
ein Kind hat heute positiv getestet in der Klasse meiner Tochter. Ich war erstmal geschockt und frage mich, wie das dann mit Quarantäne wäre, muss die ganze Klasse immer in Quarantäne? Die Kinder haben riesen Abstand, Mundschutz etc.

1

Das entscheidet das zuständige Gesundheitsamt.
Und das auch jedesmal anders.
Wir hatten von : Die ganze Klasse inkl. Lehrerin zu halbe Klasse ohne Pädagogen bis die vier Kinder davor, dahinter und rechts und links alles an unserer Schule.

2

Ist das nicht eine Frage des Abstandes?

20

Nö, nicht grundsätzlich.

Das kann relevant sein, muss es aber nicht.

3

Hallo
Da werdet ihr abwarten müssen. Wir hatten im Freundeskreis (Masken aber noch nicht wirklich Abstand) bei gleicher Situation und unterschiedlichen zuständigen Gesundheitsämter von alle in Quarantäne bis keiner außer die Person selbst alles dabei.

LG

4

Ja, wahrscheinlich werden wir abwarten müssen. Danke für die Rückmeldung. Bei uns sind die Bedingungen ideal, jeder seinen eigenen Tisch, grossen Abstand etc.

10

"Bei uns sind die Bedingungen ideal, jeder seinen eigenen Tisch, grossen Abstand etc."

Da kann man ja richtig gut mit seinen Mitschülern zusammenarbeiten.

5

Bei uns muss immer die ganze Klasse/Gruppe in Quarantäne. Das Gesundheitsamt fragt gar nicht nach Abstand, Lüften, Masken usw. Zusammen länger als 10 Minuten in einem Raum bedeutet automatisch Quarantäne. Unser Gesundheitsamt musste deshalb schon viel Kritik einstecken, weicht aber nicht von seinen Vorgaben ab.

6

Bei uns (Pool Tests) bedeutet das: die komplette Klasse oder Lerngruppe bleibt bis zum Ergebnis des Einzeltests in "häusliche Isolation", ist das positive Ergebnis bestätigt, dann bleibt die komplette Gruppe/Klasse in Quarantäne....freitesten nicht möglich.

7

Ich weiß, das wolltest du nicht wissen - aber wenn ich wüsste, dass in der Klasse einer meiner Töchter ein Kind positiv getestet wurde, würde ich das entsprechende Kind freiwillig Zuhause lassen. Egal, ob Quarantäne verordnet wurde oder nicht.

Das erwartete ich übrigens auch von meinen Musikschülern und habe das den Eltern auch klar kommuniziert.

Ich hatte nämlich auch schon folgenden Fall:
Ein Kind in einer Klasse positiv. Von meinen beiden Schülerinnen aus dieser Klasse war die eine in Quarantäne, die andere nicht, weil sie "weiter weg" gesessen hat.
Das Nicht-Quarantäne-Kind war also fröhlich bei mir zum Singen.
In den nächsten Tagen wurde von den Quarantäne-Kindern auch noch eins positiv getestet und schwupps, war sie auch in Quarantäne. Kannst du dir denken, dass mir das ungeheuer war?

Das Gesundheitsamt braucht ja immer ein paar Tage zum testen und benachrichtigen. Da würde ich einfach kein Risiko eingehen.

LG!

8

„ Ich weiß, das wolltest du nicht wissen - aber wenn ich wüsste, dass in der Klasse einer meiner Töchter ein Kind positiv getestet wurde, würde ich das entsprechende Kind freiwillig Zuhause lassen. Egal, ob Quarantäne verordnet wurde oder nicht. “
In der Theorie bin ich da ganz bei dir, bei der Umsetzung gibt es aber leider durchaus Probleme. Bei uns ist die Präsenzpflicht ausgesetzt, da wäre es (wenn man es weiß, was bei uns zB. erst nach fast 2 Wochen so war) machbar ohne weiteres.
Meine Freundin wollte ihr Kind in einem anderes Bundesland dann daheim lasen. Aber für den Zeitraum war schon alleine wegen zu schreibenden Klassenarbeiten die Entschuldigung der Eltern nicht ausreichend. Vom Arzt hätte es nichts gegeben. Auch da gab es Verständnis, aber eben auch wieder verständliche Argumente, warum er nichts ausstellen kann.

17

Das zeigt mal wieder, dass unser Schulsystem nicht nur unflexibel sondern fast schon zusammengebrochen ist...

In so einem Fall würde ich meine Kinder dann in die Schule schicken (wenn die Schule potentiell infektiöse Kinder haben will, dann soll sie eben...)
aber ich würde sie eben nicht zu ihren Hobbys und schon gar nicht zur Oma gehen lassen. Einkaufen würde ich dann wenn möglich ohne Kind.

In meinem Umfeld gibt es unheimlich viele Eltern, die sogar noch in den Weihnachtsferien argumentiert haben, sie müssten sich ja an kaum eine Verordnung halten - die Kinder gingen ja auch in die Schule und das sei sicher das größte Risiko.
Klar, ist es. Und dieses Risiko ist von deutschen Schulsystem hausgemacht.
Für mich kein Grund, das Virus dann außerhalb der Schule weiterzutragen.

Damit ich nicht falsch verstanden werde:
Ich arbeite auch beruflich sehr gerne mit Kindern, zum Glück sind das ja keine! kleinen Superspreader und sie sollten normal am öffentlichen Leben teilhaben!!
Aber das katastrophale Krisenmanagement der deutschen Schulen muss man deshalb noch lange nicht privat übernehmen.

LG!

9

Bei mir hat das Gesundheitsamt angerufen und gefragt wie die genauen Hygienebedingungen waren. Ob die Schüler Abstand hielten, Maske trugen, gelüftet wurde....
Da das alles konsequent befolgt wurde musste kein Schüler oder Lehrer in Quarantäne.

18

Ich glaube dir auch, dass du das alles sorgfältig befolgt hast.

Ob aber irgendein Lehrer bei diesen Fragen sagen würde "auf die Masken konnte ich leider nicht überall achten und das Lüften habe ich leider vergessen, weil ich Karl-Theodor daran hindern musste, noch mehr Kaugummis durch den Raum zu werfen..."?

Wir wälzen in dieser Pandemie unheimlich viel auf die Lehrer ab... Plötzlich entscheidet die Disziplin im Unterricht über Quarantänemaßen.
Und die Disziplin hängt teilweise von der pädagogischen Qualität des Unterrichts ab - aber jeder Lehrer weiß, dass da unheimlich viele unberechenbare Faktoren mit reinspielen.

Nachdenkliche Grüße

19

Bei einer Kollegin wollte der Zuständige vom Gesundheitsamt gar nichts bzgl. Abstand, Masken, Lüften usw. hören.
Seine Antwort: schon klar, dass sie mir jetzt erzählen, dass alles vorbildlich beachtet wurde. Das muss ich mir von euch Lehrern täglich mehrmals anhören. Es interessiert mich gar nicht. Zusammen mehr als 10 Minuten in einem Raum, bedeutet automatisch Quarantäne. Egal, was sie wie beachtet haben.

11

Hi,
bei uns, BaWü, muss niemand in Quarantäne, wenn die Maßnahmen Abstand, Maske, Lüften (wir haben eine Luftfilteranlage) eingehalten worden sind.

vlg tina

12

Schwierige Situation da sich das ja irgendwie dauernt ändert und letzt endlich das jeweilige Gesundheitsamt entscheidet.
Meine Tochter landete letztes Jahr auch schon 1 mal in Quarantäne wegen eines positiven falls allerdings war da voll betrieb also kein wechselunterricht und dementsprechend wenig Abstand.

Ich meine bei uns werden ja die Tests extra früh gemacht und wenn möglich teils sogar im Freien das eben nicht alle gleich wieder in Quarantäne landen.

13

Die Bestimmungen ändern sich andauernd ... Warte ab, was die Schule sagt und was das Gesundheitsamt dazu meint. Wenn es dir möglich ist, kannst du dein Kind Zuhause lassen. Wir haben damals sämtlichen Verabredungen zur Sicherheit abgesagt, auch Sport. Ich kenne viele Kinder, die trotz Corona keine Symptome hatten, darunter auch meine.

Wir waren letztes Jahr 3mal in Quarantäne. Beim ersten mal hatte eine Schülerin Corona ohne Symptome, die ganze Klasse musste in Quarantäne. Beim zweiten Mal hatte eine Lehrerin Corona, nur ihre Schüler (= Kontaktpersonen 1. Grades) mussten in Quarantäne. Das war aber die Lebenskundelehrerin, alle, die in Religion gegangen sind, durften weiter zur Schule, weil sie nur Kontaktperson 2. Grades waren. Aus der Klasse meiner Tochter waren dies nur 5 Schüler, die nicht in Quarantäne mussten. Unsere 3. Quarantäne: Wir hatten selbst Corona aus der Kita meiner Kleinen erhalten. Die Kita wurde sofort geschlossen, denn immer mehr Eltern meldeten sich krank. Die Kinder blieben symptomfrei! Nur weil fast alle Eltern krank wurden, wurde klar, dass es aus der Kita kam. Wir haben uns sofort nach positivem Test in Quarantäne begeben, d.h. alle Kinder abgeholt und 2 Wochen dicht gemacht. Und das haben wir selbst so entschieden. Unser Quarantänebrief kam 1 Tag nach Ende der Quarantäne erst an ...

Wenn du dir unsicher bist, ruf in der Schule an, die haben genaue Richtlinien vom Gesundheitsamt, an die sie sich halten müssen bei einem positiven Test. Das habe ich auch gemacht bei unserer Quarantäne. Mein Kind wurde unauffällig draußen isoliert und ich konnte es abholen. Jedes Bundesland hat andere Richtlinien.